ofen funktioniert nicht

  • hallo,


    habe vor 4 jahren einen vigas 26kw gekauft und mit einigen problemen wegen des kaufpreis gerechnet.
    Aber das es überhaupt nicht funktioniert habe ich nicht erwartet.
    Ich heize ca.90m2 mit 2000l puffer anfangs hat der ofen die eingestellte ca.85 grad erreicht ca.2wochen, dann war eine zeit mit 69 grad und mittlerweile 60grad und programm anheizen.......


    ofen mit ausblassöffnungen gereinigt, schamotstein erneuert, display erneuert etc.keine abhilfe.


    ist ein profi im forum dem etwas dazu einfällt?
    danke

  • Erstmal herzlich willkommen hier!


    Wenn man 4 Jahre mit dem Vigas die Bude warmgemacht hat, sollte man schon beim lesen des Textes feststellen, dass die Angaben bei weitem zu gering sind, um das Problem lösen zu können.


    Bitte ergänze noch:


    Wird der Puffer voll?Gibt der Kessel fühlbare Wärme ab?
    wurde Kessel- und Abgasfühler auf richtige Funktion geprüft? Istder Kesselfühler an der richtigen Messstelle oder lose?
    Läuft das Gebläse überhaupt?
    Wenn ja wurde es mal gereinigt?
    Die Feinsicherungen in der Steuerung defekt?
    Rücklaufanhebung funktioniert? (mal mit Thermometer messen)


    Da fallen mir noch viele Möglichkeiten ein, aber erstmal musst Du Deine Angaben präzisieren!


    Oder hast Du den Kessel 4 Jahre unbenutzt in der Ecke stehen lassen?


    Gruß
    Olaf

  • danke mal für eure schnelle reaktionen,


    ofen ist natürlich in betrieb, aber eben nur mit ca.60grad auf anheizen.
    ja, der ofen qualmt als ob er zuwenig sauerstoff bekommt und somit teert er leicht was ich jedoch immer abschere.
    abgastemperatur habe ich noch nicht gemessen ab.


    lüftungsklappe bei gebläse ist leichtgängig, weiß aber nicht ob er 100% leistung läuft.
    was versteht ihr unter anheizklappe?


    ein abbrand mit eichenholz trocken dauert ca.6 stunden.
    2000l pufferspreicher wird erst nach 2 tagen durchheizen voll.


    dankend robert



    die sicherung beim display habe ich schon ausgetauscht obwohl in ordnung.

  • Hallo Robert,


    robert schrieb:

    Quote

    ja, der ofen qualmt als ob er zuwenig sauerstoff bekommt und somit teert er leicht was ich jedoch immer abschere.
    abgastemperatur habe ich noch nicht gemessen ab.


    was versteht ihr unter anheizklappe?


    ein abbrand mit eichenholz trocken dauert ca.6 stunden.
    2000l pufferspreicher wird erst nach 2 tagen durchheizen voll.


    Teer im Vergasungsraum ist normal und brennt, wenn der Ofen richtig geht, ab einer gewissen Stärke selbst weg.


    Abgastemperatur wird bei mir im Display im Wechsel angezeigt.


    Anheizklappe wird mit der Stange verstellt,


    ich vermute mal das die Flamme ausgegeblasen wird und der Ofen nur qualmt.


    Schiebe mal die Stange voll zurück Richtung Ofen, öffne die untere Tür vorsichtig und warte bis unten auf den eingelegten Schamottsteinen der Schein der Flamme sichtbar ist. Las das mal einige Minuten brennen schließe die untere Tür wieder und ziehe die die Stange langsam aus dem Ofen bis zum Anschlag und höre auf den Klang der Flamme. Die muß hörbar bollern und muß durchgehend hörbar sein. Wenn das Geräusch abrupt abreist ist die Flamme aus, entweder sie zündet dann innerhalb etwa 30 sec. selbst wieder oder du mußt das beschriebene wiederholen bis die Flamme durchgehend hörbar ist.


    Auch mein Ofen zündet nicht immer beim ersten mal und dann hat sich das beschriebene Vorgehen bewährt.


    Zum Anzünden lege ich immer erst Nadel- oder Pappelkleinholz auf, das zündet schneller, Eiche ist da nicht so gut.


    Wenn du natürlich sehr viel Wärme abnimmst, großer Altbau oder so, kann das auch 2 Tage dauern.


    Hat der Ofen schon mal besser Gebrannt?


    Gruß, Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • robert schrieb:


    Da die Rücklaufanhebung eigentlich erst über 70°C aufmacht, kann ich mir nicht erklären, wie das sein kann. Den Teer im Vergasungsraum kannst du lassen. Erst wenn's beim Türöffnen klebt, mache ich dann ein bischen was weg.
    Die Anheizklappe siehst du durch die Reinigungsöffnung hinten oben. Wenn du die Stange neben der Tür ziehst, muss sie komplett anliegen. Da darf dann auch kein Teer auf der Abgasseite sein.
    Die sechs Stunden sind O.K. - aber wenn der Kessel richtig brennt, raucht er garnicht sichtbar.


    Wenn das von Erwin beschriebene Bollern nicht hörbar ist, musst du evtl. auch mal an der Sekundärlufteinstellung arbeiten.


    Gruß
    Peter

  • Hallo Peter,


    Quote


    Da die Rücklaufanhebung eigentlich erst über 70°C aufmacht, kann ich mir nicht erklären, wie das sein kann.


    Die Einsätze sind auch in 55, 60 und 65°C erhältlich werden aber eher selten verbaut.


    @ Robert
    Aber noch die Frage: wie oft werden die Röhren vom Wärmetauscher gereinigt, auch die Stelle wo der Abgasfühler sitzt, falls der Ofen schon einen hat und das Abgasrohr?
    Ich habe letzte Woche zufällig und mit Erstaunen gesehen wie stark das Gebläse bei mir nach 2,5 Jahren verdreckt war, da kommt nicht mehr genügend Druck, sofort gereinigt.
    Auch mal kontrollieren!


    Gruß, Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Erwin,
    schreib hier nicht soviel rum, sehe zu daß Du dein Lambda reinbekommst. Ist der Sekundärluftregler schon fertig, nee:(
    Ab an die Arbeit, das hier wenigstens schon mal der Zweite positiv berichten kann:) bei Atmos sind die nicht so larm-arschig;)


    Weiß ich heute ist Sonntag, heute morgen war ich auch schon wieder am Kessel bei. Muß ja mal fertig werden ;)


    Gruß Helmut

  • hw55 schrieb:

    Quote

    Hallo Erwin,
    schreib hier nicht soviel rum, sehe zu daß Du dein Lambda reinbekommst. Ist der Sekundärluftregler schon fertig, nee:(
    Ab an die Arbeit, das hier wenigstens schon mal der Zweite positiv berichten kann:) bei Atmos sind die nicht so larm-arschig;)


    Weiß ich heute ist Sonntag, heute morgen war ich auch schon wieder am Kessel bei. Muß ja mal fertig werden ;)


    Gruß Helmut


    Hallo, Recht haste ja


    aber wenn ich das lese werden Erinnerungen wach und wenn ich mit meinen Vermutungen helfen kann?
    bin manchmal auch für einen Denkanstoß dankbar, bin nur Bastler aber nicht aus dem Metallbereich, da weiß man gar nicht was es für schöne Sachen gibt.
    Sekundärluftregler muß erst mal hier sein wegen der Größe


    Gruß, Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Nein, weiß nur noch nicht wie ich das mache, ist halt schwieriger wie für nen Metaller! Werkzeug......


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Erwin, ich bin auch kein Metaller. Bin ein Handwerksmeister, betone das Handwerk


    Kann halt mit meinen Händen arbeiten und für Metall braucht man Feilen, Eisensägen, Hammer, Flex, Schweißgerät und einen Schraubstock. Wenn Du kein Schweißgerät hast bereite die Teile vor und gehe in eine Selbsthilfewerkstatt, für ein paar Euro findest Du dort auch jemanden der für Dich schweißt wenn Du es nicht kannst.


    Gruß Helmut

  • hallo,
    rohre und anheizklappe sind gereinigt, teer ist nur im brennraum.
    ja beim nachlegen von holz ist für ca.2 min.das feuer hörbar und danach ist wieder zuwenig sauerstoff im brennraum.


    habe einen neubau keinen altbau.


    was kann ich zb.an der sekundäreinblasung kontrollieren?
    schamotstein habe ich schon erneuert.


    gruß robert

  • Hallo Robert,


    das hört sich auch danach an was bei mir gelegentlich passiert, die Flamme bläst sich aus, aus welchem Grund auch immer.
    Dann wie oben beschrieben Stange zurück, untere Tür öffnen, Flamme bilden lassen, beobachten, nach 30 bis 60Sec. schließen, Stange wieder raus ziehen, auf Flamme hören. Wenn er heiß wird brennt er weiter aber davor??? Hab das Spiel bei Sauwetter schon 28 mal durchführen müssen, da hätte ich Platzen können, aber meistens gehts mit 1-2 mal.
    Wenn Du nicht sicher bist ob er gut brennt die untere Tür mal lösen 1-3 Umdrehungen dann kommt der Qualm und wenn er brennt eben nicht.
    ich warte immer bis er 5 min. gut gebrannt hat und die Temp. beginnt schneller zu steigen.
    Mach das mal und wenn ich Recht habe wirst du dich wundern wie schnell der Puffer sich füllt.



    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • hallo,
    ja das spiel kenne ich, aber das kannst alle 5 minuten machen.
    kann man das gebläse evt.stärker drehen? bzw.wird dieses durch ein poti gesteuert, oder welcher fühler und wo sitzt dieser gibt die ist temperatur weiter...


    gruß robert

  • Hallo Robert,

    das Gebläse läuft wahrscheinlich mit 100 % und lässt sich nicht mehr stärker stellen. Wäre ja auch nicht sinnvoll, da ja anscheinend die Flamme ausgeblasen wird. Welchen Fühler meinst du? Nimm dir mal die Betriebsanleitung, die du erhalten haben solltest, und stelle nach Betriebsanleitung die Sekundärluftschrauben ein, falls du das nicht schon getan hast. Eine andere Möglichkeit wäre noch, dass die Sekundärluftrohre verstopft sind. Dann müsstest du aber die Abdeckung vom Gebläse abbauen und dann das Blech an das das Gebläse angeschraubt ist abnehmen. Ca. 8 Schrauben oder sowas. Dann siehst du die Rohre für Primärluft und für Sekundärluft, kannst mit einer Taschenlampe reinleuchten ob sie frei sind. Wenn nicht mit Staubsauger, Flaschenputzer o. ä. reinigen. Auch mal mit dem Finger bei kalter Düse in die Löcher fassen, ob diese frei sind. Könnte sich durchaus ein Stück Holzkohle o. ä. reingesetzt haben. Mehr fällt mir momentan nicht ein.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Trennt die Luft, zwei Gebläse die getrennt geregelt werden.


    Mir steigt schon wieder die Zornesröte ins Gesicht wenn ich das lesen, was hab ich damals alles ausprobiert. Ging eine zeitlang gut und dann wieder der Mist, das dann immer wenn man keine Zeit hatte.


    Gruß Helmut

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!