72 ziger Laddomat 21 Patrone

  • Tach auch


    Habe gestern Abend mal die ,,Produktinformation Vigas Kessel 2006 ,, gelesen.


    Es wird mehrmals darauf hingewiesen, dass das ,,Rücklaufwasser zum Kessel,, 72 Grad betragen soll! ( s. Seite 10+14 )


    Bei mir sind es ,,nur ,, 62 Grad:(


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1oth-78.jpg]


    Dank nochmal an PZ67!"


    Möchte gerne mal Testen, wie sich mein Vigas mit einer 72 ziger Laddomat Patrone machtB)


    Wer hat eine 72 Patrone ,,zum Ausleihen, oder Kaufen ,,?


    Schraubergrüße vom Fragenderin

  • Tach


    Das ist echt schon viel Geld, für son Teil!


    Ist es denn überhaubt Richtig, was ich ,,Vorhab,,?


    Durch den Einbau einer 72 ziger Patrone , die Wassertemp. auf 72 Grad anheben, die dann als Vorlauf in den Vigas geht.


    Davon verspreche ich mir eine höhere Kesseltemperatur.


    Zur Zeit habe ich eine Kesselhöchsttemperatur von höchstens 73-75 Grad. ( Sollwert 85 Grad )


    HuS vom Fragenderin

  • Hallo Fragenderin,
    hab die 72° Patrone auch drin und der Kessel geht bei leerem Puffer auch nie über 74°C.
    Du hast bestimmt auch die 72 er bereits drin.
    Um die Temp. höher zu bekommen müsstest Du eine 78° einbauen.
    Der ( gemischte) Rücklauf zum Kessel hat dann etwa 74°.


    Gruß
    Olaf

  • Ach nochwas,
    tausch doch mal das obere Thermometer des Laddomaten mit dem rechten aus( wegen der Toleranzen).
    Wenn die Temp. dann immer noch 62° beträgt, bestell eine 78°Patrone.


    Gruß
    Olaf

  • Tach Köriser


    So, hab mal die beiden Thermometer getauscht, aber hat sich an der Anzeige nix geändert:(


    Von Oben kommt 72 Grad, zum Vigas gehn 62 Grad.


    Das beste wäre doch, ich bau mal die Patrone aus, und schau nach, welche ich hab!?


    Steht das dann da auf der Patrone drauf? z.B 72 ?


    Mit Fragenden Sonntagsgrüßen vom Fragenderin

  • Hab hier noch die 78 er rumliegen, da steht nix drauf, was auf die Temp. schließen lassen könnte. Nur eine Bestellnr. oder so.


    Kannst die Patrone aber in einen Wasserkocher legen (nimm nicht den guten aus der Küche- sag ich aus eigener Erfahrung)
    und mit einem Thermometer bestückt mal schauen, bei welcher Temp. die Patrone anfängt aufzugehen und bei welcher sie dann offen ist.


    Gruß
    Olaf

  • Auf der Website stehen auch nur die Öffnungstemperaturen. :(


    Wo finde ich die Temperatur wo die Patrone voll geöffnet ist? Hier steht das ja alles drinn. Und diese Temperaturen suche ich für den Ladomat 21. Da steht überall die Öffnungstemperatur, aber nicht die wo die Thermostatpatrone voll geöffnet hat!


    Mit freundlichen Grüßen
    euer Stormy

  • Danke füt die Nummern!
    Auf der Patrone, die ich hier noch hab steht drauf: 1456 5L211. Damit ists eine 78°.
    Hatte gerade den Wasserkocher aus der Küche geklaut (nur leihweise- hat meine Frau nicht gemerkt :blush: )und nochmal nachgemessen. Ist allerdings nicht ganz klar, da die Patrone bereits bei etwa 75°C anfängt aufzugehen. Wieder rein geht sie von allein überhaupt nicht mehr. Da fehlt anscheinend die Federkraft des Einsatzes.
    Sobald der Kessel aus ist werd ich sie mal wieder einbauen. Mal sehen was sich ändert.
    In der Betriebsanleitung vom SB wird zwar die 72° ausdrücklich empfohlen, allerdings steht auch drin dass die Kesseleintrittstemp. zwischen 75 und 90° C liegen muß. das widerspricht sich ein bissel.
    Hab sie damals nach ein paarmal Heizen wieder ausgebaut um Energie zu sparen ( Der Kessel muß 6K mehr aufgeheizt werden).



    Grüße
    Olaf

  • Hallo Fragenderin!


    Wenn du vorher die Kugelhähne schließt kostet es weniger Nerven;)
    Irgendwas ist aber bei dir anders als bei mir: Ich habe mit der 72er Patrone eine angezeigte Kesseltemperatur von
    ca. 75°C. Bei dir bringt der Kessel die gleiche Temperatur mit 62°C im Rücklauf:dry:


    Gruß
    Peter

  • Hallo Peter


    Ja, aber woran kann das liegen?


    Habe die Stufe 1 am Laufen, verspreche mir davon, dass das warme Wasser länger im Kessel ,,bleibt,, was wiederum die Kesseltemp. erhöhen soll.


    Werde morgen mal ,,Wirbulatoren,, testen, evt bringt das ja was.



    Gruß vom Fragenderin

  • Die Wirbulatoren werden wohl an der Kesseleintrittstemp. nicht viel ändern. Ansonsten sind die super.



    Mit der 72° Patrone erreicht man eine Kesseltemp. von 74°- bei leerem Puffer bzw. bis die Temp. unten im Puffer die 74° übersteigt.
    Dann zeigt bei mir das obere Thermometer 72° und das Rechte 67°.
    Unter Berücksichtigung von Fertigungstoleranzen bzw. leicht klemmendes Ventil sind am Rechten auch 62° möglich.


    Der Tausch ist kinderleicht:
    -die drei Kugelhähne mit 5mm Innensechskant schließen
    -Lappen auf die Pumpe legen
    -mit mit 24 er Maulschlüssel den großen Stopfen oberhalb der Pumpe losdrehen. Dabei läuft etwa eine Tasse Wasser raus.
    -Hinter dem Stopfen ist eine Feder. Am hinteren Ende der Feder ist der Einsatz in die Ventilplatte, mittels O- Ring dichtend, eingesetzt. Der Einsatz lässt sich in Richtung des dünnen Stiftes leicht aus der Platte rausdrücken.
    - bissel saubermachen, Vaseline an den O- Ring, neuen Einsatz mit Handkraft reindrücken
    - Feder wieder in den Laddomaten einsetzen, Gewinde und O- Ring des Verschlusstopfen auch mit Vaseline einfetten, draufschrauben, anziehen.
    -Kugelhähne wieder aufdrehen


    fertig



    Gruß
    Olaf

  • Moin Köriser


    Danke, für deine Antwort!


    Werd das mal die Tage nachsehn, was für eine Patrone am ,Werkeln,, ist.


    Die Wirbulatoren werden wohl an der Kesseleintrittstemp. nicht viel ändern. Ansonsten sind die super.


    Mit den WT möchte ich ,,Testen,, ob die Kesseltemp. höher wird, was ja dann eigentlich zur Folge hat,das die ,,Vorlauftemp.vom Vigas höher wird, was ja dann wiederrum bedeutet, dass der Laddomat mehr als 72-74 Grad von oben zum ,,Mischen,, bekommt, und damit die Rücklauftemp. zum Vigas höher wird:)


    Mit am besten Testen Grüßen vom Fragenderin

  • Hallo,
    Vaseline sollte man nicht nehmen, es verklumpt bei heißen Wasser. Die Vaseline Klumpen können auch weggespült werden und irgendwas blockieren.


    Nehmt bitte Armaturenfett, das ist hitzebeständig und verklumpt nicht.


    Gruß Helmut


    PS: Deswegen funktionieren wohl auch so einige Rücklaufanhebungen nicht weil diese total verklebt sind mit ungeeigneten Schmiermitteln.

  • Tach auch!


    So, hab mal Beobachtet;


    Die Abgastemp. mit WT ist jetzt immer so um 170-180 Grad ( Eingestellt ist 170 )


    Hab das ,,Drosselblech,, ( B) ) am Lüfter abgeschraubt, keine Veränderungen an der Sek. Prim. einstellung vorgenommen.


    Hab aber die Scheiben halb Abgeflext. ( Danke, nochmal an Helmut, für den Tipp:) )


    Die Kesseltemperatur ist meist so 73 - 76 Grad.


    Werd das mal lassen, eine 78 ziger Patrone einzubaun, weil der ,,Vorlauf,, eh nicht höher als 75 Grad kommt.


    Das was ich noch Testen werde, ist mit Buche mal zu heizen.
    Hab jetzt nur ,,Weichholz,, Fichte.Evt. bringt das ja was :cheer:


    Testgrüße vom Fragenderin

  • Hallo,
    wichtig ist daß der Kessel unten im Rücklauf mindestens 72° hat. Hatte Tobi auch schon mal gut erklärt, hier:


    Kopie aus einen einen Beitrag Nr.1294 von Tobi (asdf)


    beliebig heißen Rücklauf mit starkem Volumenstrom durch den Ladomat treiben Kann.
    Der Temperaturgradient durch den Kessel läßt sich sehr klein halten.
    Beispiel - unten 72 oben 74 - bei voller Leistung. (hohes Pumpvolumen)
    Also ist der Kessel gleichmäßig heiss und die Energie wird stets abgenommen.


    Beste Verbrennung ohne Teerablagerungen in der unteren Brennkammer und Wärmetauschern, vorausgesetzt wenn wenn das andere auch stimmt. Hab ich schon X mal hier erklärt, bitte suchen.


    Eine 72 er Patrone langt beim Vigas.


    Gruß Helmut


    PS. Übrigens Tobi liegt im Krankenhaus, Herzinfarkt letzte Woche Montag. Wer seine Telefonnummer hat, bitte nicht anrufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!