Mein Solarbayer stinkt

  • Hallo liebe Gemeinde,


    habe bereits einige Beiträge hier gelesen aber zu meinem Problem nichts passendes befunden.


    Das Problem bei meinem Kessel ist, dass irgendwie bzw. irgendwo Holzgase während der Verbrennung austreten und mein ganzer Keller nach Abgasen stinkt. Hat vielleicht jemand eine Idee, wo z.B. so eine Schwachstelle liegen könnte??
    Die Türen sind meines Erachtens Dicht.



    Meine 2. Überlegung gestern bei der Reinigung war in der oberen Brennkammer ein Stahlblech an die Oberseite im Kessel anzuschweißen, um das Austreten von Gasen bei der Nachfüllung zu verringern, ist dies sinnvoll??

  • hallo ghostrider
    was für eine kessel hast du?
    wenn es ein vigas ist,ziehe bei geschlossener heiztüre die scharniere nach.
    das zweite problem mit dem herausstinken beim nachlegen ,ist bei mir mit einem absauggebläse schon bei der installation gelöst worden.
    muß aber trotzdem erst die türe langsam öffnen,sonst habe ich auch den gestank
    im haus.das mit dem blech kannst du sicher machen, ob es was bringt?
    gruß horst! B)

  • Hallo, horstl8466


    ich habe den 15er bw. 25er ist ja baugleich.


    Bei der oberen Tür ist das Problem, dass die Dichtung auf der linken Seite wo die Tür geschlossen wird irgendwie ziemlich "knapp" ist. Die Tür müsste eigentlich so ca. 0,5 cm nach links, das kann ich aber irgendwie nicht weiter verstellen.
    Über ein Abzugsgebläse habe ich bereits nachgedacht, wollte mir auch eins einbauen evtl. Eigenanfertigung, da das Ding doch relativ teuer ist.


    Mit der Kante dachte ich an einen Naturzugkessel, z.B. wie bei einem Viessmann, da ist auch so eine Kante wo sich dann der Qualm bricht und wieder nach unten bzw. nach hinten gezogen wird.

  • hallo ghostrider
    genau dasselbe problem hatte ich bei meinen kessel auch.
    habe meinen HB darauf aufmerksam gemacht,daß die tür nicht gerade ist.
    darauf hat er die tür neu eingerichtet.seit diesen zeitpunkt habe ich keine abgase mehr im haus. seitdem nur 1x die scharnier nachgezogen.das kannst du sicher selber machen.
    gruß horst! B)



    wenn dein kamin zuwenig zug bringt, wirst das nicht in den griff bekommen.
    es wird dir nichts anderes übrigbleiben ein saugzuggebläse zu installieren.

  • Hallo, horstl8466


    ich habe den 15er bw. 25er ist ja baugleich.


    Bei der oberen Tür ist das Problem, dass die Dichtung auf der linken Seite wo die Tür geschlossen wird irgendwie ziemlich "knapp" ist. Die Tür müsste eigentlich so ca. 0,5 cm nach links, das kann ich aber irgendwie nicht weiter verstellen.
    Über ein Abzugsgebläse habe ich bereits nachgedacht, wollte mir auch eins einbauen evtl. Eigenanfertigung, da das Ding doch relativ teuer ist.


    Mit der Kante dachte ich an einen Naturzugkessel, z.B. wie bei einem Viessmann, da ist auch so eine Kante wo sich dann der Qualm bricht und wieder nach unten bzw. nach hinten gezogen wird.

  • Quote

    Bei der oberen Tür ist das Problem, dass die Dichtung auf der linken Seite wo die Tür geschlossen wird irgendwie ziemlich "knapp" ist. Die Tür müsste eigentlich so ca. 0,5 cm nach links, das kann ich aber irgendwie nicht weiter verstellen.


    Das ist bei meinem auch so.
    ich hab jetzt die Schleifhexe geschnappt und das Blech von außen etwas abgewinkelt/ spitz gemacht da das manchmal am Metall anlag und nicht auf der Dichtung.


    Obs reicht werd ich beim nächsten mal feststellen.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Ghostrider,


    ich hatte ewig lang das gleiche Problem.
    Qualm aus der oberen Tür.
    Habe alles versucht ( Tür nachstellen, neue Dichtung..)
    Die entgültige Lösung zu diesem Problem war dann folgende.


    Tür ausgebaut, Dichtung rausgeschmissen, Feuerfester Silikon genommen
    und mit diesem eine Dichtung gebaut.


    Tür waagerecht legen und Spalt, wo normal die Dichtung hinkommt, mit dem
    Silikon ausgefüllt. Durch den großen Querschnitt eine Woche Austrocknungszeit.


    Aber ich kann mich seit dem Einbau nicht mehr über beisenden Qualm beschweren.


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo Andreas,


    das hört sich doch mal ganz gut.


    Wie ist die Erfahrung mit Haltbarkeit und Lebensdauer der Silikondichtung?


    gruß andré

  • Hallo André,


    ich habe diese Dichtung jetzt schon eine ganze Saison drin.


    Der große Vorteil ist, dass sie Dauerelastisch ist und sich jeder
    Unebenheit anpasst.
    Wichtig ist nur, dass das Silikon wirklich ausgehärtet ist.
    Gelegentliches Nachstellen der Tür ist immer noch drin, aber
    wie gesagt der Gestank und Qualm während des Betriebes ist weg.
    Beim Nachlegen entweicht natürlich immer noch etwas Qualm, aber damit kann
    ich sehr gut leben.
    Darauf achten; feuerfestes, dauerelastisches Silikon, im Heizungsgroßhandel etwa
    5€ die Kartusche.


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Werde ich auf jeden Fall versuchen.
    Hab die Türen jetzt noch mal nachgestellt.


    Wenn ich das erste mal angeheizt habe und es immer noch so ist werde ich sie austauschen gegen Silikon.


    Die Tür der unteren Brennkammer hast du nicht modifiziert?


    Was hälst du von der Dichtung an der Gebläseabdeckung sollte man die auch verbessern oder ist die dicht?


    gruß andré

  • Hallo André


    Die untere Tür ist bei mir noch Original, auch nach dem 2. Winter auch noch
    die 1. Dichtung drin, da hat man keine Probleme mit.


    Die Dichtung unter der Lüfterplatte werde ich wechseln, enn ich die neue
    Vollmar-Steuerung und meinen Lamdacheck habe und die Primär und
    Sekundärluft trenne. Passiert des lieben Geldes Willen vielleicht noch diese Saison.
    Aber zuerst darf ich meiner Frau zu liebe die Hofeinfahrt erneuern(Carport,
    Pflastersteine...) da muss ich mal sehen, was noch an Geld übrig bleibt.


    Aber ich habe es mir fest vorgenommen.


    Aber mit dem Silikon daran denken es austrocknen zu lassen,
    sonst drückt es sich seitlich raus und der Effekt ist hin.


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo,


    das Problehm hatte ich auch !


    Ich hatte dann festgestellt das die obere Tür nach vorne hing,habe beide Muttern am Scharnier gelöst und vorne einen Holzkeil zwischen Gebläseabdeckung und Tür geschoben und dann die Muttern wieder angezogen.


    Das Problehm war gelöst. :ohmy:


    Gruss:


    Udo

  • hallo ghostrider,


    Quote

    Was hälst du von der Dichtung an der Gebläseabdeckung sollte man die auch verbessern oder ist die dicht?


    Die lass' mal lieber so, wie sie ist.
    Als ich noch die Probleme mit den Verpuffungen hatte, diente diese als "Überdruckventil".
    Ich konnte richtig beobachten, wie das Lüfterblech "dicke Backen" machte, und es zwischen den Schrauben rundum an der Dichtung "rauspfiff". Die Rauchbelästigung ist zwar nicht schön, aber besser so, als dass das Teil wo anders "aufreisst".


    Gruß Jens

  • Ja, das stimmt wohl.


    Jemand hatte wohl mal geschrieben, glaube ein anderes Forum, das man diese Dichtung evtl. durch eine dickere ersetzen soll/kann/darf wie auch immer, um so ein wenig mehr Material zu haben was sich beim Abdichten zusammendrücken/auseinanderdrücken kann (Vergrößerung der Dichtfläche)


    War halt nur mal so eine Überlegung, da sie mir reichlich dünn vorkommt. :)

  • hallo andreas
    finde deine idde einfach ideal.
    hast du die nut,wo die dichtung drinnen ist komplett aufgefüllt und dann eben abgezogen?oder wie hast du das gemacht?
    gruß horst! :cheer: :cheer:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!