Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Schamott Reperatur Buderus LoganoS231 - 25

  • Hallo alle miteinander,


    Habe seit 2002 einen Buderus Logano S 231 - 25 . Der Schamotteinsatz sollte nun mal erneuert werden.
    Den erforderlichen Reperatursatz dafür zu bekommen ist kein Problem.
    Hat jemand Erfahrung darin, ob man dies mit handwerklichem Geschick auch selbst auswechseln kann ??
    Gibts da vielleicht irgend eine Anleitung oder ähnliches??


    Grüße Oliver

  • hallo Oliver

    seit 2002 einen Buderus Logano S 231 - 25

    mein Bruder hat auch so einen 25er, 1998/99,
    die Brennraum/Düse-Kombination hat er immer "zerlegt" beim Wechseln...
    die "quellen auf" im Betrieb, klemmen fest, also zerschlagen...
    Schade, weil eigentlich nur der untere Düsenstein ersetzt werden muß,
    dessen Düseneinlaß wird stark abgeschliffen,franst stark aus vom Füllraum her...


    ruf doch mal bei Fischer an, nachfragen, ob es doch einen "Hebetrick" gibt....
    die haben den 25er GA-TX ja gebaut, die "Blauen" verkauften die dann als s231er..., die liefern auch direkt an den Heizer
    die "Düsenstandzeit" verlängert mein Bruder mit einem großen Winkeleisen,
    einfach auf den Rost gestellt, gegen die Brennraum/Düse geschoben,
    Querschnittsverengung..., der Kessel läuft dann wieder etwas "ruhiger"...


    Gruß Heinrich

  • Hallo Heinrich ,
    DAnke für deine Antwort 1 Der unterste Stein ( mit den kreisrund angelegten Lufteinlassöffnungen) ist eigentlich gar nicht defekt sondern nur die Schamottsteine am Eingang zum Brennkanal sowie der Brennkanal nach oben "zerbröselt" so langsam.
    Habs mir gestern nochmals genauer angeschaut, müßte eigentlich machbar sein?!


    Grüsse Oliver

  • 1 Der unterste Stein ( mit den kreisrund angelegten Lufteinlassöffnungen) ist eigentlich gar nicht defekt sondern nur die Schamottsteine am Eingang zum Brennkanal sowie der Brennkanal nach oben "zerbröselt" so langsam.
    Habs mir gestern nochmals genauer angeschaut, müßte eigentlich machbar sein?!

    hallo Oliver,
    der untere Stein "liefert" die sekundäre Luft durch runden Bohrungen


    wie oben beschrieben, besonders der "Brennkanal"(Düse) wird abgeschliffen,
    dieser "Primäreinlaß" wird immer weiter, so ab 200-250 meter Holz ist Schluß
    Mein Bruder hat den dritten Brennraum/Düse-Satz drin, er hat bisher noch keinen Stein "unzerlegt" aus dem Kessel geholt...
    die untere Sekundärluftplatte hat er immer mitausgetauscht...
    (ein-zwei Löcher liegen unten dicht, direkt auf Metall, macht nichts,
    der Kessel bekommt genügend sekundäre Luft durch die freien Bohrungen)


    wenn du die Steine "sauber rausholst", berichte bitte...


    Gruß Heinrich
    ps
    der buderusFischerGA-TX läuft seit jan2010 mit dem LambdaCheck an der Sekundärluft

  • Hallo alle miteinander,


    ich hab den Düsenstein und Brennkanal beim Fischer TX25 gewechselt. Leider ist die Wärmeaussbeute eklatant gesunken, d.h. ich brauche mehr Holz für Heizung und Puffer als bisher. Vermutlich liegt es an den fehlenden Isolierstreifen die zwischen Schamotte und Kesselwandung kommen. Ich hab die beim besten willen nicht reinbekommen, weil die Düsensteine straff an der Wandung anliegen. Habt ihr ein Tip wie man die Sache am besten löst? Wie habt ihr die Steinwolle reingekriegt? Gibt es einen Trick dabei? Steinwolle auf die Steine kleben und dann rein oder wie? Es ist auch alles ziemlich eng beim einbauen.


    Gruß

    Detlef

  • Hallo


    ich tippe eher dass der Brennkanal nicht richtig gebaut wurde. Wenn das Rauchgas einen anderen Weg wie geplant nehmen kann, dann werden die Wärmetauscher nicht vollflächig um-/durchspült.


    ciao Peter

  • Hallo Peter,

    Danke für deinen Hinweis!

    Das wäre meine zweite Vermutung für den zu hohen Verbrauch.

    Man sieht auch, das die Übergänge im Brennkanal nicht ganz plan verlaufen, sondern kleine Abstufungen aufweisen. Ich bin beim zusammenbau auf die gleichen Maße der Schamottsteine ausgegangen,tatsächlich ist die Bohrung des Brennerkanals nicht ganz mittig.Also liegen einige Steine bei mir um 180 Grad verdreht drin. Beim nächsten Aufbau werde ich den Kanal vorher exakt begutachten und dann die Steine vorher kennzeichnen. Danke nochmal!

    Gruß Detlef

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!