Primärluftregelung

  • Hallo,


    hier eine Möglichkeit für die Primärluftregelung.


    Geregelt wird die Luftmenge des Primärluftgebläses:


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/imghost/images/697_DSCF0090_tn.jpg]


    Die Regelung übernimmt ein Dreipunktschrittregler, die Abgastemperaur wird mit einem Thermoelement gemessen:


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/imghost/images/988_DSCF0104_tn.jpg]


    Kosten für alles ca. 140,- €


    MfG


    Hartmut

  • Wäre es denn nicht einfacher, einen Lüfter für die Sekundärluft DIREKT per Lambda-Check anzusteuern, statt ihn über den 10-Volt-Ausgang und Belimo (incl. aufwändiger Mechanik) laufen zu lassen ?
    Wenn Herr Buss das noch in sein Modul integrieren würde, dann könnte ich "schwach werden" und investieren.
    Gruss von Winfried, der immer noch auf den Frühling wartet.

  • Hallo,


    Quote

    Wenn Herr Buss das noch in sein Modul integrieren würde, dann könnte ich "schwach werden" und investieren.


    Das ist drin.


    Der Lambda-Check 10-Volt-Ausgang ist der Steuerausgang den du brauchst!
    und es gibt Lüfter die haben einen 0-10 Volt Eingang zum steuern.


    Aber ihn über den Belimo (incl. aufwändiger Mechanik) laufen zu lassen bringt einen gleichmäßigeren Luftstrom.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo,


    Ich behaupte einmal das das so nicht zufriedenstellend läuft.


    Der Reglerausgang macht nur auf oder zu.
    Auch wenn man denRegler im Zeitverhalten einstellen kann.
    Man kann an diesem Regler nur eine feste Temperatur (Sollwert) einstellen.
    Ober- und Unterhalb dieses Sollwertes fährt der Regler nur in die entsprechende Richtung er wird keinen
    Beharrungswert annehmen können.


    Dazu benötigt man andere Regelungsverfahren.
    Die hier angebotenen Regelungen machen so etwas. (Auch die Original VIGAS, funktioniert aber auch nicht so gut)


    mfg
    HJH

  • Hallo,


    HJH schrieb:

    Quote

    Hallo,
    Ich behaupte einmal das das so nicht zufriedenstellend läuft.


    Kannst Du gerne behaupten, es funktioniert aber trotzdem :)

    Quote


    Man kann an diesem Regler nur eine feste Temperatur (Sollwert) einstellen.


    Was sonst?

    Quote


    Ober- und Unterhalb dieses Sollwertes fährt der Regler nur in die entsprechende Richtung er wird keinen
    Beharrungswert annehmen können.


    Doch, macht er.

    Quote


    Dazu benötigt man andere Regelungsverfahren.


    Und welche bitte?


    MfG


    Hartmut

  • Hallo,


    Jetzt meine Frage: Muss ich die Primärluft regeln, wenn ich einen Lamdacheck habe?
    Wenn ich das alles bis jetzt Gelesene richtig verstanden habe, regelt der Lamdacheck die Sek. luft zur Nachverbrennung. Sollte es nicht egal sein wieviel Primärluft ich habe, wenn die Verbrennung durch den Lamda optimal geregelt ist? Restsauerstoffgehalt wird konstant gehalten. Ist die Verbrennung schlecht, regelt der Lamdacheck ( entweder mehr oder weniger Luft).


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo,



    ich muß mal zum Verständnis fragen: Was wollt Ihr damit genau regeln? Die Primärluft? Damit würdet Ihr die momentane Kesselleistung und/oder die Abgastemperatur regeln, bzw. auf einen Wert begrenzen, mit dem man mehr das eigene Haus und weniger die Umgebung aufheizt. Sprich der Wirkungsgrad würde erhöht.


    Wenn Ihr sowas vorhabt, dann empfehle ich, einiges Geld mehr auszugeben und die Sache richtig anzufangen. Siehe unter http://www.holzvergaser-forum.de/forum/index.php?thread/2662. Hier wird der Lüfter drehzehlgeregelt. Das hat sich inzwischen vielfach bewährt.


    Oder wollt Ihr dem Wirkungsgrad den letzten Schliff geben, indem Ihr die Sekundärluft, bzw. das Verhältnis Sekundär zu Primär regelt? Dann braucht Ihr die Lambdasonde und mit ihr den 0-10V-Belimo.


    Oder Ihr wartet noch ein bißchen, dann wird es wahrscheinlich die Vollmar-Regelung mit einer Verbindung zum Lambdacheck geben, womit dann auch der Sekundärlüfter Lambda-gesteuert in der Drehzahl geregelt wird.





    Thomas Vollmar

  • Hallo Andreas


    Quote

    Sollte es nicht egal sein wieviel Primärluft ich habe, wenn die Verbrennung durch den Lamda optimal geregelt ist?


    Ich denke nicht. Wenn der Ofen richtig brennt, so nach 1 Std wird dann das Abgas immer weiter steigen und weit über 200° gehen. Ob das sinnvoll ist in Bezug auf Wirkungsgrad und Verschleiß?
    Selbst die VIGAS- St. regelt auf 50% runter und schwingt dann hin und her.


    Das macht die St. von Vollmar besser.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo,


    ich stehe da jetzt langsam echt im Wissenskonflikt. Weil an die Vollmar St. habe ich auch schon gedacht, aber ihr kennt alle das Problem, der Geldbeutel ist einfach viel zu klein. Nun stellt sich mir aber die Frage, ob ich mit dem Lamdacheck nicht noch warten soll, bis Vollmar diese in seine Regelung eingebunden hat.


    Hallo Vollmar,
    wann soll dieses denn so weit sein?


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo Andreas,


    dann kannst du ja jeden Monat etwas beiseite legen, du hast ja ein Ziel!


    Wenn T. Vollmar dann soweit ist, ist es der Geldbeutel dann auch.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Andreas schrieb:

    Quote


    ..., aber ihr kennt alle das Problem, der Geldbeutel ist einfach viel zu klein.


    Geld kostet der ganze Spaß nun mal. Es gibt auch keinen Bäcker, der mir die Brötchen schenkt. Ich habe im Winter Holz für meinen Kamin gekauft. Da kam der Kubikmeter 50Eu. Auf diesen Preis bezogen hat man das Geld für die Steuerung wieder raus, wenn man so 10-11 Kubikmeter Holz eingespart hat.


    Andreas schrieb:

    Quote

    Hallo Vollmar,
    wann soll dieses denn so weit sein?


    Ich denke, dass wir bis zum Beginn der neuen Heizsaison soweit sein sollten. Also so um den September.




    Thomas Vollmar

  • Aber weil wir gerade dabei sind:



    Kann mir denn einer eine alte AK-Steuerung schicken? Muß nicht funktionsfähig sein. Es geht mir nur um die geometrischen Abmaße.
    Ein paar Bilder des Kesselgehäuses bei ausgebauter Steuerung wären auch sehr gut.


    Ich soll/will noch eine Steuerung für einen kleinen Pellet-Kamin-Ofen machen. Die muß geometrisch kleiner sein, als das, was ich bisher habe. Vielleicht kann man dann das Gehäuseproblem der Steuerung für Vigas-Kessel gleich mit erschlagen.



    Besten Dank für eventuelle Hilfe!


    Thomas Vollmar

  • Hallo Peter,


    Quote

    Man müsste nur grob wissen, wann man wieviel drin haben muss.


    wenn dann etwas mehr drin war wie erforderlich, bist du bestimmt auch nicht böse und billiger wie die Turbomatik ist sie jedenfalls.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo gutber,
    ich bin schon mittendrin und voll dabei. Da ich ja schon seit Beginn dieser Heizperiode weiss, dass ich investieren muss habe ich mir seit Nov. monatlich was beiseite gelegt(zum Glück weiß meine Frau nichts davon, sonst wär es schon weg). Ich kann nur sagen die Investition wird erfolgen, und somit Steuerung und Lamdacheck an den Kessel ran.


    Hallo Vollmar,
    das ist unser aller Ziel (mit deiner Steuerung besser zu verbrennen und damit Holz einzusparen), und wie oben beschrieben, werde ich das Projekt auch angehen. Nur stellt sich mir jetzt die Frage, ob ich noch solange warten soll, bis deine Steuerung soweit ist, dass sie den Lamdacheck beherbergen kann.


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo Andreas,
    hab ich auch nicht was dann kommt.


    Das zweite Gebläse für die Sekundärluft wird an die Brennerverblockung von Vollmar angeschlossen und an den Belimo kommt ein Endschalter der bewirkt wenn die Sekundärluft zu ist hört auch das Gebläse auf zu laufen.


    Das war es dann:) Aber das muß jeder selbst wissen was er tun will.


    Gruß Helmut

  • gutber schrieb:

    Quote

    Hallo Peter,


    wenn dann etwas mehr drin war wie erforderlich, bist du bestimmt auch nicht böse und billiger wie die Turbomatik ist sie jedenfalls.


    Gruß Erwin


    Hallo Erwin,


    die derzeitige wirtschaftliche Lage frisst mir jeden Monat fast eine Lambdaregelung weg:( Da muss ich schon etwas genauer kalkulieren:S
    Die Turbomatik wäre für mich nie ein Thema gewesen. Da Preis-Leistungsverhältnis ist nicht O.K. finde ich.
    Gestern hat meine AK-Steuerung angefangen zu spinnen :X Sie hat kurz nach dem Einschalten einfach wieder abgeschaltet ... mindestens zwanzig mal :ohmy: Wenn sich der Solarbayer nicht kulant zeigt, muss ich vorzeitig auf die Vollmar-Steuerung umsteigen. Da kann ich ja meine AK in Zahlung geben :lol: :silly: ;)
    Gruß
    Peter

  • Hallo Peter,


    das kommt mir irgendwie bekannt vor, geht aber zwischendurch auch 10 Wochen lang ohne Mucken. ich habs nicht verstanden.


    Wie alt ist die jetzt.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Erwin!


    Der Kessel ist von Ende 2006. Die Anzeigeplatine wurde letztes Jahr schon einmal getauscht. Da hat sich der Kessel auch immer mal abgeschaltet.
    Hab' heute mit den freundlichen Herren von Solarbayer telefoniert. Ich bekomme jetzt mal beide Platinen zum tauschen geschickt - auf Kulanz! :)


    Gruß
    Peter

  • Hallo Peter,


    hast du Glück, ich kämpf schon seit November mit Solarschop um eine neue Steuerung/Platine aber die sind Stur haben ein dickes Fell.


    Nur habe ich jetzt schon mehrfach gelesen das dieser Fehler auftritt und der Verdacht auf versteckte Mängel drängt sich auf. Wenn ich besser wüßte wie sich das da mit Garantie verhält, würde ich denen nochmal aufs Dach steigen.
    Mein Kessel wurde Ende August 2006 geliefert.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!