ATMOS DC40GS

  • Moin Jungs,


    die Tage werden kürzer, die Nächte umso kälter!


    Ich bin mal wieder dabei meinen HVK zu verstehen. Ich schildere euch mal wie ich das mache und heute beobachtet habe.


    Also, AHK zu, Ventilator gestartet...


    Kurze dünne Holzscheide über die Düse gelegt, Holzspäne (mit Heizöl getränkt) drauf, kleine dünne Holzscheite drüber und angezündet, 2min gewartet bei offener Tür und Feuerraum voll gestapelt mit dicke Holzscheite (Kiefer)!


    Wenn ich ein schönes Rauschen vernehme schließe ich die Tür! in 10min hat der Kessel 50°C, nach 25min 85°C dort schließt die Frischluftzufuhrklappe, Ventile werden geöffnet um die Heizungsanlage zu heizen und den Pufferspeicher zu füllen dann geht der Kessel auf 90°C steht dort für 3-5min dann fällt er öffnener Frischluftklappe wieder auf 80°C runter wieder 5min dann schließt sich die FLK längsam wieder, das Spiel geht hier und her!


    Jetzt meine Frage: ist das so normal oder sollte der Kessel + Frischluftklappe sich anders verhalten?


    MFG Matthias


    PS: Ich habe den Kessel von meinem Vater übernommen und der sagt immer nur das muss ordentlich wummern (bollern), nun hab ich das mit der Frischluftklappe so hinbekommen das es nur noch ein rauschen ist und kein bollern (hoffe das ist so korrekt)


    Würd mich über ein paar Kommentare oder Verbesserungen freuen!

  • Hallo Matthias Moin Moin,
    erst einmal herzlich willkommen bei uns im Forum mit dem ersten Beitrag, denn Du bist schon fast 5 Monate bei uns.
    Wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem HV den Du uns vorgestellt hast.
    Unter Frischluftklappe verstehst Du die Zuluftklappe?! Diese hängt doch an einer kl. Kette die am Hebel des Feuerzugsregler hängt, oder?
    An diesem Feuerzugregler kannst Du etwas verstellen siehe Zahlen die dort stehen. Aber nur einen kl. Dreh und dann wieder beobachten wie der Regler mit der Klappe reagiert.
    An dieser Klappe ist eine kl. Schraube, die bei geschlossener Klappe noch einen kl. Spalt offen lassen soll. Wenn nicht bitte so einstellen das ca. 3 - 5 mm auf bleibt. Wenn die Klappe durch die hohe Kesseltemp zufährt und der Kessel keine Luft mehr bekommt kann es eben passieren das er mit der Kesseltemp absackt.
    Du hast auch hinten oben eine (primär) Luftstange mit der Du die Luftzufuhr regeln kannst. Aber auch nur ein kl. Stück rein - raus und dann mind. 5-10 Minuten warten wa sich tut Geräusch und Temperatur.
    Wie hoch liegt denn deine Abgastemperatur?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Moin Jürgen, ja die AGT kann ich noch nicht ablesen, dem ist aber schon der weitere Schritt gefolgt, hab mir vorhin diesen bestellt.


    Dann muss ich wohl erstmal auf den AGTsensor warten!


    PS: Die Zuluftklappe hat diese Schraube die diese auf Sicherheitshalber immer etwas offen hält!

  • Schade zu spät......... was Du bestellt hast hat eine kleine Eintauchtiefe in Dein Abgasrohr. Du wirst also niemals die richtige Temp messen können die in ca der Mitte des Abzugsrohres liegt.
    Sieh Dir mal dies an das alle haben. bei 321 Nr. 321430539903
    Da kannst Du die Eintauchtiefe ausprobieren bis die höchste Temp. ablesen kannst. Es ist meist die Mitte vom Rohr.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Moin mache dir eine Makierung wie es jetzt ist, wenn du etwas änderst warte 10-15 min da wirst du die Ergebnisse sehen.


    MfG

    MfG
    holzwurm99


    DC-30-RS Besitzer seit 2013 und wird ab 29.08.2013 eingebaut mit 3200 Liter Pufferspeicher.

    Bin schon jetzt gespannt, wie das Teil ab geht, nach so einem kleinen HV den ich hatte.
    Ab 21.09.2014 Steuerung mit Logic Therm.

  • moin,
    300 sind zu viel. die schubstange langsam reinschieben bis er 230 hält. oder vom anschlag 3mm wieder raus. jeder mm zählt.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Mit unter ist es hier vieleicht auch wichtig zu erwähnen das sich ein Blick auf die Fülltürabdichtung lohnt.
    Der Kessel sieht ja dann doch etwas betagt aus.
    Wenn hier kein halbwegs vernünftiger Abschluss zu stande kommt bringt das Regeln der Schubstange möglicher weise kaum Veränderungen.
    Ein blick auf die Anheizklappe lohnt in der Regel auch. Sie muss unbedingt vernünftig abschließen.

  • der gs hat keine Turbolatoren den kann man nur über Lufteinstellungen an der STANGE oder an der Kette einstellen wenn das nicht hilft kann man am Zugbegrenzer weniger Zug einstellen wen kein Zugbegrenzer verbaut ist die Reinigungstür vom Kamin zum testen Öffnen oder falls da ein Stein drinnen ist diesen leicht Hochschieben .

  • Nabend, ich hab nochmal eine Frage, die Primärluftstange:


    Stange reinschieben = weniger Luft = niedrigere AGT
    Stange rausziehen = mehr Luft = höchere AGT


    oder ist es genau anderes rum? hab Sie jetzt mal reingeschoben und bin bei 310°C AGT,
    wenn ich allerdings mit einem Feuerzeug an der Füllraumklappe entlanggehe, zieht sich die Flamme an einer Stelle extrem rein,
    scheint wohl ein Dichtungsproblem zu sein oder?


    Aber das Prinzip der Stange habe ich doch richtig verstanden?!


    Quote

    oder falls da ein Stein drinnen ist diesen leicht Hochschieben


    Wo soll ein Stein liegen?

  • moin,


    reinschieben ist weniger luft.
    wenn die agt trotzden hoch bleibt, nach der dichtigkeit der anheizklappe schauen, untere keramik ganz zurückschieben, zugbegrenzer verbauen, kessel reinigen oder dickere scheite verwenden.


    wie sieht die düse aus? (foto)


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!