Rechnung vom Schornie

  • Hallo Leute,


    heute habe ich die Rechnung vom Schornie bekommen. Dabei ist es so, dass ich eine Gasheizung und einen Kaminofen habe.


    Hier die Positionen:
    Grundgebühr jährlich
    Überprüfung- und/oder Kehrgebühr
    Abgasleitung - L/A-System jährlich
    Schornstein
    Belüftungsanlage jährlich
    Abgaswegeprüfung und 1. BImschV-Messung und CO-Messung jährlich


    Summe: 80,34


    Dabei sagt meine Frau, dass der Schornie ganze 20 Minuten da war.


    Das wäre also ein Stundenlohn von 241 Euro.


    Bei 8 Stunden eine Tageseinnahme von 1.928 €


    Und wer war da? Der Geselle musste es machen.


    Das kann nicht sein, dass man so abgezockt wird. Wer von Euch hat einen Tagessatz von fast 2.000 Euro.


    Rechnet das mal auf einen Monat um.


    Was sagt Ihr dazu?!


    Grüße

  • Hallo 420,
    Naja, das kann schon hinkommen. wobei dsa mit den 20 Minuten in der kalkulation nicht getan ist. Du muss ja auch das eichen der Messgeräte, das Fahrzeug, nebenkosten,... mit einrechnen.


    Und der Schornie kann an der gebühr am wenigsten, auch wenn er sie Eintreiben muss. Die meisten Beträge auf deier Rechnung sind einfach Pauschalen die nach "Metern Abgasrohr" berechnet. Und diese werden dem Kaminkehrer vorgegeben.



    Schreib doich mal die Einzelnen Positionen rein, udn dann kan mand eher darüber etwas aussagen, und vorallem möglichkeiten finden, das ganze etwas zu reduzieren.


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo 420,
    aufgelistet werden die Arbeitswerte und dann gibt es einen Wert in € für einen Arbeitswert.


    Die Arbeitswerte und den Betrag für einen Arbeitswert werden vom Gesetzgeber vorgegeben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Leistungen davon selbst zu erbringen z.B. Kesselreinigung. Danach mußt Du dich erkundigen, allerdings muß der Schornsteinfeger dir dies auch nennen. Frage mal nach.


    Gruß Helmut

  • Guten Morgen 420,


    persönlich bin ich wohl der Letzte, der von der staatlichen Gängelung in Deutschland etwas hält.
    Eine der kaum zählbaren staatlichen Gängelungen ist dieser Bezirksschornsteinfeger, auch wenn die EU Deutschland verpflichtet hat, diesen Mist abzuschaffen (so was dauert in D natürlich ewig - da wird auf Zeit gespielt).
    Deine Rechnung kannst Du so aber nicht aufstellen.
    Es ist zwar richtig, daß der Mann auf ein Traumgehalt kommen würde, könnte er alle 20 Minuten 80 Euro abzocken, kann er aber nicht.
    Wie Thomas schon schrieb, geht es nach Pauschalen und nicht nach Arbeitsaufwand (wie z.B. beim Rechtsanwalt auch, der kassiert bei einem Streitwert von einer Million, selbst wenn er keine Stunde Arbeitsaufwand hätte, und den Fall verliert, mehr, als ich in vielen Jahren). Wer viele Meter hat, zahlt viel, egal ob der Schorni die wirklich kehrt (bei mir sind es 14 m Kaminhöhe, nach der Reinigung fand ich in der Revisionsöffnung auf der Bühne einen Spinnenfaden quer zur Kaminröhre), oder nicht.
    Auch muß der Mann bei vielen Haushalten öfters vorbeikommen, bis er endlich jemanden antrifft, Verwaltungskram etc., gibt es auch noch, manche Meßgeräte sind auch nicht umsonst, und halten auch nicht ewig. Dann kostet es auch jede Menge Zeit die neuesten Vorschriften durchzuarbeiten. Schließlich haftet er, bzw. seine Versicherung, unter Umständen, bzw. er könnte seinen Bezirk verlieren.
    Da bleibt dann zwar für meine Begriffe immer noch ein stattlicher Stundenlohn übrig, von dem ich nur träumen kann. Nur- verglichen z.B. mit dem abgerechneten Stundenlohn (auch wenn es hier Arbeitseinheiten heißt) in einer Autowerkstatt, ist es dann nicht mehr so abenteuerlich.


    Auch gehen viele Stunden für kostenlose Beratungen drauf. Im Vorfeld zur Anschaffung meines HVK, habe ich sicherlich einige Stunden mit ihm gesprochen/telefoniert, um die Sache von vornherein seinen Wünschen entsprechend zu montieren, bzw. die Teile zu kaufen, die er wollte (ob Wandfutter, Revisionsöffnung etc.).
    Schließlich wird es teuer, wenn der Schorni nachher bei der Abnahme mauert. Auch habe ich mir von ihm schriftlich geben lassen, daß der Vigas so eingebaut werden kann. Dafür zahlte ich keinen Cent, obwohl Meisterstunden und nicht Geselle.


    Beim TÜV sieht das ganz anders aus, die kassieren auch eine Größenordnung von 80 Euro, benötigen wohl kaum 20 Minuten, und der nächste wartet schon. Keine Wegekosten, keine unbezahlten Mehrfachbesuche etc., und das für nichts, das ist wohl eher ein Beispiel für mustergültige Abzocke. Bekanntlich sind weniger als 1 % der Unfälle auf technische Probleme zurückzuführen, und das nicht nur in D, man kann also nicht behaupten, das verdanken wir dem TÜV.
    In der Schweiz wird z.B. nur alle 3-4 Jahre geprüft, und die haben weniger Unfalle je 1000 Autos, als wir in D.
    Die überlegen sich den Prüfungszeitraum zu verlängern, während der Tüv hier bei Autos ab 6 Jahren jährlich prüfen will (obwohl alle unabhängigen Fachleute dies für Unsinn halten, da die problematischen Dinge, der zukünftige Ausfall der Elektronik während der Fahrt bei modernen Autos, vom TÜV nicht geprüft wird).


    Aber das ist eben das Problem in D. Da wird etwas gegründet (der TÜV zur Überwachung von Dampfkesseln, der Schornsteinfeger wegen Holzhäusern, die mit offener Feuerstelle kochen, und wo dank Kaminbränden oft ganze Stadtteile abbrannten), und selbst wenn der Grund (Dampfkessel, offene Feuerstellen, Holzhäuser, extrem dichte Bebauung) wegfällt, die Prüfpflicht bleibt. So wie die Sektsteuer, zur Finanzierung der kaiserlichen Kriegsflotte eingeführt, es gibt zwar seit über 90 Jahren keine kaiserliche Flotte mehr, aber die Sektsteuer haben wir immer noch.


    Grüße
    Berthold

  • Ihr habt schon von der einen Seite Recht,


    musste zuerst mal meinen Brast runterschreiben.


    Jetzt erst einmal die genau Aufstellung:


    15,12 Euro Grundgebühr jährlich
    15,54 Euro Überprüfungs- und/oder Kehrgebühr
    03,14 Euro Abgasleitung - L/A-System jährlich
    06,27 Euro Schornstein
    00,70 Euro Belüftungsanlage jährlich
    26,74 Euro Abgaswegeprüfung und 1. BImSchV-Messung und Co-Mess jährlich


    67,51 Euro Summe
    12,83 Euro MWST
    80,34 Endsumme


    Was ist, wenn ich selber den Schornstein fege? Habe mir vor ein paar Jahren richtiges Profimaterial gekauft. Glasfieberstange und keine ausgeleierte Fegebürste mit Kette. Dann sagt der Schornie, egal, muss ich machen, muss ich berechnen. Das finde ich auch nicht ganz so gut und so fege ich heute nicht mehr. Der Schornie misst, fegt, berechnet. Aber wenn etwas passiert. Wer zahlt? Wer haftet?


    Auch die Argumentation, dass er öfter anschellen muss, das er auch planen muss. Das muss jeder Geschäftsmann. Termine kann man vorher absprechen, telefonisch, per Mail oder auf anderen Wegen. Verwaltungskosten entstehen überall, genau so wie Messgeräte (=Hardware).


    Anderes Beispiel:
    Mich fragt einer, ob ich seine Daten von der kaputten Festplatte noch retten kann. Was soll ich ihm dann in Rechnung stellen?
    Dabei kann es sein, dass man ein paar Stunden dafür benötigt. Geschweige von den Kenntnissen, die man sich vorher angeeignet hat und andere HW und Software ist auch nötig und die hält auch nicht ewig. Ggf. hat er nicht einmal mehr das admin-PWD und das bereitet u.U. zusätzlichen Zeitaufwand. Und dann passiert es auch, dass der 1. Versuch oder der 2. Versuch nicht sofort richtig klappt.
    Und wenn ich dann sagen würde: Kostenpunkt 500 Euro, würde mich derjenige nur auslachen.


    Grüße

  • Hallo 420,


    das mit dem planen im Außendienst funktioniert bei vielen Leuten nicht mal dann, wenn diese etwas von Dir wollen (und das wird nicht gerade besser), wenn sie aber nichts von Dir wollen, sondern Du etwas von Ihnen (beim Schorni deren Zeit und Geld), dann ist die Zuverlässigkeit und damit die Planungsmöglichkeit nicht toll.


    Das mit Deinem Vergleich hinkt: Der Schornie hat das Gesetz auf seiner Seite, womit er Dich im Notfall mit Unterstützung der Polizei zwingen kann, seine Dienste in Anspruch zu nehmen.
    Seine Abrechnung basiert auch wieder auf gesetzlichen Vorgaben, womit er bei jedem Richter Recht bekommt, bzw. Du im Notfall gepfändet wirst.


    Da weder das Eine noch das Andere für Rettung von Daten von Festplatten gilt, dürftest Du bei Deinem Kunden ein Problem haben, Pauschalen in ähnlicher Höhe durchzusetzen.


    Aber Du wirst ja nicht aus Lust und Laune abgezockt, sondern, da es auf gesetzlicher Grundlage basiert, nur zu Deinem Besten. Schließlich wurden die Leute, die diese Gesetze erlassen haben, von den Erwachsenen dieses Landes gewählt.


    Wilhelm Busch reimte einmal: Nur die dümmsten Kälber wählen Ihren Schlächter selber.
    Passt hier zwar überhaupt nicht dazu, ist mir aber gerade eingefallen. :)


    Grüße
    Berthold

  • Hallo miteinander,
    Ja Problem Schorni.
    ich rief ihn an zwecks Genehmigung welchen Kessel ich aufstellen darf. Er kam in den Keller -wo soll der Kessel hin; wo ist die Esse; welchen Querschnitt hat sie. Ich wollte ihm einen Messband geben- Sie müssen doch wissen wie groß der Querschnitt ist! Ich sagte es ihm und weg war er keine 3 Minuten. Nächsten Tag steckte sein Geselle die Rechnung in den Birefkasten über 50.- €


    Unser Sohn hat auch einen HVK und muß auch wöchentlich wegen WW heizen. Der Schorni wollte alle 3 Monate kommen unser Sohn sagte brauche er nicht doch ich muß kommen. Als der Termin ran kam hat unser Sohn selber vorher gekehrt. Schorni kam kehrte kassierte und unser Sohn sagte bitte ich möchte jetzt wissen wieviel sie gekehrt haben, Essenschieber auf und was kam raus paar Krümeln. Seit dieser Zeit kommt er während der Sommerzeit nicht mehr!!! Aber unser Sohn kehrt selber weiter.
    So kann man es auch machen und sparen......

  • guten morgen aus A:
    es dürfte kein allzu großer unterschied zwischen D und A bestehen.
    meine heizung wird im sommer überhaupt nicht in betrieb genommen.
    also mit ende der heizperiode bis zum nächsten winter steht die heizung still.
    warmwasser wird von der wärmepumpe erzeugt.
    trotzdem wird auch in dieser zeit der kamin gekehrt.meine frage warum, wurde kurz und bündig mit dem argument beantwortet:"gesetzlich vorgeschrieben".
    rechnung tage später:27,00 eur.
    es ist absolut nichts von kehrmist zu sehen.
    gruß horst! :laugh: :laugh: :laugh:


    PS:bei uns nennen sich die "RAUCHFANGKEHRER-MEISTER"
    nur der name unterscheidet sie.

  • Da jeder Schorni einen Kehrbezirk hat nennen sie sich
    Bezirksschornsteinfegermeister.
    Dazu kommen ja noch die vielen regionalen Bezeichnungen für diese Person. Es gibt ja auch mittlerweile weibliche Schornis.


    Zusatz: Bei uns wird immer Cash verlangt also Geld sofort. Wenn er mal nicht wechseln kann, dann muß man umgehend einzahlen.

  • Hallo,
    ich bin auch immer froh wenn ich die Rücklichter vom Schorni sehe.


    Meiner hat von Holzvergaser keine Ahnung,will mir aber immer viel erzählen,geht mir ganz schön auf die Neven.
    Den Kamin kehre ich immer selber,ich glaube das merkt er garnicht.


    Gruss: Udo :angry:

  • Hallo Leute und natürlich auch hallo Ihr Schornies.


    es geht mir nicht die Zunft und das Handwerkszeug der Schornies zu beschmutzen, sondern meine Gedanke geht dahin, dies auf gerechtere Beine zu stellen. So wird es hoffentlich auch in absehbarer Zukunft kommen, dass der Gebietsschutz nicht mehr gilt.


    Wie heißt es: Konkurrenz belebt das Geschäft


    Anders ausgedrückt:


    Nur wenn ich eine Konkurrenz im Nacken habe geht das Bestreben dahin, besser zu werden. Der Anreiz bzw. die Notwendigkeit besteht.


    Viele Grüße

  • Hi,


    ich hab seid diesem Jahr eine Schorni aus der Schweiz,
    ist 1. Günstiger und 2. wesentlich Humaner


    Der deutsche Schorni hat mich auch permanent gepisakt und
    Hatte überall was zu meckern aber damit ist jetzt zum Glück Schluss
    Ein hoch auf die EU ;)


    Was viel nämlich nicht wissen, laut EU Verordnung darf ein Handwerker (Schornsteinfeger)
    Keine Monopolstellung einnehmen d.H. ist es momentan so das man sich einen EU Schorni z.B.
    Aus der Schweiz, Österreich, Polen usw. holen darf solange der seine Qualifikation nachweisen kann.


    Die Preise sind dann meist frei Verhandelbar, und über Werbung bei der Nachbarschaft freut sich der EU Schorni ganz besonders :evil:

  • Also wenn ich Eure Berichte lese, da ist unser BSF ja ein richtiges Juwel.
    Er verbot mir damals zwar einen Atmos aufzustellen, da er zwei im Bezirk hat, mit denen es ständig Probleme mit CO und Feinstaub gibt, aber im Nachhinein bin ich ihm dafür dankbar. Je mehr ich von HVKs Ahnung habe, desto mehr bin ich von meinem 14,9er überzeugt.
    (Nicht daß daran nichts zu verbessern ist, aber das geht, verglichen mit anderen, relativ einfach und preiswert.
    Saugzuggebläse benötige ich bei meinem Kamin nicht, ansonsten kann man es nachrüsten.
    Im letzteren Fall kostet das, wenn man es nicht wie Helmut macht, eiinige Scheine, hat aber dafür nicht den Nachteil von Falschluft, Dichtschnüren im Kesselraum und ähnlichen potentiellen Problemen.)
    Da ich aber eine Solaranlage habe, hat er von sich aus gesagt, daß kehren im Sommer nicht nötig ist. Für die Genehmigung vom Vigas und die diversen Telefonate bezügl. Kaminrohr/Futter etc. bekam ich keine Rechnung. Auch hat er großzügig darauf verzichtet meinen Öler zu messen/kehren, als klar war, daß im nächsten Monat der HVK dessen Arbeit übernehmen würde.
    Ist eben wie überall, es gibt solche und solche.
    Iin Positionen, wo man den Staatsapparat hinter sich hat, besteht natürlich für charakterschwache/lose Leute die Gefahr, dies auszunutzen.
    Ein Problem, das man bekanntlich besonders von Richtern, Beamten etc. leider zur Genüge kennt.


    Grüße
    Berthold

  • Hallo,


    mit meinem Schornie ist es ähnlich wie bei Berthold.
    Ich hab natürlich den HV aufgebaut ohne den Schornie zu fragen und hab ihn dann zur Abnahme geholt. Bin aber trotzdem gut mit ihm zurechtgekommen und hab auch vereinbart das nur 2 mal im Jahr gefegt wird.
    Auch er hält nicht viel von Atmos weil er einige Problemfälle hat, aber bei Vigas hält sich seine Begeisterung auch in Grenzen.


    Ist wie überall, einer nimmts nicht so genau, der andere hat Muffe die Texte großzügiger auszulegen und zu sagen das kann ich verantworten.
    Wir sind alle nur Menschen und haben unsere Vorgaben und dazu manchmal auch noch einen schlechten Tag.
    Wenn dann sein Gegenüber auch noch einen schlechten Tag hat......
    Und dann gibts überall noch ein paar Abzocker, da biste machtlos.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • hallo


    heute war wieder kehrtag.nichts geheizt seit anfang april,also kein kehrmist.
    da ich mir verarscht vorgekommen bin,fragte ich den guten mann was das überhaut soll.
    "wenn es ihnen nicht passt,werde ich sie als holzheizer einstufen,denn ihre anlage ist noch als ölofen angemeldet."
    danach die frage wie oft er dann kommt.5x im jahr.jetzt 3 x.
    mit meiner geduld am ende.kehrt marsch,ein kühles bier genehmigt dann wieder beruhigen.so kann es einem gehen.das grenzt schon an raubrittertum.
    gruß horst! :woohoo: :woohoo: :woohoo: :woohoo:

  • Hallo Horst,


    hast Du schon mal über eine Anzeige wegen "Amtsmissbrauch" nachgedacht?
    (Gut, "Amtsmissbrauch" ist es nicht wirklich, da kein Beamter, aber geichzusetzen.)

    Quote

    "wenn es ihnen nicht passt,werde ich sie als holzheizer einstufen,denn ihre anlage ist noch als ölofen angemeldet."


    -das ist Nötigung/Erpressung vom feinsten! - Mann, kann ich da mit meinem Schorni zufrieden sein! :silly:


    Ganz Ehrlich!: -das geht nicht mit rechten Dingen Zu!, setze Dich doch mal mit der Schornsteinfegerinnung in Verbindung und erläutere denen Deine Situation.
    Die Damen und Herren in Schwarz sind zwar fast "Götter", aber alles dürfen die auch nicht, da gibt es auch so etwas, wie eine Aufsichtskommission.


    Gruß Jens

  • hallo jens
    habe mir das auch schon überlegt.nur bei der nächsten messung würde ich wahrscheinlich mit einem übersensiblen befund zu rechnen haben.
    darum bin ich ja so dahinter,daß mein ganzen umbauten dieser messung leicht standhalten können.dann kann der baden gehen,.ich hoffe ich schweife damit nicht zu weit vom thema ab.
    gruß horst! B) B) B) B)


    PS:am 3 märz wurde die heizung von diesem kehrmeister abgenommen.
    2 monate später kommt dieser in einer anderen funktion wieder.
    es gibt bei uns in gewissen zeitabständen eine sogenannte feuerbeschau.
    wieder das selbe prozedere.wieder zahlen.
    wenn du da deine nerven behältst bis du gut.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!