AGT knapp 300 grad

  • Moin,
    is wohl etwas zu hoch du hast ein Belimo bei deinem GSE hinten dran laß ihn bei der AGT schließen ca 190 Grad

    MfG
    holzwurm99


    DC-30-RS Besitzer seit 2013 und wird ab 29.08.2013 eingebaut mit 3200 Liter Pufferspeicher.

    Bin schon jetzt gespannt, wie das Teil ab geht, nach so einem kleinen HV den ich hatte.
    Ab 21.09.2014 Steuerung mit Logic Therm.

  • Hallo Chris,
    die Hälfte ist gut aber nicht diese Zahl!
    Nur um Dir zu helfen mußt Du uns helfen folgende Fragen zu beantworten:
    Wie oft machst Du die Turbos sauber und die Wärmetauscher Röhren? (wenn ich dies nicht jede Wochen mache rutscht meine AGT von NORMAL 160° auf 200° vorher hat aber die Reglung schon die Luftzufuhr zu gemacht)
    Deine AHK Klappe bitte überprüfen ob die Klappe richtig abdichtet!! Dazu den obere Reinigungsdeckel aufschrauben - mit einer Taschenlampe reinleuchten wenn die Klappe aufgeschoben ist - wie sieht sie aus - kannst Du erkennen ob die Dichtfläche auf der Klappe und der Dichtring am Kessel glatt ist? Bitte mit Finger abfühlen ob Du eine glatte Fläche fühlst oder leichte Kratzer?
    Saubermachen der AHK Klappe: Einen Schaber oder eine Feile nehmen und die Dichtflächen auf der Klappe richtig sauber schaben - danach die Dichtfläche am Kessel auch ganz glatt sauber machen. Immer wieder mit Finger fühlen ob die Fläche schon glatt ist!!!
    Die Luftklappe an der Kette hinten, auf welche Kesseltemp hast Du eingestellt das sie zufährt?
    Welche Einstellungen hast Du sec und prim Luft? Versuche mal schrittweise die prim Luft rein zu schieben 3-4 mm und ca 15 min warten und alle Temperaturen beobachten.
    Wie hoch ist Dein Schornstein? Hast Du einen ZBG (Zugbegrenzer) arbeitet er d.h. pendelt er leicht auf /zu?
    Mehr fällt mit im Moment nicht ein.
    Dann wenn alles OK ist durch eine starke Feder oder ähnlichem dafür sorgen das der hintere AHK Hebel wirklich ganz fest am Anschlag istz und somit die Klappe wirklich abdichtet.
    Wir haben diesen Fehler sehr oft bei Usern denen die AGT Temp nach oben rutscht.
    Wie ist das Kessel Verhalten wie liegt die Kessel Temp kommt der Kessel auf ~ 85°?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • 300 grad beim Abbrand, normal ?


    Ein Blick aufs Datenblatt deines Kessels sollte dir die Antwort darauf geben.
    Für einen GSE sind 300 C° vernab von gut und böse.
    Ich selber bin kein Fan von Komplettdrosselung durch den Belimo.
    Deshalb, mein Tip (da hat jeder eine andere Vorgehensweise). Beim Anheizen, nur mit ein paar Stücken Holz und Angelehnter oberer Tür abbrennen lassen bis der Kessel auf Betriebstemperatur und ein Glutbett hergestellt ist.
    Die Primärluft nach Werksvorgaben ,eher nocht etwas weniger einstellen. Sekundär nach Anleitung einstellen.
    Jetzt den Kessel zügig befüllen und schauen was passiert. Je nach Holzart muss die Primärluft schon von Anfang an stark zurückgenommen werden. Wenn du zb. mit Pallettholz heizt wirst du die Primärluft schon fast bis auf Anschlag hereinschieben müssen.
    Wenn der Gute einmal richtig in gange ist ,ist es auch recht schwierig ihn wieder in den Griff zu bekommen. Dafür ist eigentlich der Belimo gedacht . Aber jeder der schon länger mit Holvergasern zu tun hat weiß, das alles seine Zeit braucht. Da ist die Atmos abrupt Drossellösung eher ungeeignet. Wenn du ohne eine Elektronische Steuerung auskommen willst macht es Sinn das du dir eine Methode aneignest das der Kessel es von vornherein etwas ruhiger angeht. Ebend mit so wenig Primärluft wie möglich.

  • Hallo


    erstmal Danke für die Hilfe !


    also ich habe mal gemessen
    durchmesser
    kamin 18x18 cm viereckig
    länge 6,7m



    bilder 3,5std nach dem anzünden

  • Sauber machen alle 3 Wochen, aber direkt nach dem säubern ist die AGT auch so hoch.


    zugbrgrenzer nein nicht vorhanden,


    AHK wollte ich mal mit dem expander zu ziehen, muss ich noch verbauen.



    Turbos Original und der 4. fehlt ja ab Werk

  • Ich denke das du mit der Kette in dem vierten WT ein bisschen (15-20 Grad) was runter holst.
    Aber hier ist ja grundlegend etwas verkehrt. Was passiert wenn du die Lufteinstellungen machst wie es Atmos vorgibt?

  • Man sieht auf dem 4.Bild, daß der Belimo trotz der hohen Abgastemperatur immer noch offen ist.
    Könnte sein, daß der "RG2" nicht arbeitet oder, was fast wahrscheinlicher ist, um ca. 100°C "falsch" geht.
    War bei mir auch so, für 180°C mußte ich den an der Skala auf ca. 120°C stellen.


    Dreh mal am RG2 soweit zurück bis es "Klack" macht, dann sollte der Belimo anfangen zu schließen.


    Was auch noch sein kann, ist das der kleine schwarze Schalter am Belimo "falsch" steht, dann läuft der Belimo umgekehrt...
    Belimo sollte so stehen wie auf dem Bild wenn die AGT noch nicht erreicht wurde.
    Ist die AGT erreicht, sollten die beiden Gewindestifte an der Achse nach "rechts" zeigen.


    Gruß Gust


    Die Kette im 4.Zug sollte Standart sein. Leider hat Atmos das immer noch nicht begriffen...

  • Hallo Holzvergaser



    zugbrgrenzer nein nicht vorhanden,


    Ich kann mir sehr gut vorstellen, das durch 300° AT der Kaminzug dermaßen ansteigt, das die Heizgase buchstäblich aus dem Kessel abgesaugt werden.


    Wenn also der Zugbegrenzer fehlt, kann man am Schornstein mal die untere Reinigungstür aufmachen (nicht die am Rauchrohr), der Zugbegrenzer macht auch nix anderes, nämlich eine Nebenluftöffnung schaffen.
    Sinkt bei diesem Test die AG-Temperatur, so ist zwingend ein Zugbegrenzer einzubauen. (ist übrigens bei Atmos eine der Garantiebedingungen)


    Was mich allerdings erstaunt, ist die Tatsache das der Belimo nicht zumacht. Das sollte doch schon ab ca. 200° geschehen.
    Deshalb mal RG-Thermostat 2 zurückdrehen, wie Gust schon empfohlen hat.
    Wie sicher bist du dir eigentlich, das das Zeigerthermometer in deinem Abgasrohr noch funktioniert?

    Sonnige Grüße
    Otti





    Den größten Teil meines Vermögens habe ich für schnelle Autos, billige Frauen und Alkohol ausgegeben. 8o
    Den Rest habe ich sinnlos verprasst!
    :thumbup:

  • Hallo chris, die sache so wie gust sie beschreibt ist exakt RICHTIG!


    Es wäre nicht der erste kessel bei dem der belimo oder rgt2 nicht gut eingestellt sind.
    Wenn der belimo nicht schließt, kannst du deine Primluft soviel wie du willst verstellen..... das wird nichts!
    Der Lüfter hat soviel Kraft ,daß er die luft problemlos durch die restöffnung zieht und du gar kein Unterschied zwischen den primluft-Verstellungungen merkst.
    Fehlerursache .... 99% //belimo und/oder rgt2


    Liebe grüße Klaus

  • Hi!
    Ich habe ein wesentlich primitivere Kessel, der 50S.
    Hatte genau das gleiche Problem, bis ich jetzt endlich eine anständige Steuerung verbaut habe. Seit der von Vollmar drauf ist, habe ich um mind. 100 grad weniger Abgastemperatur.
    Es war notwendig, denn am ende habe ich auch schon alles ausprobiert, aber ohne richtige Steuerung konnte ich nichts erwarten.
    Jetzt ist alles im grünen bereich.

  • Kessel heute komplett gereinigt, Bilder jetzt nach dem Abbrand


    agt 270


    rauchgasthermostst 2 kann ich kaum ablesen, welche Zahlen sind da drauf ?
    100-200-300 ?

  • Hallo Chris30GSE,


    ich hatte auch Probleme mit der hohen Abgastemperatur. Eine Kette im 4. Wärmetauscher brachte nicht den Effekt und auch das Verstellen der Schaltschwelle für den Belimo war nicht zielführend. Ich habe mir dann Wirbulatoren besorgt, zwar nicht die mit den Scheiben, die hier als letzte Variante entwickelt wurden, sonern eine "niedrigere" Version. Sofort ist die AGT auf 150° gesunken, ich habe länger Glut und die Puffer werden mit weniger Holz voll. Das nur mal als Denkanstoß, Zugregler ist natürlich auch ganz wichtig, sonst holt der Zug die Wärme zum Schornstein raus.
    Gestern war der Schorni da und ich habe ihn mehrmals gefragt, ob er irgend etwas ungewöhnliches am Schornstein festgestellt hat - Feuchtigheit, Glanzruß, übermäßiger Rußansatz - nichts dergleichen. Er meinte, es ist alles in Ordnung. (Na, bis zum nächsten Schornsteinbrand... da kenne ich mich aus!)
    Allerdings würde ich die Belimo-Steuerung nochmal prüfen. So, wie das Poti engestellt ist, muß der Belimo schon bald zu machen. Notfalls diesen Regler mit 'nem kleinen Schraubendreher auf "0" stellen, also, die niedrigste Temperatur, dann sollte er schon beim Anheizen zu machen. Dann immer weiter "aufdrehen" bis der Belimo bei ca. 180° schließt, wenn der Ofen dann nicht läuft, eben höher einstellen. Und wenn der Belimo das nicht mit macht, ruhig mal die schwarze Taste am Belimo-Gehäuse drücken, wie oben gesagt. Manchmal wird die beim Transport des Ofens betätigt und keiner merkt das gleich.

    Mach' den Ofen nur halb voll,
    wenn's Holz lange reichen soll!


    Viele Grüße aus der Oberlausitz
    Jörg


    DC 30 GSE - 2 x 1000 l Pufferspeicher - Laddomat - 13 m Schornstein - Zugbegrenzer - Wolf Gaskessel als Reserve - Warmwasserspeicher - Solarkollektoren

  • Ich reinige die Rohre und die Turbos jede Woche. Sobald ich das mal vergessen habe rutscht meine AGT nach paar Tagen nach oben. Mein AGT Regler fährt dann mit dem Belimo die Luftzufuhr zu die Kesseltemp ist er bei runde 60°. Da weiß ich das ich am nächsten Tag sauber machen muß und schon ist alles wieder im grünen Bereich.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • 2 Stunden nach dem anzünden, AGT 220 und bleibt bis jetzt auch so.



    das mit der Klappe am Belimo hab ich mich auch gefragt, das wurde beim einbringen des Kessels abgeschraubt und darum auch die Markierung.


    ob das so korrekt zusammen gebaut ist kann ich nicht sagen

  • Wenn der Kessel aus ist, einfach mal die Klappe abschrauben, mit einem Schraubenzieher dann die Luftklappe lösen, sodass man diese Frei drehen kann. Jetzt den Knopf am Belimo drücken und an den rechten anschlag drehen. Die Luftklappe jetzt in der senkrechten stellung montieren, das quasi die klappe zu ist. Außen die Klappe wieder montieren und fertig. That's all.

  • Hallo,


    wenn der Regler für den Belimo so eingestellt ist, wie auf dem Bild, dann denke ich, das ist nicht korrekt. Wenn ich richtig sehe, steht gegenüber vom schwarzen Punkt, quasi "im Süden" die Temp. von 200°C, was heißt, das "im Norden" die "0" steht. Dann gibt es zwei Möglichkeiten - Minimum oder Maximum. Ich vermute mal, daß der Regler auf Maximum steht. Versuche mal mit einer Einstellung zu fahren, wo Du den Regler vorher eine halbe Drehung nach links gedreht hast, so daß also die "200" oben steht. Dann beobachte mal, wann der Belimo zu fährt - das sollte bei einer AGT um die 200° C sein. Ich weiß, daß diese Regler sehr ungenau sind und auf minimale Verstellungen reagieren, aber so eine Abweichung kann nicht sein. Die Einstellung dieses Reglers auf Deinem ersten Foto (ca. 150°C) war da schon realistischer. Sorry schon mal, falls ich das Foto falsch interpretiert haben sollte...

    Mach' den Ofen nur halb voll,
    wenn's Holz lange reichen soll!


    Viele Grüße aus der Oberlausitz
    Jörg


    DC 30 GSE - 2 x 1000 l Pufferspeicher - Laddomat - 13 m Schornstein - Zugbegrenzer - Wolf Gaskessel als Reserve - Warmwasserspeicher - Solarkollektoren

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!