Lagerwechsel am Abzugsventilator

  • Anleitung zum Lagerwechsel am Abzugsventilator UCJ4C52


    Wichtiger Hinweis:


    Die Befestigungsmutter vom Lüfterrad hat ein Linksgewinde!!!!



    1. Ausgangszustand des Motors

    Bevor man mit den Arbeiten am Motor beginnt, sollte man die Gehäusehälften des Motors markieren(ist auf einem späteren Foto sehr gut zu sehen).


    2. Madenschraube vom Lüfterrad lösen

    Das Lüfterrad besitzt zur Sicherung eine Madenschraube(Schlitzschraube), die mit Schraubensicherungslack eingesetzt ist. Zum Lösen bitte einen passenden Schraubendreher benutzten. Durch den Schraubensicherungslack ist ein erhöhter Kraftaufwand zum Lösen der Madenschraube notwendig. Achtung: Wird die Madenschraube verhunzt dann kann man das Lüfterrad nicht mehr lösen--> d.h. Motor entsorgen.


    3. Lüfterrad lösen/abziehen

    Durch den Schraubensicherungslack läßt sich das Lüfterrad nur mit einem Abzieher lösen. Zur Erleichterung kann man den Schraubensicherungslack durch die Öffnung der Madenschraube mit einem Reiniger(z.B. einen Kleb- und Dichtstoffentferner) anlösen. Den Abzieher muß man mit sehr viel Feingefühl benutzten. Das Lüfterrad ist aus Alu und ist somit sehr zerbrechlich.


    Edit: Einige haben auch schon berichtet das man das Lüfterrad mit der Hand abziehen kann-->ausprobieren!!!


    4. Haltekorb lösen

    Die vier Muttern von den durchgehenden Schrauben entfernen und den Haltekorb lösen. Auf diesem Foto kann man noch einmal die Markierung der Gehäusehälften sehen.


    5. Gehäusehälften vom Motor trennen

    Beim Trennen der Gehäusehälften muß man darauf achten, dass das Anschlußkabel immer durch die Kabeltülle nachgeschoben werden


    6. Rotor ausbauen

    Den Rotor aus der unteren Gehäusehälfte herausziehen


    7. Lager vom Rotor lösen

    Mit einem Abzieher die Lager vom Rotor lösen. Wenn man den Rotor in einem Schraubstock einspannt-->Alubacken benutzten(wie auf dem Foto zu sehen). Die Alubacken verhindern das die Welle vom Rotor beschädigt wird.


    8. Zerlegter Motor

    Hier auf dem Foto der komplett zerlegte Motor. Die Lager haben die Größe 609-ZZ. Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.




    Fazit: Mit einiger Vorsicht ist es durchaus Möglich, entgegen der Herstellerangaben, die Lager vom Abzugsventilator zu wechseln.


    Gruß Torsten

  • Hallo Gemeinde,

    vielleicht wäre gut wenn gleich die richtigen Kugellager verbaut.


    Die normalen 609-ZZ sind nur bis 90 Grad Temp. geeignet


    Rillenkugellager 609 ZZ-SRL ,ist mit Hochtemperaturfett gefüllt,


    sind bis 160 Grad Dauerbetrieb ausgelegt.

  • Ab wieviel Jahren der Nutzung kann man denn davon ausgehen,dass das Lager "fertig" ist?Da dürfte es ja keine großen Unterschiede geben,wenn ausschließlich mit dem Atmos geheizt wird.
    Außerhalb der Heizperiode wäre so ein Wechsel stressfreier.


    Gruß Rolf

    Gruß Rolf



    DC 30GSE,Lufttrennung,LC mit geregelter
    Sekundärluftklappe u. gegenläufig geregelter Primärluftklappe über Federzug,Turbulatoren 7.2 mit von außen bedienbarer Reinigungsfunktion,Lüfter-Drehzahlregelung Botex CT-110R durch PID-Regler nach AGT mit Timer-Abschaltung u. Einstellung der Mindestdrehzahl über Poti,Laddomat,Restwärmenutz. manuell,Asu-Timer,4
    x 732Ltr. PSP,300Ltr. bivalenter Speicher mit 30
    VKR,Fachwerkhaus 150qm Innendämmung,Ölheizung im Notfall
    zuschaltbar.

  • Hallo Torsten kannst Du Dich noch erinnern wann Du diese Kugellager gewechselt hast.
    Die Laufzeit dieses Motors ist nach voll ziehbar.
    Dieser Saugzug Motor gehört mir und läuft heute noch. Ich sagte damals dies muß dokumentiert werden. Noch einmal vielen Dank Torsten das dies bis heute nachweisbar ist. Der Kessel ist im September 2005 in Betrieb gegangen. Weil ich kein Solar habe ist er auch im Sommer wegen WW mind. einmal pro Woche geheizt worden.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Moin


    Wundere mich gerade ein wenig über die Reaktionen.


    Den Motor von Jürgen habe ich im März 2008 neu gelagert, seit diesem Zeitpunkt ist diese Anleitung in der ATMOSpedia verfügbar.


    Ich habe sie jetzt hier eingestellt damit das Verlinken wegfällt.


    Damals sind normale 609 ZZ(waren auch so vorhanden) Lager verbaut worden.


    Wenn einer meint er muss besondere Lager einbauen-->soll er machen.


    Gruß Torsten

  • Danke Torsten,
    da hatte er ja das erste mal nicht allzu lange gehalten. Jetzt läuft er schon wieder 5 Jahre.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Wenn einer meint er muss besondere Lager einbauen-->soll er machen.


    Vielleicht ist auch die Ursache wenn bei manche Lager vorzeitug den Geist aufgibt, weil bei zuviel Hitze
    das Fett verdampft oder ausläuft und unrund läuft.


    Bei mir sind die Lager noch Orginal, wenn es soweit ist warum sollte ich nicht die
    Hitzebeständigere Lager nehmen ?


    1 Stück Rillenkugellager 609 ZZ-SRL Herst: ABEG

    ZZ = beidseitige Blechabdeckung

    SRL = Hochtemperatur-Fett (ident. mit HT23) bis 160C° im Dauerbetrieb

    Gewicht: 0,014 kg/Stk. Preis: 2,55€

    Innen: 9 mm

    Außen: 24 mm

    Breite: 7 mm


    [url='http://www.ebay.de/itm/271053548946?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649']
    [url]http://www.ebay.de/itm/2710535…_trksid=p3984.m1438.l2649[/url

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!