Katalysator zur Rußverbrennung

  • Bin gerade mal auf dieses Produkt hier gestoßen.


    Kennt das einer von euch bzw. weiß wie man das genau anwendet?



    Da 650 C° benötigt werden erschließt sich mir der Sinn nicht ganz. In der Regel brennt der Ruß bei solch hoher Temperatur doch ganz von alleine weg.


    Oder benötigt das Zeug nur kurz die Temperatur um alles was danach kommt, auch kleiner 650C° nachzuverbrennen?


    http://www.heimbaucenter.de/ma…-zur-Russverbrennung-5-kg

  • Hallo,
    ...ist wohl eher für Küchenherde und ähnliche "Kleinkokler" gedacht.
    Ich habe auf Anraten meines Spezis, der auch einen Nordica-Küchenherd besitzt,
    sowas mal ausprobiert. Man muss es auf einer kräftig brennenden Holzunterlage anwenden.
    Die Flamme macht eine "schaurige" Halloweenfarbe. Und ich hatte ein sehr ungutes
    Gefühl, was die Chemie des Vorgangs und der Abgase anbelangt.
    ...wenn's schee (schön) macht...
    So ein Küchenherd hat bei Holz und Brikettbetrieb einen abartigen Rußansatz.
    Ich reinige das aber aus o.g. Gründen lieber 4x jährlich von Hand.
    Apropos Bimsch: Besser der Ruß bleibt im Ofen. VW-Blue lässt grüßen.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Mein Grundgedanke währe ja der Gewesen, da es ja doch hin und wieder Fehlbedienungen bei einigen HV Heizern gibt und diese oft auch verteerte Wärmetauscherflächen zurfolge haben, hätte es ja vieleicht ne unkomplizierte Alternative zur Reinigung darstellen können.


    Mir ist halt immernoch nicht klar ob das Zeug nur punktuell die 650C° Grad braucht und trotzdem den gesammten Kessel vom Ruß befreit oder ob es nur an den stellen wirkt wo ebend auch nur diese hohe Temperatur vorhanden ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!