Zu viel Schlacke am Füllraumboden

  • Ich habe heute wieder einmal den Kessel Grundgereinigt und mußte feststellen das ich auf der Düsenschutzplatte eine Schlackenablagerung von 1,5 cm höhe über den gesamten Füllraumboden habe ?(


    Die Schlake sieht so aus



    Wie kann ich diese Schlackenbildung vermeiden :?:
    Es wurde immer nur Eichenbrikett verheizt :!:

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Wenn man Deine Erklärung liest kann man am Bild diese Briketts noch erkennen.
    Hast Du sie mal auf geschlagen sind sie bis ins innerste verkohlt, oder kann man im inneren noch etwas, hm wie drücke ich es aus, rohe gepresste Holzspäne entdecken. (Ich wollte erst schreiben rohes Fleisch.) Wenn das letztere wäre könnte man wohl sagen das sie nicht gemau auf der Düse lagen und die nötige Hitze gefehlt hat, oder wie denken die anderen darüber?
    Mach mal ein Bild wenn die Dinger aufgeschlagen sind vom Inneren!

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • hallo Jürgen


    Nein es sind keine Verkohlten (Versteinerte) Brikett 8)
    Es ist durch und durch harte Schlacke.
    Verkohlte Brikett kannst mit der Hand ohne Kraftanwendung zerbröseln. Ich mach nach jeden Abbrand die Asche weg und da bleiben keine Brikettstücke mehr übrig.
    Es kann nur so sein das sich von Abbrand zu Abbrand immer eine kleine Schicht bildet auf der Schamottplatte
    Da der RS-Kessel die Sekundärluft vorne ansaugt könnte es vieleicht durch die kalte Luft unter der Düse sein die angesogen wird :?:

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Nein es sind keine Verkohlten (Versteinerte) Brikett 8)
    Es ist durch und durch harte Schlacke.

    Fjko,
    du hast den "Aschschmelzpunkt" an der Düse überschritten ,das dann zur völligen Verhärtung der Asche führt.
    Stoffe wie Kalium-, Aluminium-, Natrium-, Magnesium- und Siliziumverbindungen können den Ascherweichungspunkt massiv herabsetzen.
    Was die Hölzer für Bestandteile in ihrem Leben aufgenommen haben kommt auf die Bodenbeschaffenheit am Standort des Baumes an.
    Also spielt die verheitzte Holzart eine große Rolle.Holzbriketts besteht oft aus einer Mischung
    verschiedener Hölzer.
    Beim Abkühlen erstarrt und versintert die Schlacke zu einer festen, gesteinsartigen Masse. Je nach maximaler Temperatur und Geschwindigkeit der Abkühlung kann diese porös/brüchig/krümelig bis glas-artig hart sein.


    Verhindern kannst du das nur wenn du den Kessel jedesmal von der Asche reinigst,und das würde keinen Sinn machen.

    Woody


    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
    Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

    Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker


    Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......http://up.picr.de/14123126bu.pdf


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!