Kaminofen mit Atmos P25 parallel betreiben?

  • Hallo Heizungsgenossen.


    Bei meiner Vorstellung im Forum erwähnte ich bereits, das ein wasserführender Kaminofen im Wohnzimmer geplant ist.


    Nun habe ich mir verschiedene Modelle im Netz angeschaut, mit und ohne Anschlusszubehör. Dabei geht mir eine Frage nicht aus dem Kopf:


    Ist es möglich den Kaminofen parallel zum P25 anzuschließen und somit die Rücklaufanhebung und Kesselsicherheitsgruppe dafür mit zu nutzen?
    Der Kaminofen währe ca. 5 Leitungsmeter vom Kessel entfernt.


    Lieben Gruß, Ralle

  • Grundsätzlich ist bei einem Vorhaben erst einmal der Schorni zu fragen, ob beide gleichzeitig an einem Schornstein Anschluß in Betrieb sein dürfen. Er wird nein sagen es darf nur einer in Betrieb sein. Wenn jeder seinen eigenen Abzugskanal hat dann sieht die Sache anders aus.
    Das nächste ist Deine beiden Heizer haben einen unterschiedliches Heiz- und Brennverhalten somit geht eine gemeinsame RLA auch nicht aus meiner Sicht. Vielleicht haben andere User eine andere Meinung dazu.
    Zur gemeinsamen Kesselsicherungsanlage kann ich nichts sagen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo,


    von mir dazu ein klares "NEIN".


    Grund: 1.) Jeder Wärmeerzeuger braucht eigene Sicherheitseinrichtungen wie zB. SV, MAG, Entlüftungseinrichtungen, Manometer.
    2.) Die Gefahr, dass sich die Volumenströme gegenseitig beeinflussen, je nach Widerstand der einzelnen Anlagenkomponenten, ist zu groß. Außerdem müssten dann wieder Vorrichtungen eingebaut werden die verhindern, dass, falls mal nur ein WE in Betrieb ist, der eine den anderen aufwärmt.
    Also jedem WE seine eigene RLA!


    Gruß, Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Erstmal Danke an Jürgen und Michael!


    Jeder Wärmeerzeuger hat seinen eigenen Schornstein.
    Mein Feger hat auch alles abgenickt, Er hat mich ja auch angeregt mir die Ausstellung in Oeventrop mal anzusehen. Von der Seite also nur positives!


    Gut, ich dachte mir schon beim Thema RLA, das da Chaos zwischen den Geräten entstehen könnte...


    Wie weit dürfte denn die RLA als auch die Sicherheitsgruppe vom Ofen entfernt sein? Die Frage bezieht sich einfach nur auf die räumliche Planung - Wo bringe ich es an, Heizkeller oder irgendwo zischen dem Heizkeller und dem Ofen?
    Leitungsseitig sind es um die 5-6m, die ich auch gut isolieren kann und will.


    Mit der Anlage bin ich erst soweit, das alle Geräte fix stehen. Anschließen erst in 3 Wochen, da einfach zu viele andere Gewerke dazwischen stehen.


    LG, Ralle

  • Am besten direkt am WE. Die Sicherheitseinrichtungen in unmittelbarer Nähe. Jeder Meter zuviel wäre mit unzulässigem Druckanstieg verbunden.
    Bei der RLA ist es nicht ganz so tragisch. Aber vor der RLA ist nun mal heiße Zone, jeder Meter mehr erfordert mehr Isolieraufwand.

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Hallo
    Also wir haben jetzt bei dem Komplettumbau der Anlage auch einen Kaminofen mit 500 Liter Pufferspeicher verbaut die RAL habe ich auch unten im Keller verbaut kurz vor dem Pufferspeicher , Kaminofen steht in der Etage darüber
    wird auch so wie ich gesehen habe von einigen Ofenherstellern in ihren Hydraulikplänen so gezeigt.
    Vom Puffer geht es dann auf den Hygiene Kombispeicher(800L) der außerdem von einer Solaranlage beheitzt wird wie auch noch von einen P25 mit 800 L Pufferspeicher und als Notheizung heizt noch ein Buderus Oelkessel auf den Hygiene K. Speicher.


    Mfg. P25

  • Hallo
    Hat auch den Vorteil das das ganz Gerödelle nicht hinter dem Kamin montiert werden muß sondern alles schön zugänglich im Keller sitzt vorallem bei eventuellen Undichtigkeiten habe ich das Wasser nicht in der Wohnung sondern im Keller.


    Mfg. P25

  • Danke für die Tips!


    Auf jeden Fall kommt die RLA in den Keller darunter, die 2 1/2m machen den Kohl nicht fett und "ich höre die Pumpe nicht".
    Die Sicherheitgruppe kommt direkt unter den Ofen im Keller. Thema Wasser etc.


    Eure Lösungen werde ich also gerne so übernehmen :thumbup:


    Habt Ihr eine separate Steuerung am Ofen? Ich möchte das gerne so simpel wie möglich halten.
    Wie sieht das mit einer Art Vorrangschaltung aus? Eigentlich muss der (Pellet)Brenner ja nicht zwingend mitlaufen wenn der Ofen in Betrieb ist.



    LG, Ralle

  • Hallo


    Also wir haben eine separate Steuerung für den Holzkamin damit wir immer sehen wieviel Temperatur der 500 L Pufferspeicher oben und unten hat. Die Pufferspeicherentladung wird über unsere Solarsteuerung geregelt die auch Solar, Pelletkessel mit Pufferspeicher, Heizkreis, Oelkessel sowie den Hygiene Kombispeicher.
    Vorrang hat bei uns immer erst der Kaminofen, wenn der seinen 500 L Pufferspeicher auf Temperatur gebracht haben sollte wir erst die Wärme an den Hygiene Kombispeicher abgegeben damit der Kaminofen nicht überhitzt.
    Pellet oder Oelkessel würden dann keine Wärme in den Hygiene Kombispeicher abgeben, selbst die Solaranlage auf dem Dach speißt die Solarwärme dann nur in den unteren Wärmetauscher des Hygiene Kombispeicher ein so das sich die die beiden Wärmeerzeuger nicht gegenseitig das Puffervolumen streitig machen.
    Im Grunde sieht es so aus das erst die Wärmequelle angezapft wird die immer temperaturmäßig höher ist als die des Hygiene Kombispeichers weil dort warmes Brauchwasser gemacht wird und außerdem der Heizkreis von dort bedient wird.


    Mfg. P25

  • Habe diesen Monat einen Hark angeschlossen und in Betrieb genommen. Gepaart mit einer Junkers Gastherme und 5 geregelten FB-Kreise und Boiler ist die 1611 halb voll. So bleibt auch zu Solarerweiterung noch genügend Reserve.
    eine 2. Anlage (als 4. Team) überarbeitet im Frühjahr, geht jetzt in die Wintererprobung. Buderus Blueflame, Buderus Öler ver sorgen 3 Geschosse über einen Mischer und 3 virtuelle Heizkreise. Friwa tut anstandslos ihren Dienst, Solaranlage mit Solarstation warten auf die nötigen Taler.
    Alfred

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!