Startknopf und Belimo zu Schaltung

  • Hallo ich suche einen möglichst einfachen Umbau für meine Regelung am DC 30 GSE . Alles ist noch original verkabelt und ich würde gerne einen Startschalter welcher das Rauchgasthermostat in der Startphase überbrückt einbauen sowie nach Ausbrand den Belimo zufahren .
    Die erfahrenen Heizer wissen bestimmt was ich meine . Ich habe schon viel darüber gelesen und wüßte gern welche Schaltung sich bewährt hat und mit nicht zu viel Schnickschnack auskommt , damit ich den Kessel bei Bedarf auch wieder umbauen kann .
    Hoffentlich wird es bald kälter damit ich öfters heizen kann .
    Gruß Peter

  • moin,


    Startautomatik


    bitte sehr, ich möchts nicht mehr missen.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo hast du den Schaltplan genau so übernommen wie ganz am Anfang gezeigt oder hast du andere Komponenten verwendet ?

  • moin,


    wen ich ehrlich bin, ich habe es ohne den plan hingebastelt. es hängt aber auch noch die drehzahldrossel und mehr dran (das originale rauchgasthermostat wurde durch ein digitales ersetzt). man muß halt das prinzip der selbsthaltung des relais verstehen.


    tip: relais mit schraubanschlüssen verwenden, keine steckkontakte


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo
    So meine Startautomatik habe ich eingebaut .
    Es funktioniert alles perfekt ich bin sehr zufrieden. Vielen Dank für die Hilfe besonders an dobia.
    Morgen werde ich mir einen Düsen Schutz aus Schamotte anfertigen mal sehen was ich noch so alles ändere .
    Gruß Peter

  • gerne :thumbup:


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo jetzt habe ich schon seit einigen Tagen meine Startautomatik in Betrieb und kann sie nur empfehlen. Nun bin ich auch so ein Typ der dauernd überlegt was man noch verbessern kann wenn ich mich mal etwas besser auskenne .
    Ich denke z.B. daran in der Startphase wenn das Koppelrelais geschaltet hat einen freien Kontakt dazu zu verwenden um mehr Luft in den Füllraum zu bringen .
    Im Normalfall läßt man die Füllraumtür einige Zeit angelehnt bis die AGT merklich gestiegen ist , erst dann schließt man sie damit der Ofen gut in Fahrt kommt .
    Die Tür zu automatisieren ist wohl viel zu aufwändig und der gewünschte Effekt ist das wohl nicht wert , aber vielleicht kommt man zu dem gleichen Ergebnis wenn man die Primärluft ganz öffnet , welches man viel leichter umsetzen könnte .
    Heute habe ich mal den Ofen gestartet und die Füllraumtür nach dem Füllen sofort geschlossen jedoch Primär ganz auf und siehe dar die AGT ist auch relativ schnell angestiegen.
    Jetzt denke ich man könnte doch einen Magnetschalter oder sogar einen Belimo dazu nutzen die Primärluft in der Startphase voll zu öffnen und nach Abfallen des Relais wieder auf seine alte Stellung zu bringen.
    Hatte gestern Nachtschicht und mir ist die ganze Zeit diese Idee im Kopf gewesen, ich bin gespannt was ihr davon hält .
    Gruß Peter

  • moin,


    die tür oder den primärpömpel zu automatisieren ist eigentlich nicht notwendig wenn man eine primärluftsteuerung hat. wenn du noch keine hast, versuche dies zu realisieren.


    übrigens, den schnellsten start bekommt man mit ausreichend restholzhohle hin.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo dobia das mit der Holzkohle ist klar , mache ich immer so . Hast du Primär wie Sekundär mit einem Belimo geregelt ?
    Gibt es irgendwo eine Beschreibung deiner Anlage , würde mich sehr interessieren .
    Ich werde doch noch einige Dinge verändern heute ging der Restsauerstoff bei meinen Einstellungen bis auf 0,5 % zurück , ich mußte Sekundär etwas öffnen . Die letzten Brände verliefen relativ gleichmäßig ich dachte schon ich müßte nichts nachregeln .
    Gruß Peter

  • hallo peter,


    ja beides geregelt. Sekundär mit Lambdacheck und primär mit Prozessregeler von PMA.


    http://f3.webmart.de/f.cfm?id=…threadview&t=3496940&pg=1
    beschreibung meiner anlage im alten forum. ein paar kleinigkeiten wie brennraumumbau, startknopf und lüfterdrossel fehlen dort noch.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!