BL-Net und CMI versus Windows

  • Hallo,
    ...seit etwa 2 Wochen habe ich Probleme mit dem Zugang zu BL-Net und CMI unter Win8.1
    Offensichtlich werden die in den Schnittstellen enthaltenen Skripte nicht oder nicht komplett ausgeführt.
    Aufrufen der jeweiligen Seiten-Quellcodes zeigt beim BL-Net etwa 3 Zeilen dann Abbruch/Unvollständigkeit.
    Beim CMI kommt die Sache etwas weiter voran, aber auch hier werden die angezogenen Skripte "verweigert".
    Winsol-Logging geht ohne Probleme weiterhin.


    Alles Mögliche an BL-Net und CMI schon getestet: Resets jeder Liga, Firmwareänderungen ....
    Auch meinen Netswitch hatte ich mehrmals ein- mal ausgestöpselt.
    Im IE11 kontrolliert, ob Scripting erlaubt ist und Lösungen gesucht.
    Bis jetzt nichts wirksames gefunden.
    Auf dem Win8.1-Rechner meiner Frau geht auch nichts.
    Nur Sohnemanns Win7-Rechner macht es korrekt.


    Schlussfolgerung: irgendein spezifisches Win-Update oder dgl. hat die Blockade errichtet????
    Hat jemand bitte Tipps hierzu - ich weiß nicht mehr, wo ich suchen soll.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

    Edited once, last by hammax ().

  • Hast du mal die neueste Firmware draufgemacht?


    Hatten wir letztens in meinem Heimatforum, diese Themen...

    Don't blink!

    _______________

    D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l

    Alles gesteuert per ACD01

    + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung

    P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!

  • Hallo,
    ...als der Spuk anfing war auf dem CMI die Version 1.13 drauf.
    Aktuell ist 1.15 geladen - aber auch da habe ich es schon mit hin- und herwechseln versucht.
    Der BL-Net ist auf aktuellem Stand.
    Was mich stutzig macht ist, warum spinnen beide?
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Deine Router etc haben auch aktuelle Firmware?

    Don't blink!

    _______________

    D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l

    Alles gesteuert per ACD01

    + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung

    P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!

  • Hallo,
    ...Router Speedport W700V schließe ich mal aus, da alles andere sich normal verhält.
    Auf den drei untersuchten Rechnern ist Avira drauf. Die Firewall ist da sowieso windowsabhängig.
    Das Scripting funktioniert offensichtlich nur auf den beiden Win8.1-Rechnern nicht.
    Der Win7-PC hat ebenfalls IE11 drauf und dieselben Firewalleinstellungen wie die beiden anderen.
    Hier lassen sich sowohl BL-Net als auch CMI ansprechen und damit arbeiten.
    Winsol 2.03 loggt auf meinem Win8.1-PC, bei den anderen ist nichts installiert, also nicht prüfbar.
    BL-Net (sowieso) und CMI haben fixe IP-Adressen. Webhost und Zeitserver sind im CMI abgestellt.
    Aktuell läuft die frisch aufgespielte 1.16 drauf (auf Win7 problemlos bedienbar).
    Auf Win8.1 bleibt der BL-Net mitten in der HTML-Seite hängen - "Seite nicht aufrufbar" oder schwarz.
    Das CMI hat verschiedene Stadien von "Seite nicht aufrufbar" über blau, rudimentäres cmi-Home bis html-Codereste, jedenfalls immer ohne Javascript.
    Da kann ich so oft Strg-F5 drücken, wie ich will.
    Firewall abschalten kein Effekt.
    Bei meiner SSD als Laufwerk C kann ich jedenfalls nicht ausschließen, dass der IE11 einen Schuss hat.
    Dagegen spricht wieder, dass der Rechner meiner Frau den selben Mist produziert.
    mfG Max


    Edit: Noch ein Nachtrag
    Mit dem Win8.1-Touch-Laptop meiner Tochter habe ich auch über WLAN normalen Zugriff auf BL-Net und CMI.
    Unterschiede sind:
    keine SSD (das würde heißen, ein Geschwindigkeitsproblem)
    und keine ganz aktuelle M$-Update-Lage (würde bedeuten, irgend ein "Patch-Ei", das hoffentlich bald wieder weg sein dürfte).

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

    Edited once, last by hammax ().

  • Ja ja,
    ...es heißt: Was muss man drücken, wenn man W10 installieren will?
    Antwort: Beide Daumen.
    In Vergils "Aeneis" sagt irgend ein Trojaner: Timeo danaos et dona ferentes.
    Ich fürchte die Griechen, besonders wenn sie Geschenke bringen (Trojanisches Pferd!).


    Mein "Skriptproblem" besteht nach wie vor.
    Mit der Win8.1-Maschine lässt sich in Winsol CMI nicht loggen. Möglicherweise ist da auch ein Skript im Spiel.
    "Kann infoh.log nicht öffnen".


    Inzwischen habe ich ein halbwegs praktikables Workaround. Mein Vista-Vorgängerrechner (IE9) steht immer noch
    auf dem Schreibtisch und dient dort wegen seiner SatTV-Karte als familienunabhängiger Fernseher.
    Dort ist auch noch der komplette "Programmsalat" drauf. Somit gehe ich mit dessen WLAN an BL-Net und CMI.
    Ich brauche die beiden, da ich schätzungsweise kommende Woche mit meinem Heizkreis- und Puffermanagement-Umbau
    fertig werde und das auch asap testen will.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo Paul,
    ...die infoh.log-Datei ist auf dem CMI vorhanden und wird, auch wenn man sie löscht, wieder neu aufgesetzt.
    Adminrechte in Winsol bringen kein anderes Ergebnis.
    Ich kann den Zeitpunkt, ab wann das auf diesem Rechner nicht mehr funktioniert hat, nicht festmachen,
    da Kesselsteuerung und CMI den Sommer über abgeschaltet waren.


    Möglicherweise habe ich in den Gemeinsamkeiten zwischen meinem Rechner und dem meiner Frau
    noch einen potenziellen Verdächtigen gefunden. Das wäre Aviras "SystemSpeedUp",
    das nach Anforderung Chunkfilereinigung, Registrycleaner und Privacycleaner ausführt.
    Vielleicht waren die Herrschaften hier etwas zu gründlich in ihren Bemühungen, die Kundschaft zu halten.
    Jedenfalls läuft das auf keinem anderen der noch funktionierenden, TAfreundlichen 3 Maschinen.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo Max,


    ich kenne von andern "SystemSpeedUp" das einige Dienste deaktiviert werden und vielleicht wird bei dir auch ein Dienst deaktiviert der aber benötigt wird und Alfred schreib das Ding halt mal abschalten und probieren.


    Sonnige Grüße Reiner

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2


    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
    Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
    DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

  • Danke Reiner,
    falls es tatsächlich das SystemSpeedUp war, hat es den vermutlichen Schaden schon angerichtet.
    Es wird vom User aufgerufen, führt einen Scan aus und anschließend bestätigt der User, dass es
    die gesamten Funde "bereinigen" darf. Das Verfahren macht man üblicherweise im Monatsabstand
    - und freut sich dass man offensichtlich eine Menge "Müll" losgeworden ist.


    Was auch immer das Prog vermutlich in der Registry zerschossen hat, bleibt unbekannt.
    Ich müsste jetzt rausfinden, was zu reparieren, neu zu installieren oder zu de-/aktivieren wäre.
    Testet man auf Javascript, heißt es, dass es funktioniert. CMI hat aber noch einige JS-Zusätze im Gepäck...
    Das erklärt aber noch nicht, warum JS beim BL-Net auch nicht funktioniert.
    Was zum Teufel ist da bloß über den Jordan gegangen....
    - und bei welcher Gelegenheit passiert das wieder...
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo,
    ...das Problem ist gelöst.
    Es war eine fehlende Konfiguration im Browserschutz von Avira...


    Kohlrabe auf solar4me hat's gelöst und dokumentiert.
    http://www.solar4me.de/forum/2…uf-BL-Net-Menue.html#7042


    Hallo,
    ich glaube, ich bin dem "Täter" auf der Spur, zu mindestens kann ich mit dem Ausschalten des Browserschutzes von "Avira Antivirus Pro" das Problem umgehen. Natürlich ist das keine endgültige Lösung. Dafür werde ich mich mal auf der Website von Avira bzw. mit deren Support schlau machen.
    Mit dem deaktivieren der Firewall ändert sich nichts.
    mfg


    Nachtrag: Problem gelöst.
    Avira-Einstellungen:
    Extras--Konfiguration--Internet Sicherheit--Browserschutz--Suche--Ausnahmen-Vom Browserschutz auszulassende URLs.
    Hier die URL (Z.B. 192.168.2.200) eintragen und übernehmen.
    Sofort hatte ich wieder Zugriff auf Das BL-Net-Menü.
    Schönes Wochenende


    Und schon funzt es wieder
    Vielen Dank
    Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo,
    ...schon wieder ein Problem - diesmal gleich mit Lösung.
    dat-Transfer auf dem CMI unter Datenverwaltung von SD-Karte zur UVR funktioniert plötzlich nicht mehr.


    CMI V1.18 auf UVR1611NM/DE A3.28.
    Es liegt wohl nicht am neuen Tapps2 1.05 sondern ist eher eine CMI-Versions-Macke.
    Ein auf die Speicherkarte kopiertes und in der Datenverwaltung sichtbares dat-File lässt sich zwar auf den Knoten1/UVR rüber ziehen
    Der Confirm-Button erscheint, aber nach Bestätigung von OK passiert gar nichts mehr.
    Also kein drag&drop in diese Richtung mehr möglich.


    Reset und Werkseinstellung auf dem CMI nützen nichts. Bleibt nur Rücksprung auf eine vorherige Firmware-Version.
    In meinem Falle V1.15. (CMI_V_1_15.bin)
    Die P-Files (p_files_V115.bin) habe ich vorsichtshalber auch dazugegeben - zwecks Kuddelmuddelvermeidung.
    Einkopieren in den SD-Ordner Update.
    Namen auf CMI.bin ändern. (sonst macht das CMI nur einen Versionsvergleich und löscht die gewünschte Version).
    Wer eine fixe IP-Adresse vergeben hat, sollte auch gleich fix_ip.txt im Wurzelverzeichnis anlegen,
    da das quasi einer Neukonfiguration gleichkommt. Password ist auch weg - wieder (admin admin).
    Resettaster drücken bis rote LEDs durchgelaufen sind.
    Danach dauert das Geblinker ein wenig.


    Steht auch alles im Manual - man muss es nur leider zusammenklauben und mit reichlich Beinarbeit
    zwischen OG und Keller verifizieren...
    mfG Max


    Edit: Und nachdem das drag&drop wieder funktioniert, habe ich gleich V1.16 aufgespielt.
    BTW, wenn man das Rotgedruckte auf der Updateseite so liest, muss da doch irgendeine Brisanz in V1.18 drinstecken.

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

    Edited 2 times, last by hammax ().

  • Hallo Max,
    kann dein Problem nicht nach vollziehen, es sei den ,daß das Update auf 1.18 nicht sauber war. Habe gerade eine "E" und eine "S" geflasht. Alles normal. Werde nach Weihnachten 2 16x2 auf dem Tisch haben zu Konfiguration. Da werde ich die Schnittstellen glühen lassen.


    Alfred

  • Hallo,
    ...so mancher Nicht-UVR-Besitzer mag jetzt etwas gequält stöhnen...
    aber getreu "Dinner for One: Sssame prrrocccedure as last year?"
    Ein Bug bleibt eben ein Bug - möglicherweise verträgt mein CMI der "ersten Edition"
    irgend etwas an den neuen Versionen nicht - oder es hat schon Alzheimer.


    Als letztes habe ich Firmware 1.16 aufgespielt, ohne zu testen ob der dat-Transfer auch da noch geht.
    Nach permanenter Prog-Bastelei war mal wieder ein dat-drag&drop auf die UVR nötig.
    Unter 1.16 ohne Erfolg. Auch ein erneuter Updateversuch auf 1.18 bringt nichts.
    Zurück auf Version 1.15 und es geht wieder.


    Liest man das Rotgedruckte beim Firmwaredownload gewissenhaft durch, kommt eher Verwirrung auf,
    da hier von 2 Dateien die Rede ist, die vorhanden sein müssen.
    Ist damit jetzt die alte 1.16 CMI + P-Files oder die Firmware1.17-Ergänzung (entspricht im Umfang den P-Files) gemeint?
    Offensichtlich reicht CMI_V_1.18 nicht zur Komplettinstallation (sieht man am B0.00 rechts unten im Kleingedruckten)
    es fehlte also die P-Fileinstallation => unvollständig, insofern hat Alfred Recht - hilft aber nicht weiter.
    Mal sehen, was beim nächsten Firmwareupdate geboten wird.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Hallo Holzpille,
    ...danke für den Link - da ist mir ja jahrelang richtig was entgangen...
    von einem "Vollbluttheoretiker / IT-Fuzzi".
    Weniger die Info, sondern die süffisante Darstellung...sowas liebe ich.
    Das muss ich mir erst mal in aller Ruhe und genüsslich zu Gemüte führen.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo Max,


    Zitat von der Download-Seite CMI:
    Achtung: Für das Update von einer Version 1.16 oder älter
    muss die Datei "CMI_V_118U.bin" in der Datenverwaltung auf das C.M.I.
    gezogen werden. Es müssen allerdings beide Dateien auf der SD- Karte
    vorhanden sein.


    Ich habe mehr als 10 CMI geflasht und nie einen Fehler gemerkt.


    Alfred

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!