CO-Werte

  • moin,


    kennt jemand die aktuell zulässigen CO-werte für holzvergaser und kaminöfen (bj 2001, scheitholz)? 1g/m³ ?
    messgräte zeigen ja ppm; wie ist die umrechnung in g/m³?



    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

    Edited once, last by dobia ().

  • Hier die Umrechnung in einigermaßen verständlicher Form:


    Beispiel:
    Ein am Greisinger GCO100 angezeigter Wert von 400 ppm ergibt bei 4,5% O2 im Abgas:


    21 – O2B
    EB=------------- * EM =
    21 – O2


    21-13
    EB= ---------- * 400= 193,94 ppm
    21-4,5


    193,94 ppm x 1,25 = 242,42 mg/m³ = 0,242 g/m³


    10000ppm ==> 1 Vol % ==>
    0,1 Vol % ==> 1000 ppm


    ppm * 1,25 = mg/m³


    Der Vollständigkeit halber noch die Formel zur Umrechnung auf den Bezugssauerstoffgehalt:
    (aus der 1. BimschV)


    21 – O2B
    EB=------------- * EM
    21 – O2


    wobei:
    EB: =Emissionen, bezogen auf den Bezugssauerstoffgehalt
    EM: =gemessene Emissionen
    O2B: =Bezugssauerstoffgehalt in Volumenprozent (13%)
    O2: =Volumengehalt an Sauerstoff im trockenen Abgas


    Gruß Gust


    1. BImschV

  • moin,


    danke für die schnellen antworten,


    manter: 4000mg/m³ * 1,25 = 5ooo ppm


    gust: 195ppm * 1,25 = 242 mg/m³


    es kann aber nur eine variante richtig sein... ?(


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • moin,


    annahme: restsauerstoff 5% -> ergibt einen bezugsfaktor auf 13% (21-13)/(21-5) = 8 / 16 = 0,5


    heutiger grenzwert 4000 mg/m³
    zul.ppm= 4000/(1,25*0,5) = 6400 ppm


    stufe 1 BImSchV 1000 mg/m³
    zul.ppm= 1000/(1,25*0,5) = 1600 ppm


    stufe 2 BImSchV 400 mg/m³
    zul.ppm= 400/(1,25*0,5) = 640 ppm


    wäre dies zutreffend?


    dann hätte mein atmos auch mit der 2. stufe kein problem. im der hauptbrandphase um die 100 ppm mit REGXA1 gemessen. den kaminofen dauerhaft unter 1000 ppm zu bringen ist schon schwieriger.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo dobia


    für alle mitlesenden kannst du ja gleich eine tabelle für die gängigen rest-O2 werte von 4-10Vol% hier reinstellen und schon ist die übersicht perfekt :D

  • Ich würde sagen diese Tabelle in die Wiki dem 420 zukommen lassen er stellt sie ein.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo liebe Gemeinde,


    hab zu den CO² werten mal noch eine Frage.
    mich würde mal interessieren wieviel CO² freigesetzt wird wenn unser holz im Wald verrottet.
    Hintergrund ist die Aussage: "Es ensteht bei der Verbrennung von Holz genauso viel CO² wie wenn es verrottet"


    veilelicht weiß einer ob es in unserem Bürokratischen Dtl darüber schon eine Studie gibt.


    werd irgendwie das Gefühl nicht los das wir weniger CO² mit unseren Öfen produzieren sollen, wie wenn es Verrottet. :lager:


    Gruß Jörg

    ETA SH 30 TOUCH :flipaus: seit 06/15
    Schornstein Keramik 11m hoch. 2000l Puffer. 1.Puffer mit WW-Spirale. 1 Mischerkreis obere Etage. 1 Mischerkreis untere Etage nur Fußbodenheizung. Altbau BJ 1890 ohne Fassadendämmung.
    Zu beheizende Fläsche ca 160m² auf mollige 23 Grad das meine 3 Mädels nicht frösteln. :)

  • Hallo,


    es geht wohl mehr um das wesentl. "klimaaktive" Methan, das bei der Verrottung frei gesetzt wird.
    Aber dass hier keine falschen Schlüsse gezogen werden:
    Ich glaube nicht an die CO2-Lüge und weiss natürlich auch, dass der Meeresspiegel seit 5000Jahren kontinuierlich ansteigt. :cursing:
    Ausserdem wird jeder Tropfen Öl und jedes Gramm Kohle verfeuert werden, wenn auch nicht im klimafreundlichen Deutschland, dann doch in den Schwellenländern. :evil:
    Da beisst die Maus keinen Faden ab.


    Gruß


    Harald

  • moin,


    hier die gewünschte tabelle





    hoffe, es ist einigermaßen übersichtlich



    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir ein CO-Messgerät mit einem CO Sensor MQ2 und einem Arduinoboard mit Zubehör gebaut für ca.60€ Gesamtkosten das noch unkalibriert ist und mit Überlassung von Hartmut :thumbup: das FT - Programm auf meinen Kessel und Regelung angepasst und hier ein Ausdruck von meinem Abbrand von gestern.




    Sonnige Grüße Reiner

  • Hallo Zusammen,


    nun hat das Messgerät auch ein Gehäuse bekommen so das es jetzt endlich nach was ausschaut.


    Sonnige Grüße Reiner

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!