Pufferwasser über Gas Kessel

  • Moinsen in die Vigas Runde:)


    Mal wieder eine Frage;


    Bei mir ist das ja so, dass das heiße Wasser vom Puffer ( sagen wir mal ca. 76 Grad) in den Gas Kessel fließt, und vom Gas Kessel in die V-Läufe der Heizungen der beiden Häuser.


    Der Gas Kessel wird also von dem Puffer erwärmt.Ist der Gas Kessel dann quasie ein ,,Heizkörper,, der nur unnötig Energie verbraucht / abgibt?


    Der Gas Kessel steuert ja die Heizungspumpen ( 6.00 Uhr an, 22.00 Uhr aus ) + das WW.


    Kann man das evt. so anschließen, dass der Gas Kessel nicht mit dem Pufferwasser ,,Gefüttert,, wird?


    Wie habt ihr das?

  • Hallo,


    bei mir wird alles in den Puffer gespeist, Solar, HV und Öler. Die Heizung wird auch direkt aus dem Puffer genommen. Gesteuert wird Solar und Heizung von der UVR 1611, die fordert auch den Öler an, falls erforderlich. Wenn ich den VIGAS anwerfe kommt das halt nicht vor.


    Deine Variante ist natürlich die einfachste, aber der Gas Kessel ist ein Heizkörper und heizt auch noch den Schornstein.


    Gibt aber außer unseren Lösungen bestimmt noch andere Möglichkeiten.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo,


    es gibt hier, wie so oft, mehrere Möglichkeiten:


    - beim Gaskessel handelt es sich um ein Kombigerät, sprich es ist ein Warmwasserspeicher mit eingebaut, dann hast Du einen zusätzlichen Puffer (verglichen mit einer Friwa-Station), wobei ich den, bzw. den Wärmetauscher, persönlich nicht in Reihe schalten würde.
    Bei mir habe ich an den WW-Speicher ein Relais angebaut, das bei unterschreiten von 50 Grad im unteren Teil des Speichers die Pumpe anwirft, die dann aus dem Puffer 1 oben Wasser entnimmt, durch die Heizspirale des Speichers jagt, und das Wasser dann im mittleren Teil des Puffers wieder einspeist


    - der Gaskessel ist nur zum heizen da, in diesem Fall ist es natürlich Energieverschwendung wenn dieser mit Warmwasser durchflossen wird, außer man will z.B. den Keller heizen oder benötigt im Sommer bei Solaranlage einen zusätzlichen Wärmeabnehmer, und dann ist Keller heizen (und damit trockene Kellerräume) sicher nicht schlecht, habe ich bei mir auch vorgesehen, nur eben mit Heizkörpern
    Eine nur zeitabhängige Regelung kannst Du mit einer billigen Zeitschaltuhr einfacher bewerkstelligen.
    Wenn Du aber sowieso eine Solaranlage planst, kannst Du das dann aber auch über deren Steuerung laufen lassen, wie es Erwin ja auch macht.


    Grüße
    Berthold

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!