Anhänger fürs Quad oder UTV selbbauen!

  • Hallo,


    nach der Probefahrt, wurde alles noch verstärkt und richtig zusammengeschweißt, anschließend Lackiert und ab gings in den Wald. LG,


    Mudi Manni


    PS: die Seilwinde hat 12 Volt ( wird am Fahrzeug eingesteckt ) und zieht ca. 1200 Kg und hat eine Fernbedienung, auch die Holzzange wurde aus alten Teilen meines Eisenlagers selbst gebastelt! :)


    beim Seilwindentest hatte ich nix größeres daheim rumliegen, die zieht natürlich wesentlich größere Stücke!!! :D

  • Hallo,


    schicker kleiner Anhänger.


    Das sind ja wohl PKW Hinterachsen? Von welchen Typ?


    Du hast die Zugstreben der ersten Achse mit der ersten Runge verschraubt die Runge ist dann mit dem Zentralrohr verschweißt Wie kann die Achse da noch pendeln?


    Welche Funktion haben die an der linken Seite unten längs eingeschobenen verzinkten Vierkantrohre?

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Hallo Volker,


    die Achsen sind vom Ford Ka, die Rohre lassen sich als Auflage für Stämme nach hinten rausziehen, die Achse ist nicht Fest verschraubt, sondern mit einem sehr stabilem Gummilager an den Rungen angeschraubt, dadurch kann die Achse bei Steinen, Baumstümpfen usw. noch ca. 15 cm nach oben oder unten pendeln. Bei meinem ersten Anhänger ( der rote, von der Vorstellung ) war alles Fest verschraubt und verschweißt, der hält zwar auch, aber ich muß hin und wieder mal nachschweißen. Bei diesem entstand bis jetzt durch die Pendelmöglich noch kein einziger Riss. Ich habe das vorher ausprobiert, wollte erst die Achsen links und rechts wie bei den gekauften Holzanhängern pendeln lassen, aber das hat den Nachteil, das man bei Hinternissen sehr starke Belastungen auf die Anhängerkupplung bekommt, bei meiner Lösung spürt man das kaum und ich finde das für meine Fahrzeuge so besser. LG,


    Mudi Manni :)

  • Aha, danke für die Info.


    Der Vorteil beim selber bauen ist halt das man seine eigenen Wünsche umsetzen kann und oft auf ungewöhnliche Lösungen kommt.


    Eine feste und eine Pendelachse ist eine geländegängige und gleichzeitig stabile Lösung. Radlader funktionieren auch so.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!