bestehende Anlage (UVR1611) mit UVR16x2 erweitern

  • Erstmal wünsche ich allen noch ein gutes neues Jahr 2016!!!


    Meine Anlage besteht aktuell aus dem P14, 100l Pufferspeicher, Solarthermie (10m2 VRK) und neu hinzugekommen einem wasserführenden Kaminofen und einem Sole-EWT für die Lüftungsanlage. Leider reichen die Ein- und Ausgänge der UVR1611 nicht mehr.
    Für den Kaminofen und den Sole-EWT brauche daher eine Erweiterung. Ich muss mir also noch eine UVR anschaffen. Bei dem bestehenden Kabel Chaos in der UVR1611 Konsole möchte ich alles nochmal umbauen und in einen Schaltschrank verlegen. Die UVR16x2 würde dann die wichtigsten Funktionen steuern (Heizung, Warmwasser, Solar) und die alte UVR1611 den Kaminofen und Erdwärmetauscher.
    - habt ihr schon mal die UVR16x2 für den Schaltschrank verbaut? Klappt das gut mit den Anschlüssen? oder empfehlt Ihr eher die Platinenversion? wenn ja welche ist die mit dem Bedienteil?
    - gibts es noch relevante Einsh ränkungen bei der neuen UVR oder kann man inzwischen Daten loggen?
    - vermutlich bringt mein alter Bootloader nix und ich muss dann auf das CMI umsteigen oder?
    Danke!!!

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hallo,
    ...wie "alt" ist denn deine UVR1611K?
    Muss sie noch unter 2.28 laufen oder kann sie schon die 3.28er Firmware.
    Die Frage stellt sich wegen der CAN-Bus-Funktionalität, die erst ab 3.28 voll verfügbar ist.
    Müssen deine beiden UVRs zusammenarbeiten, also kommunizieren?
    Bei mir ist z.B. die Kesselsteuerungs-UVR im Sommer abgestellt.
    Die alte Heizungs- und Solarsteuerung hat den BL-Net, die neuere Kessel-UVR1611E NM/DE
    werkelt mit dem CMI. CMI und BL-Net gehen über einen Netswitch auf Router und PC.
    Das Theater mit der Konsolenverkabelung (mein Mitgefühl!) kennst du ja schon.
    Da ich ziemlich viel an der Kesselsteuerung rummache, bin ich heilfroh, eine Platine zu haben.
    Gerade eben habe ich mal wieder einen Poti eingebaut - Verkabeln, konfigurieren, einstecken, fertig.
    Bei der X2-Platine musst du überlegen ob mit Bedien-Anzeigeteil oder über CMI.
    Das wird dir Spspaul wahrscheinlich noch genauer verklickern.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo,


    Max hat ja fast alles schon beschrieben aber wenn es nur um ein paar E/A geht das kann man auch mit CAN I/O machen aber wenn es an der Anzahl der Funktionen geht da geht es nur mit einer neuen UVR oder RSM610 wobei bei RSM610 oder UVR16X2 dann nur per CMI geht. Einschränkungen bei den neuen ist das es mit CAN Monitor oder CAN Touch noch nichts ist na ja erst knapp über ein Jahr her wo die neue heraus kam halb ausgegoren aber das wird schon noch nur nicht in dem Tempo wie TA gerechnet hat denn die sind ihrem Zeitplan min. ein halbes Jahr hinterher ob beim Produkt oder der Soft/Firmware.


    Sonnige Grüße Reiner

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2


    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
    Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
    DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

  • Meine UVR1611 ist etwa 2 Jahre alt... das sollte also gehen.
    Das Can I/O reicht mir leider nicht.
    Das RSM610 wäre eine schöne Erweiterung wenn ich die UVR16x2 schön hätte. Läßt sich das überhaupt schon kaufen?
    Ich würde dann die 16X2 als Hauptsteuerung nehmen von daher wäre ein Bedienteil schon ganz nett :)
    aus kostengründen kommt dann eigentlich nur die in Frage http://www.heizungsdiscount24.…d-hutschienenmontage.html
    Hat da zufällig Jemand von Euch noch einen günstigeren Lieferanten?


    Gerade gesehen:
    http://www.heizungsdiscount24.…11k-oz-01klemmplatte.html
    Heißt das die UVR1611 und die 16x2 sind pinkompatibel?
    So etwas brauche ich noch um meine 1611 in auf die Hutschiene zu bringen

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hallo,


    1611 und 16X2 sind nicht Pin-kompatibel und die RSM soll ab Mitte des Monats erhältlich sein. Du kannst auch mehrere CAN I/O einbinden insgesamt stehen dir theoretisch bis zu 60 CAN Module zum einbinden zur Verfügung vorausgesetzt das du nicht mehr als 44 Funktionen brauchst.


    Sonnige Grüße Reiner

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2


    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
    Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
    DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

  • ok wenn die nicht pinnkompatibel sind dann verstehe ich nicht, wie die Klemmplatte für beide Versionen sein kann...

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Wer sagt das , oder wo steht das???


    Ja es gibt eine 1611 OZ, die pinnkompatibel ist. Die passt auf 16x2 Klemmplatte, aber nicht umgekehrt.:


    zum CAN-Monitor:
    Auszug aus dem letzten Newslette Tec hnische Alternative:


    CAN-MTx2



    Der CAN-Monitor CAN-MTx2 ist mit seinem 4,3“ Touch-Display
    eine Sensor-, Bedien- und Anzeigeeinheit für die frei programmierbaren
    Universalregelungen UVR16x2 und RSM610. Er arbeitet nach dem gleichen
    Bedienkonzept wie der Regler UVR16x2 und besitzt eine Sensoreinheit für
    Raumtemperatur und Feuchte. In komplexen CAN-Netzwerken ist der Zugriff
    sowohl von mehreren CAN-MTx2 auf einen Regler, als auch von einem
    CAN-MTx2 auf mehrere Regler möglich.


    Mit Hilfe der Software TA-Designer können ergänzend zur
    werksseitigen Bedienung wie beim CAN-Touch-Monitor beliebige
    Bildschirmmenüs gestaltet und mittels SD-Karte oder C.M.I. in das Gerät
    übertragen werden.



    Der CAN-MTx2 wird voraussichtlich ab 01.02.2016 lieferbar sein.



    CMI...? Wer fährt denn seinen BMW nur im 1. Gang???


    Alfred

  • Hallo Alfred,
    ...gibt's schon irgendwo ein Manual und Bilder vom CAN-MTx2?
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo,
    ...inzwischen gibt es einen Prospekt (TA-Downloads)
    und auch einen Shop-Preis für das CAN-MTx2 (ca. 180€).
    Demnach kostet die Platine mit Prozessor drauf + MTx2 etwa 580€.
    Und ein CMI muss man ja auch noch dazulegen, wenn man "komplett" einsteigen will.


    Leider hält sich der MTx2-Prospekt noch sehr "bedeckt" und knapp.
    Gilt für den dasselbe wie für den alten CAN-Monitor?
    Ich wüsste jetzt nicht, ob ich die Platine mit Bedienteil oder die Prozessorplatine mit MTx2 bevorzugen sollte.
    Seit 2.März gibt es auch frische Manuals zur UVR16x2.
    TA oder Alfred oder Glutgeist erleuchte uns bitte...
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Wichtige Neuerung in 16x2-Firmware!


    Man kann Funktionen löschen U N D hinzufügen über CMI!
    Dieser gravierende Mangel ist weg. Ob du über PC /Tablett oder Mini - X2-Display arbeiten willst ... das sei dir unbenommen.


    Aus der 16x2 heraus kannst du auch RSM 160 programmieren / visualisieren. (Mini-Display) Die neue Generation der X2Tech- Module sind direkt aus der Steuerung mit Daten zu versorgen. (16x2-SD-Karte)


    Animierte Texte habe ich auch ausprobiert. Bilder-Wechsel noch nicht.


    Weiteres in Kürze, wenn ich es probiert habe.


    Alfred

  • 16X2 Firmware (V 116)


    Schaut ja nicht schlecht aus die neue Firmware .


    Leider ist der Expertenmodus nur einige Minuten aktiv (braucht man zum Anlegen und bearbeiten der Module ) .
    Hat jemand schon was gefunden wo man am PC (arbeiten über CMI) den
    Expertenmodus dauerhaft einstellen kann (wie auf den UVR X2),
    wäre echt vorteilhaft.


    mfg Ludwig

  • Hallo Ludwig,
    ...schau mal im Manual
    Manual_UVR16x2_Allgemein_V1.15 Seite53
    nach, da kann man den Expertenmodus bei der Passwordeingabe "verlängern".
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo Max


    Recht lieben Dank für deine Bemühungen ,ist leider die Einstellung
    direkt am UVR X2 die hab ich eh auf Dauerexperte.


    In der neuen Firmware für den X2 Direktzugriff über den CMI
    gibt es leider diese Einstellung nicht
    Es gibt nur die Möglichkeit ein Passwort für Fachmann einzugeben (64),
    nicht jedoch für Experte ,entweder ist diese Möglichkeit nicht vorgesehen ,man kann den
    Expertenmodus direkt anwählen dann sind die alle Möglichkeiten
    für ein paar Minuten für den Externen Zugriff über CMI zum X2
    offen ,jedoch nicht für Dauer.
    Ist zwar lästig wenn man über diese Möglichkeit arbeitet
    (immer zuerst Expertmodus einschalten) .


    Werd mal bei Ta anrufen desbezüglich.


    mfg Ludwig

  • Hallo,
    ...im CMI unter Einstellungen / Passwörter / PW-Einstellungen
    kann man doch PW's für Experte , Fachmann und Anwender vergeben.


    Sind die im x2 wirkungslos?
    Dann wäre noch bei Fachmann => 64 und bei Experte => 128 .


    Und die im Manual erklärte Vorgehensweise:

    • Kasterl Password
    • Kasterl "nichts"

    geht die auch nicht?
    TA hat da immer irgendwelche Tricks auf Lager.
    z.B. beim BL-Net-Schema: 12345 (oder so ähnlich)...
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Die CMI-Passwörter sind nicht "wirkungslos"!
    Wenn du aber ein Funktionmodul löschen oder hinzufügen willst, mußt du dich an der UVR legitimieren! Wenn es nicht so wäre, hätte ich TA angemeckert!
    Soviel Sicherheit muß sein.
    In der Inbetriebnahme-Phase habe ich auch in der Software von TAPPS her das Passwort freigelassen, nachher wieder Geschlossen. Wenn es in der Software "" heißt, ist auch eine Passwortvergabe online nicht möglich. Die Änderung ist nur an der UVR möglich. Auch das entspricht Sicherheits-Standard´s in der Industrie.
    Sicherheit hat Vorrang vor persöhnlichem Geschmack.




    Expertenmodus direkt anwählen dann sind die alle Möglichkeiten
    für ein paar Minuten für den Externen Zugriff über CMI zum X2
    offen ,jedoch nicht für Dauer.
    Ist zwar lästig wenn man über diese Möglichkeit arbeitet
    (immer zuerst Expertmodus einschalten) .

    ... solange du was tust, bleibt alles besteheh. Bei Kaffee- und Zigarettenpause muß man, wie im wahren Leben, neu "anstempeln" 8|
    Alfred :rolleyes:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!