Neuer SOLARBAYER KESSEL nach "Forumsart"

  • Yeah nebenbei Ist der Orlan bescheidene 1300 EUR günstiger als der Pyrolizer.
    Und seit heute hat mein Orlan auch noch die Seuche, akuter Lambdabefall, das ist scheinbar ansteckend, wenn man im Forum herumturnt :blink:
    Die gesamte Mechanik fehlt natürlich noch, kam gestern mit der Post :woohoo:

  • Hallo marting,


    wieso meinst Du, da seien Anregungen aus dem Forum eingeflossen?
    Welche Verbesserungen siehst Du denn beim Pyrolizer im Vergleich zum Vigas?


    Grüße
    Berthold

  • Zwergnase schrieb:

    Quote

    Hallo,
    hat der Orlan nicht nur max. 1,8 Bar Betriebsdruck?


    Hä? woher haste denn das? Betriebsdruck hängt im wesentlichen vom Höhenunterschied deines höchsten Heizkörpers zur HV-Heizanlage ab und von dem sich daraus ergebenden nötigen Vordruck im MAG. Kalt hab ich 1,2 bar, heiß (85 Grad) 2,2 bar und ein 3bar SHV drin.


    übrigends ein Polen Kessel, eko-vimar ist der hersteller

  • Hallo Spacy,
    welches Anlagenvolumen hast du denn und wieviel MAG hast du denn installiert?


    Ich habe knapp 4000l Puffer und 680l MAG installiert, davon 2 auf 1,5 Bar Vordruck (600l) und eines auf 1,8 (KesselMAG, aktuell 80l) und habe beim Komplettaufheizen (24°->90°) knapp 0,4 Bar zuname, wenn überhaupt.


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Halo zusammen,


    nun die Düse ist die vom imho vom Vigas woraus ich eine Verwandtschaft abgeleitet habe, ebenson wie das Druckgebläse mit den runden Scheiben für die Sek. Luft. Auch der Rauchgaszugdeckel sieht nach Vigas aus. Zugegeben ich kenne den Orlan nicht.
    Aber wie schon oft beschrieben:
    die Vergasungskammer wurde "konisch" auschammottiert
    die Ausbrandkammer ist wesentlich größer und hat eine "Herzform" (auch hier beschrieben)
    Es gibt Turbulatoren mit reinigungsfunktion und Imho ist bei 25er die Tauscherfläche größer.


    Allerdings keine Lambda.


    Mal abgesehen davon sind das doch alles punkte die hier dauernd für den Vgas gefortert wurden.
    Mit nach Forumsart war ja nicht nur gemeint das SB auch mal anregungen umsetzt sondern dass da doch auch einige Wünsche erfüllt sein könnten. Aus soll er förderfähig sein (was er auch muss damit er mit diesem Preis gegen den vgas nen Stich macht)


    Grüße, marting

  • Thunderboldt schrieb:

    Quote

    Hallo Spacy,
    welches Anlagenvolumen hast du denn und wieviel MAG hast du denn installiert?


    Ich habe knapp 4000l Puffer und 680l MAG installiert, davon 2 auf 1,5 Bar Vordruck (600l) und eines auf 1,8 (KesselMAG, aktuell 80l) und habe beim Komplettaufheizen (24°->90°) knapp 0,4 Bar zuname, wenn überhaupt.


    mfg
    Thomas Pfaffinger


    Hallo Thomas,


    Anlage siehe Signatur - 4000 L Puffer und 400 L MAG. Du hast natürlich die oberluxus MAG Kapazität mit deinen 680L
    Ichhatte erst ein 2,5 Bar SHV, aber irgendwie hatte das nen Schuß, hat schon bei 2 Bar aufgemacht, da hab ich lieber ein 3er genommen, die Puffer sind ja ohnehin für 6 Bar zugelassen

  • @ Fragenderin

    Wahrscheinlich!


    @ Alle
    Ich habe 2200l Puffer und 200l MAG installiert, das auf 1,0 Bar Vordruck und habe beim Komplettaufheizen (20°>>95°) knapp 2,0 Bar zuname, steht dann auf 3,0 Bar.
    hab dann das Alte mit 35L wieder mit dazu geklemmt, jetzt Anstieg auf ~2,2 Bar.


    MAG 10% vom Puffer ist wohl doch etwas knapp! .... würde heute 15% anstreben.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Ja,


    bei mir warens aber unter 10%


    und wieviel Wasser noch in den Gußradiatoren und den Rohren steckt weiß ich leider nicht.


    es wäre möglich das ich immer noch knapp unter 10% liege.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • gutber schrieb:

    Quote


    und wieviel Wasser noch in den Gußradiatoren und den Rohren steckt weiß ich leider nicht.


    Das müsstest du aber nur dann voll in die Berechnung einbeziehen, wenn du den Heizkreis auch auf 95°C aufheizen willst.


    Gruß
    Peter

  • Das ist richtig, aber bis aufs letzte wollte ich das auch nicht ausreizen.


    Der Druckanstieg ist noch groß genug.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo marting,


    vorgestern war mein BSM hier, um mein Kamin, Rauchrohr, Vigas, meine Änderungen, zu inspizieren. Wie bei mir nicht anders zu erwarten, wurde daraus eine lange Diskussion über HVK, Schwerpunkt Atmos und Vigas.
    Da der BSM und ich eigentlich auf beinahe ganzer Linie gleicher Meinung waren, fühle ich mich in meiner nachfolgenden Bewertung gestärkt:
    marting schrieb:

    Quote


    die Vergasungskammer wurde "konisch" auschammottiert


    Dies sehe ich als eine gravierende Verschlimmbesserung an.
    - Schamott lebt nicht ewig, eine konische Schamottierung zu ersetzen geht ins Geld.
    - Wenn im Schamott der Vergaserkammer ein unbemerktes Loch (durchgehender Riß reicht evtl. aus) entsteht, besteht die Gefahr, daß das darunter liegende Metall korrodiert, siehe Beispiele im ATF

    Quote


    die Ausbrandkammer ist wesentlich größer und hat eine "Herzform"


    größer ist gut, Herzform ist, denke ich an den Ersatz vom Schamott, das gerade in der Brennkammer extremsten Belastungen unterliegt, schlecht und teuer

    Quote


    Es gibt Turbulatoren mit reinigungsfunktion


    Turbulatoren selbst zu bauen ist imho wesentlich günstiger, ob die Reinigungsfunktion auf Dauer wie gedacht funktioniert, wird die Zeit zeigen, wenn nicht, dürfte das ein Problem werden

    Quote


    und Imho ist bei 25er die Tauscherfläche größer.


    und je kwh Leistung beim 14,9er größer, der imho sowieso besser geeignet ist, da gleicher Vergaserraum, und für den Komfort ist nicht die Leistung wichtig, sondern die Vergaserraumgröße.
    Wenn bei mir, mit meinen 300 m² beheizter Wohn-Fläche, die Leistung vom 14,9 er imho zu hoch ist, ich mir Gedanken darüber mache, wie ich diese Leistung evtl. halbieren könnte, mit allen sich daraus ergebenden Vorteilen, dann dürfte diese Leistung wohl für die meisten ausreichen.

    Quote

    Aus soll er förderfähig sein (was er auch muss damit er mit diesem Preis gegen den vgas nen Stich macht)


    Dieses förderfähig halte ich für eine typisch deutsche Forderung.
    Man macht alles, egal wie unsinnig es für die meisten ist, egal ob Bausparvertrag, Riester, verschrotten eines noch voll funktionsfähigen Autos, förderfähigen Kessel, nur weil es Förderung gibt.
    Dabei wird nicht geschaut, was kostet es denn unter dem Strich.
    Unter dem Strich ist ein Atmos 30GSE, ein SB Pyrolizer, deutlich teurer, als ein nicht geförderter 14,9er oder 25er.
    Dabei muß man noch für den Aufwand, den man betreiben muß, um dann vom BAFA die 1250 € zu erhalten, einiges an Kosten und Zeitaufwand von dieser Förderung abziehen.
    Aber ich gebe gerne zu, wäre ich der Verkäufer, wollte ich natürlich auch die Kosten für die BAFA-Zulassung wieder mit Zins und Zinseszins wieder hereinbekommen, denn sonst kann ich mir den Aufwand, und das Kostenrisiko, als Händler, sparen.
    Auch gebe ich zu, ohne die BAFA-Förderung für Solarthermie hätte ich meine Solaranlage nicht.
    Nur, da ist es eben so, daß sich diese bei mir ohne Förderung nicht gerechnet hätte, so erwarte ich, bei der bisherigen Einspeisung, eine Amortisation nach voraussichtlich 4 Jahren.


    Grüße
    Berthold

  • -Wer den Pyrolizer statt des Orlan kauft, dem ist eh nicht zu helfen bzw, er hat sich nicht richtig informiert - von wegen Förderung und zu teuer.
    -Man kann beim Orlan die Turbulatoren auch ganz rausbauen, da ist oben ein Deckel für. Ich finde das Reinigungssystem wirklich einen Fortschritt, alle Nase lang die Dinger ganz rausbauen ist doch nicht das ware, zumal im Winter.
    -Man kann die Brennkammerschamotte, wenn sie denn wirklich als Ersatzteil teuer sein sollte ja auch mit ordinären Schamottplatten ersetzen
    -Die Wärmetauscher sind zumindest bei meinem 40 KW Super D ordentlich dimensioniert, über die 157 Grad Abgastemperatur (laut Anzeige Lambdacheck) bin ich noch nie gekommen, meistens so zwischen 130 und 150 Grad


    bis hierhin nur Vorteile für den Orlan Super D, meiner Meinung nach.


    negatives:
    Ich habe gestern bei 20 Grad Außentemperatur die Abgastemperatur am Schornsteinkopf gemessen.
    bei 156 Grad unten waren es noch 75 Grad oben - ob die 80 Grad Temperaturabfall normal sind, weiß ich nicht, auf jeden Fall bin ich froh über mein Edelstahlrohr und daß es oben doppelwandig ist. Denn im Winter gehe ich mal von Kondeswasseranfall im Schornstein aus, ein einwandiges Rohr ginge wahrscheinlich gar nicht, ein gemauerter Kamin: keine Ahnung, ich denke aber, gemauert wäre bei den niedrigen Abgastemperaturen noch schlechter dran.


    Ich wüßte auch nicht, wie man die Schamotte im oberen Brennraum herausnehmen könnte, die scheinen mir in den Kessel gegossen, sitzen jedenfalls bombenfest - wäre das möglich?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!