Förderschnecke über UVR1611 steuern

  • Hallo,
    Habe seit einiger Zeit hier mitgelesen und finde die Beiträge UVR Programmierung unheimlich spannend.
    Vor allem wie versucht wird auch Anfängern und dazu zähle ich mich auch, zu helfen.
    Den Namen EXOT habe ich mir deshalb gegeben, da ich unser Haus mit einem Pellet/Steinkohle Kessel mit Zubringer heize.
    Das heißt es gibt einen Vorratsbehälter in dem der Brennstoff lagert und über eine Förderschnecke wird Selbiger in den Brenner gefördert.
    Im Brenner wird Mittels Gebläse die benötigte Verbrennungsluft zugeführt und dann arbeitet das Teil wenn notwendig 365 Tage rund um die Uhr.
    Es gib kein Forum bzw. ich habe kein Forum gefunden wo auf diese Art Kessel eingegangen wird.
    Zur Wärmeerzeugung gehört eine thermische Solaranlage, ein 1000l Pufferbehälter sowie eine Gastherme die aber seit 2011 nicht mehr benutz wurde.
    Alles wird über die UVR gesteuert.
    Im ersten Schritt möchte ich versuchen die Förderschnecke in meine UVR Steuerung einzubinden.


    Hat hier jemand so etwas schon probiert oder gibt es Anregungen die mir weiter helfen könnten.
    Ich hoffe, das ich hier ein paar Anregungen erhalten kann.
    Gruß Michael

  • Hallo EXOT!


    Die von Dir gewünschte Funktion ist etwa dieselbe wie bei einem Hackschnitzelkessel.


    Bei den alten Sturm Anlagen gab es einen Kesselthermostat sowie einige Zeitrelais, die Funktion war so dass bei "Wärmeanforderung" die beiden Zeitrelais der Funktion "Leistungsbrand" aktiv waren und sobald der Kesselthermostat umschaltete (zu warm) war dann die Funktion "Erhaltungsbrand" aktiv.


    Jede Funktionsgruppe besteht dabei aus 2 Stk. Zeitrelais wobei eines für die Taktphase und eines für die Ruhephase der Einschubschnecke zuständig ist.


    Leistungsbrand heisst z.B. 6 sec. Einschub und 5 sec. Pause, Erhaltungsbrand etwa 3 sec Einschub und 20 sec Pause (sind jetzt nur reine Pauschalwerte und müssen durch versuch ermittelt werden)!


    Diese Funktionen werden mittels Timerfunktion in der 1611 nachgebildet, ebenfalls wird der Verbrennungsluftventilator entsprechend der Abgastemperatur und dem Zugbedarf des Kessels mitgesteuert.


    Ic h könnte Dir eine fertige Belegungslösung samt Parametrierung für so eine Anlage senden, geht allerdings nicht als Dateianhang (Dateityp nicht möglich), sende mir eine kurze mail unter office@esbg.at


    MfG, Hannes / ESBG

  • Moin Hannes, moin Walter,
    Danke für Eure Nachrichten.
    Hannes; So wie Du den Vorgang beschrieben hast trifft es genau den Nagel auf den Kopf.
    Die Relais Steuerung ist auch verständlich. Nur mit der Umsetzung in die UVR hapert es.
    Für Dein Angebot bedanke ich mich und nehme es an.
    Vielleicht gesellt sich ja zu dem Exoten noch ein Exot1,2 oder 3 hinzu.
    Es könnte ein schöner Erfahrungsaustausch werden.
    Die Mail wurde verschickt!
    Gruß Michael

  • Moin Hannes,
    Habe Deine Datei Dankend erhalten und mir die Programmierung angesehen.
    Ich denke das kann so funktionieren. Aufgefallen ist mir,
    dass es für den Lüfter eine Funktion Ventilator Nachlaufzeit aber keine Vorlaufzeit gibt.
    Ist das so gewollt?
    Bei mir startet immer, sowohl in der Leistungsfahrt wie auch in der Erhaltung vor dem Start der Förderschnecke der Lüfter.
    Gruß Michael

  • Nein dafür ist keine vorgesehen, wozu auch?


    Wenn die Schnecke Brennmaterial einschiebt, läuft auch der Lüfter, durch die "Nachlaufzeit" wird bei Leistungsbrand die Pausenzeit überbrückt und wenn auf "Erhaltungsbrand" umgeschalten wird, dann reicht die Nachlaufzeit um genügend verbrennungsluft hineinzupusten (ein entsprechender miitels "Kaminzugregler" begrenzter Kaminzug ist natürlich bedingung!


    Die PID Regelung für den Ventilator wird zusätzlich von der Abgastemperatur beeinflusst (höhere Abgastemperatur = niedrigere Ventilatordrehzahl)!


    Grüße, Hannes / ESBG

  • Hallo Hannes
    Wenn ich mein CMI bekommen habe, das sollte in den nächsten Tagen geschehen, kann ich den Bootloader abklemmen.
    Dann werde ich das Programm mal testen.
    Bis dahin Danke und ich melde mich wieder! :)
    Gruß Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!