Erstinbetriebnahme Atmos DC 30 GSE

  • Grüß Gott aus Tirol,


    vielleicht kann uns hier Jemand helfen. Wir haben einen Atmos Holzvergaser über das Internet gekauft, die Anlage ist fertig installiert: DC 30 GSE mit 3200 Liter Pufferspeicher. Ich habe die Anlage zu großen Teilen selbst installiert, allerdings mit Hilfe eines Installateurs. Jetzt finde ich keinen der uns den Kessel in betrieb nimmt. Die Generalvertretung Atmos Österreich würde es machen, sitzt aber in Linz-mehrere 100 Km. entfernt- kostet mit der Anfahrt ein kleines Vermögen. Das Haus steht in der Nähe von Innsbruck, habt Ihr einen Tip?


    Grüße
    Harald

  • Hallo Harald,


    ist es Pflicht bei euch,dass das eine Fa. macht?
    Ansonsten braucht man dazu niemand,weil man selbst meistens mehr weiß wie irgendein HB.
    Mein Atmos hat noch keinen HB gesehen :)

    Gruß Rolf



    DC 30GSE,Lufttrennung,LC mit geregelter
    Sekundärluftklappe u. gegenläufig geregelter Primärluftklappe über Federzug,Turbulatoren 7.2 mit von außen bedienbarer Reinigungsfunktion,Lüfter-Drehzahlregelung Botex CT-110R durch PID-Regler nach AGT mit Timer-Abschaltung u. Einstellung der Mindestdrehzahl über Poti,Laddomat,Restwärmenutz. manuell,Asu-Timer,4
    x 732Ltr. PSP,300Ltr. bivalenter Speicher mit 30
    VKR,Fachwerkhaus 150qm Innendämmung,Ölheizung im Notfall
    zuschaltbar.

  • Hallo Harald,


    die Inbetriebnahme einer Heizung ist immer eine "spannende" Angelegenheit.
    Bevor du ein Feuerchen im Kessel entzündest sollte die Anlage kompl. gefüllt, entlüftet, elektrisch sowie regelungstechnisch kompl. angeschlossen und die Komponenten auf Funktion getestet worden sein.
    Auch bitte alle Absperrarmaturen die offen sein sollten, öffnen. Dann die Bedienungsanleitung vom Kessel lesen und die dort genannten Grundeinstellungen vornehmen.
    Mach es nicht allein sondern mit deinem Installateur zusammen. Auch kannst du dich bei uns in der "Wiki" über das Anheizen bzw. Heizen belesen. Viel Erfolg.


    Gruß, Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Danke für Eure Antworten, wie ich bereits geschrieben hatte ist alles installiert und die Anlagen ist befüllt. Mir geht es um 2 Aspekte: Atmos gibt eine 5 jährige Garantie sofern man einen Laddomat einsetzt und von einem Fachbetrieb die erste Inbetriebnahme durchführen läßt und darüber hinaus gibt es sonst keine Förderung in Österreich.
    Grüße
    Harald

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!