Düse selber gießen

  • Hallo zusammen,


    leider ist nach dem langen Winter meine Düse am DC15E ziehmlich ausgefranzt. Aber mir einfach eine neue bestellen ist nicht im meinem Sinne, da ich mich in meiner Freizeit gerne im Heizungskeller aufhalte. Also [lexicon]Holz[/lexicon], Kreissäge, Nägel und damit habe ich mir eine Form gebaut, für eine neue Düse zu gießen.


    1. Versuch:
    Zum Praktiker Baumarkt, irgenso ein Feuermörtel gekauft, nach Hause angerührt, trocknen lassen, mal so in den Atmos mit ins Feuer gelegt und siehe da komplett gerissen. Schrott Umsonst!!!


    2. Versuch:
    Wieder zum Baumarkt, 3 kleine Eimerchen Feuerzement gekauft, angerührt, trocknen lassen, mal so in den Atmos mit ins Feuer gelegt und siehe da, kleinere Risse. Aber trotzdem Schrott Umsonst!!!


    Meine Frage: Woraus kann ich sowas gießen? Ein Kollege sagte mir Gips sei bis 3000°C Temperaturbeständig. Hat jemand Erfahrungen bei sowas?


    Gruß Dirk

    :) Atmos DC32GS, 3 X 800l Puffer, Ladomat, Esbe 3 Wege Mischer + Motor Steuerung CETA106!!! Notheizung Gastherme getrennt durch Umschaltventil!!! 260qm Wohnfläsche :)

  • Hallo,


    also Feuerbeton ist eine kleine Wissenschaft für sich! Unter http://www.rath.at kannst du mal etwas lesen was es so gibt.
    Wenn du schon einen Stein gegossen hast, musst du den über mehrere Tage Trocken heizen so bei 125*C - 150*C sonst wird das alles nichts! Auch beim anmachen des Beton musst du genau die Angaben einhalten sonst wird das auch nichts. Ich habe einige Jahre Industrieofenbau gemach und etliche Steine hergestellt...


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

    Edited 2 times, last by timex ().


  • Hallo Dirk,
    selbst habe ich meine Düse bisher nur ausgebessert (mit "Repafix 1650") und mit Schamotteplatte 2cm als Düsenschutz versehen.


    Im Holzvergaserforum gibt es echte Spezialisten für die Düsenproduktion.


    z.B. Friedrich
    http://www.holzvergaser-forum.…ifiziert?start=1725#55999
    Martin
    http://www.holzvergaser-forum.…2-lochduese-beginnt#46710
    hammax, hb53, etc.
    um nur einige zu nennen.


    Gruß Gust

  • Eine Düse selber herstellen ist eine Wissenschaft für sich und nicht einfach. Wie schon geschrieben das bei einer bestimmten Temp aushärten/trocknen. Im Vorfeld die Form herstellen dann spielt die Stellung der sec.Luftkanäle eine sehr wichtige Rolle.
    Bevor Du "Lehrgeld " bezahlst würde ich Dir empfehlen die obigen links zu lesen und auch mit unserem User in Verbindung zu setzen "hw55" Helmut einfach eine PN und er wird sich bei Dir melden. Er hat sie reihenweise hergestellt und hatte mir auch schon mal am Telefon davon berichtet.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo,


    man muss dazu auch noch wissen das der Beton nicht flüssig an gemischt und gegossen wird. Ist zu viel Wasser drin reißt es. Trocknet es zu schnell reißt es auch. Die Selberbauer im HV-Forum benutzen Rütteltische um die recht trockene Mischung blasenfrei und verdichtet zu verarbeiten.
    Vielleicht klinkst du dich dort ein, baust die Form selbst und lässt die Düse dann von jemandem anfertigen der die Mittel dazu hat.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Für das Geld und die Zeit die du aufwendest um dir eine Düse selbst zu Gießen wäre es doch besser eine Düsenschutzplatte aus Schamotte drüber zu legen und diese alle 2 Jahre mal für € 5,- zu erneuern ;)

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Hallo,


    wenn du viel Zeit und Lust hast, kannst du es ja nochmals versuchen HIERein Link zum Beton. Das mit dem Rütteltisch kannst du auch mit einem Pneumatikbohrhammer machen, einfach auf Hämmern stellen und immer langsam an der Form oder auf dem Tisch wo es steht vibrieren lassen, die Düsenlöcher kann man mit Metallformen nachbilden und die Teile schön mit Ölpapier einwickeln--- geht es besser ab/raus (Holz quillt auf... schei...). Zum trocken Heizen musst du dir einen kleinen Gasbrenner selber bauen oder schleppst das Teil in die Küche und ab in den Herd, mal sehen was die bessere Hälfte dazu sagt...?


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Hi,


    erstmal Danke an alle für die schnellen Antworten. Wie ich lese, ist das dann doch nicht so einfach wie ich gedacht habe. Nun gut, bevor ich noch mehr Geld und Zeit in die Rissbildung der selbstgegossenen Düsen investiere, kauf ich mir lieber ne neue. Wie schon erwähnt, Düsenschutz drauf und dann hält der Verschleiss sich in Grenzen.


    Gruß Dirk

    :) Atmos DC32GS, 3 X 800l Puffer, Ladomat, Esbe 3 Wege Mischer + Motor Steuerung CETA106!!! Notheizung Gastherme getrennt durch Umschaltventil!!! 260qm Wohnfläsche :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!