Laddomat - Sinn oder Unsinn?

  • Hallo zusammen,


    Atmos schreibt für die verlängerung der Garantie auf 5 Jahre den Laddomaten als Rücklaufanhebung vor. Was meint Ihr? Ich habe viele Berichte gelesen, die den Laddomaten nun nie wieder eingebaut hätten, stattdessen lieber ein 3-Wegeventil, welches z.B. von einer Steuerung geregelt wird. Aber wie sieht es hier mit Garantie aus? Immerhin sind das etwas über 300€. Und wenn eine UVR schon bereits angeschlossen ist, kann die das doch gleich miterledigen.
    Eure Meinungen dazu? Ich als mitleser mache mir nun so meine gedanken wegen dem Laddomat, ob einbauen und Garantie haben, oder nicht einbauen und glücklich sein, allerdings dann ohne Garantie...


    Jan

  • Ich antworte mal als erster und weiß genau das ich Gegenwind bekomme.


    Deine UVR kann den Dreiwegemischer regeln, den Du wesentlich billiger bekommst (bei 321 zum Bsp. 171856434317). Du stellst Deine Kessel RL Temp ein und es regelt.....
    Aber Atmos CZ will verdienen und da sagen sie eben Du mußt unbedingt einen Laddomat mit nehmen das Lockmittel > Garantie Verlängerung.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • ich finde Foren klasse, da jeder seine Meinung sagen kann.


    Garantie ist schon ein aspekt, der bei den Kunden zieht. Preis natürlich auch.
    Jürgen, warst du im Besitz von einem Laddomat? Hast du damit negative Erfahrungen gemacht und bist deshalb auf den 3-Wegemischer gekommen?


    Jan

  • Der Laddomat ist eine Möglichkeit seine RLA sicherzustellen. Über die Sache mit der Garantie möchte ich mich nicht weiter auslassen - dass habe ich an anderer Stelle
    bereits getan.
    Im Gegensatz zu einer Mischer gesteuerten RLA ist der Laddomat statisch. Das mögen viele nicht mehr.
    Atmos möchte sicherstellen, dass mit dem Einsatz einer Patrone die über der geforderten Mindestrücklauftemp. liegt evtl auftretender Schaden ausgeschlossen werden kann.
    Mit einer Mischer gesteuerten RLA wäre eine flexible Temperatur (auch Wasserdurchsatz) möglich, zumal man bei der ensprechenden Steuerung (z.B. UVR) die Möglichkeit dazu hätte.
    Wer allerdings glaubt das man bei der Mischer gesteuerten RLA preiswerter wegkommt, der irrt.
    Der Laddomat kostet um die 300 €. Ein Mischer nebst Stellmotor und elektronisch gesteuerter Pumpe bzw. normaler Pumpe die dann, falls möglich über die Regelung
    drehzahlgeregelt wird, ist in neuer Ausführung mindestens genauso wenn nicht noch teurer.
    Selbstverständlich können die Teile auch gebraucht zusammengekauft werden - ob das aber bei einr neuen Anlage wo tausende Euronen ausgegeben werden Sinn macht?
    Als Fazit bleibt: wer`s gerne flexibel mag der baut einen Mischer ein, mit dem Einbau eines Laddomaten, den man im Übrigen nicht bei Atmos kaufen muss, macht man
    auch nichts falsch. Mein Laddomat den ich verbaut habe läuft seit acht Jahren, ohne jede Störung.

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Hallo Jan,
    ich hatte die ersten Jahre eine Rücklaufanhebung mit einer Thermopatrone. Nachdem sie mich 2 x geärgert hatte, habe ich dann "gebraucht gepokert erstanden für die hälfte des Preises der im obigen Beitrag steht" einen Honeywell Dreiwegemischer mit Motor und einen Centratherm Regler. Dieser Regler hatte jetzt vor kurzem seinen Geist aufgegeben. Ich habe auf die gleiche Art wieder einen nächsten erstanden.
    Mich hatte bei der Installation meiner Anlage der Preis des Laddomaten abgeschreckt und habe es bis heute nicht bereut.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Also ich bin schon grundsätzlich zufrieden mit dem Laddomat.
    Man muss halt immer sehen das man die Pumpenleistung, der Leistung des Kessels anpasst.
    Bin mir gerade nicht so sicher ob sich die neuen Pumpen am Laddomat Stufenlos einstellen lassen oder ob es nach wievor
    3 Stufen gibt.
    Bei zu hoch gewählter Pumpenleistung kommt das ganze ins Pendeln da die Patrone nunmal ein wenig Schwerfällig reagiert.
    Ich kann für mich sagen das er ne gute und unkomplizierte Sache ist aber auch etwas überteuert.
    Meiner läuft jetzt das 5. Jahr ohne Probleme.Vieleicht werde ich vorsorglich mal ne neue Patrone einsetzen.
    Ansonsten gehe mal einfach davon aus das ich noch ne weile Freude daran habe.

  • Ich verbaue immer den Laddomat 21 100 der hat 3 Richtige Kugelhähne dran und direkt die Dämmschale dabei inkl. Energiesparpumpe da stimmt der Preis dann auch dafür. Bis heute auch keine Probleme ganz selten muss mal die Patrone gewechselt werden.

  • Ich kann bis heute nichts schlechtes über den Laddomat 21 sagen. Er funktioniert und nach den Thermometern regelt er auch relativ genau.
    Ein 3-Wegemischer mit Motor kann vielleicht besser sein.


    Da der Laddomat ja aus Schweden kommt, glaube ich kaum dass Atmos sich grundsätzlich auf den Laddomaten bezieht.
    Hier mache ich mir den Spaß und werde offiziell anfragen. Wir hatten beim letzten Unwetter unmittelbar nach dem Anheizen nen Stromausfall. Hier hat sich der Laddomat von seiner Guten Seite gezeigt.

  • Dann gebe ich auch meinen Senf dazu. Mein Atmoskessel wird nun ab Herbst in die dritte Heizsaison geschickt.
    Nach meiner Erfahrung läuft der Laddomat sehr zuverlässig und tut, was er soll.
    Wenn der mal kaputt gehen sollte, kann ich mir gut vorstellen, auf eine Mischerregelung umzusteigen. Aber es spricht auch nichts dagegen, die Rücklaufanhebung damit weiterzumachen. Das gleiche Prinzip verwenden auch etliche andere Hersteller. Da ist es dann eine Kombination aus Thermopatrone und Pumpe oder ein Ding, was genauso aussieht wie der Laddomat, aber anders heißt (wahrscheinlich ist es dann am Ende auch das gleiche), aber es ist ein bewährtes Prinzip, aber halt starr. Bei der Mischerlösung bist Du flexibler. Ich liebäugle nur deswegen mit dem Mischer, weil ich gern da verschiedene Einstellung ausprobieren würde. Aber bei mir ist es mehr der Spieltrieb.
    Im Grunde kann man nur sagen: egal, wie du es machst, falsch ist es nicht. Beides hat sein für und wider.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo,


    Gegen einen Laddomat spricht eigentlich nicht viel.


    Einmal eingebaut und die richtige Temperaturpille gefunden geht das Ding und das ganz ohne Strom.
    Benötigt damit keine zusätzliche Hilfsenergie, ausgenommen der Pumpe.


    Der Haken wird, wie so oft im Leben, der Spardrang im Menschen sein.
    Ist der Laddomat zu klein, dann geht es halt nicht richtig.
    Das ist aber oft nicht die Schuld des Laddomaten.


    Legt man den Laddomat damit mit etwas Reserve aus, wird es aber wieder teurer.
    Ein weiterer Nachteil ist das dass Regelverhalten ein reines "P" Verhalten darstellt.
    Der Temperatursollwert steigt mit zunehmendem Durchfluss. Siehe dazu Datenblatt.
    Als ein weiterer Nachteil sehe ich das man keinen Temperatursollwert verstellen kann.
    Man muss halt immer die Temperaturpille auswechseln.
    Auch empfinde ich als Nachteil die fest eingebaute Pumpe. Gibt es aber mittlerweile auch mit Energiesparpumpen.


    mfg
    HJH


    Ich habe noch etwas vergessen:
    Die eingebaute Schwerkraftklappe (keine Rückschlagklappe für Kesselabsperrung) zur Restwärmenutzung wird wohl von vielen Benutzer nicht im vollen Wirkungsumfang genutzt da oft die Hydraulik und damit die Schwerkraft einen Strich durch die Rechnung macht.
    Auch wieder kein Fehler des Laddomat-Herstellers, da muss die Hydraulik passen.
    Bei manchen ist es sogar eine Wärmefalle da sich der Speicher ständig über den HV "entleert".

  • Es ist richtig das viele mit diesem einen Gesamt Paket sogar sehr gut isoliert ohne elektrischen Strom (außer Pumpe) in ihrer Anlage installiert jahrelang ohne Probleme laufen lassen.
    Mit dem anderen Teil wie ich es und andere haben benötigt man erstens mehr Platz und ist nicht iosliert und Elektroanschluß zum Regler und Pumpe Verbindungskabel zwichen Regler und Mischermotor.
    Ich akzeptiere Beide und jeder hat eben seine Einstellung dazu.
    Es ist genau so wie meine Bekannten es gibt einige die schwören im Auto auf Klima Anlage die anderen auf Autodachfenster.


    Es gibt einen Spruch: Jeder soll nach seiner Fasson selig werden
    Damit möchte ich sagen, das hier jeder seine Einstellung schreibt und der Jan der uns diese Frage gestellt hat nun am Zuge ist sich zu entscheiden. :gnachdenken1:

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo,


    Jürgen - So sieht es aus!
    Ich habe in der Bestellung 2x den Laddomat 21-100 drin mit jeweils eine Energiesparpumpe (Wilo Para 6) mit der Garantieverlängerung und 78°C Patrone. Aber ich hatte meine Bedenken, da ich hier doch das ein oder andere negative gehört habe. Aber scheinbar liege ich nicht so verkehrt mit dem Laddomat. Danke für die ganzen Erfahrungen, die Ihr hier zusammengetragen habt. Ich werde auch später meine Erfahrungen hier berichten. Vielleicht sagt dann auch jemand in 3-4 Jahren: Ich habs dir gesagt! :)


    Jan

  • Da kann man dieses eine Problem bei Dir abschließen.
    Du hast Dir die Meinungen angehört. So soll es ja auch bei uns sein. Die Erfahrungen der einzelnen User die sie jahrelang gemacht haben, anderen hier schreiben. Danach kann und muß jeder selber entscheiden. Wie hier schon geschrieben kommt dabei oft die finanzielle Seite mit in die Waagschale.
    Über Deine Erfahrungen werden wir in einigen Jahren lesen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Der finanzielle Aspekt ist natürlich meistens Ausschlaggebend. Meine "Bude" ist finanziell eigentlich ein Chaos. Aber wenn ich nun sehe, wofür ich dort alles Geld ausgegeben habe (Sinn und Unsinn, im nachhinein ist man schlauer), dann bin ich nun bei der Heizung nicht mehr so Pingelig. So sehe ich das auch bei Werkzeug. Was muss, das muss. Ob ich nun 10 Euro für eine Wasserpumpenzange bezahle, die ich dreimal brauche und dann in die ecke werfe, weil ich mir schon 5mal die Finger geklemmt habe, dann habe ich auch noch 10 Euro mehr, hab eine gescheite und benutze Sie öfters. Man sollte natürlich die finanzielle Lage berücksichtigen. Wenn es nicht anders geht - keine Frage.
    Aber auch ich habe hier überlegt, ob mit oder ohne Garantieverlängerung. Preisunterschied 32 Euro/laddomat. Eigentlich war die Garantie das Kaufkriterium. Günstiger Kessel, 5 Jahre Garantie - Passt --> Bitte einpacken und ins Auto damit. :thumbup:
    Die Zeit wird es zeigen.


    Jan

  • Hallo
    Kann man die überhaupt festsetzen?
    Im alten Forum gab es auch so eine ähnliche Debatte unter
    Ladomat 21 wird durchströmt
    Da wollte man unbedingt die Rückschlagklappe festsetzen um die Restwärme nutzen zu können


    Mfg. P25

  • Ja, kann man blockieren. Siehe: http://www.termoventiler.de/me…oad/LM21-100_Manual_T.pdf


    Kann man auch beim "alten" Laddomat machen, z.B. mit einer Hülse, ist hier leider nicht beschrieben.
    http://www.laddomat.de/media/upload/lm21_manual_t.pdf


    Das blockieren hilft allerdings nicht gegen die möglicherweise vorhandene unerwünschte Zirkulation, wenn der Puffer warm und der kalte Kessel so ganz langsam den Puffer entlädt..; hier hilft nur ein Rückschlagventil zum Puffervorlauf.
    Was das blockieren für eine Restwärmenutzung bringen soll, weiß ich nicht.
    Eher das Gegenteil; meine Restwärmenutzung benötigt das Schwerkraftventil sowie ein Rückschlagventil, siehe Link unter meiner Signatur.


    Gruß Gust

  • Sollte doch aber auch nicht sein.
    So lange die z.B. 72°C unterschritten sind macht die Patrone nicht auf. Die blockierte Schwerkraftklappe ist ebenfalls zu.
    Woher soll dann die Zirkulation beim Laddomat 21 kommen?


    Hab ich nen Denkfehler?

  • Schau dir auf der Seite 3 im nachfolgenden Link die Funktionen "Aufheizen" und "Selbstzirkulation" an.


    http://www.laddomat.de/media/upload/lm21_manual_t.pdf


    Wenn der Kessel kalt ist, strömt per Schwerkraft warmes Pufferwasser über den Vorlauf und die Pumpe zum Rücklauf und entlädt so
    langsam aber sicher den Puffer. (Der Laddomat möchte ja den "Rücklauf anheben", und das macht er wenn der Kessel kalt ist...)


    Das blockieren der Schwerkraftklappe hilft leider nicht wirklich, bei blockiertem Schwerkraftventil entlädt sich der Puffer auch über eine interne Zirkulation im Kessel.
    War nicht nur bei meinem Laddomat so... sein sollte das nicht, ist aber leider so.


    Gruß Gust

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!