Zwei Puffer hin und her laden

  • Hallo Forum,
    mal so als Frage: Ich habe 2 Puffer in unterschiedlichen Gebäuden verbunden. VL an VL, RL an RL. Jetzt ist geplant eine Pumpe in den VL einzubauen, um von meinem Großen Puffer die beiden kleinen bie meinen Eltern zu laden.


    Wenn bei denen aber der Puffer "Leer" ist, sind die auf einer Temp von ca 60°. Diese kann ich bei mir noch min. 2mal durch die Heizung jagen, bevor sie kalt sind.


    Was würde denn passieren, wenn ich eine Pumpe in den Rücklauf einbauen würde, die das Warme Wasser zu mir pumpen würde? Scheitert es am dürflauss entgegen der Richtung an der Pumpe im VL? Gibt es Pumpen für Heizungen, die man umschalten kann?


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Thunderboldt



    Du sagst die Puffer bei deinen Eltern sind mit 60°C "Leer"


    Auch in der Übergangszeit?
    Oder reichen ihnen da auch 40°C?



    Was ich damit sagen will:


    Lohnt sich der Aufwand mit der Pumpe und den extra Rohren..... oder sind es wirklich nur 3 Monate im Jahr die du das Wasser nuten kannst.
    Ich glaube die Heizlast der beiden Häuser ändert sich ja nicht also wird nachwievor die selbe Energie gebraucht auch wenn man sie zweimal zwischen den Häusern hin und her schickt.


    Wiegesagt dies ist meine meinung. Wenn jamand hiermit schon erfahrungen hat lerne ich gerne dazu.



    P.S. Um eine Pumpe in 2 richtungen laufen zu lassen muss sie glaube ich 3 Phasen haben ( 380V )
    Das sind dann die großen ( nicht ganz billig )

  • Hallo Schreinermeister,
    ich habe aufgrund der Heizungsmodernisierung noch 2 Pumpen Rumliegen. Also währe hier die Iinvestition eher gering. Mir ging halt auch darum, das ich im Winter evtl. nur jeden 3. mal schüren muss, da mir 2000l ca 2 Tage ausreichen und wir auch mit dem Warmwasser fast solange auskommen.


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • HalloThomas,
    Deine Idee ist eigentlich nicht schlecht.
    Aber, Heizungspumpen sind Kreiselpumpen, diese funktionieren immer nur in einer Richtung. Bau mal eine alte Pumpe am Hydraulikteil auseinander. Dann sieht man das Pumpenrad und den Ein- und Auslauf. Der Einlauf ist immer in der Mitte des Pumpenrades. Von der Mitte aus wird das Wasser durch die Fliehkräfte nach außen "geschleudert".
    Eine Fließrichtungsumkehr lässt sich nur mittels mind. 2 Stück 3-WegeKugelhähnen umsetzen. Außerdem Sollte das Wasser aus dem "Spenderspeicher" in deinem Falle unten entnommen werden, und in Deinem Speicher oben eingebracht werden.


    Gruß
    Olaf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!