Kennt jemand das Protokoll des DL-BUS der Sensoren von Technische Alternative?

  • Hallo,


    da die Sensoren von TA (Technische Alternative) fast nur noch als DL-BUS ausführung gibt, und die analoge Variante scheinbar nicht mehr für andere Sensoren verfügbar sind, möchte ich gerne eine eigene Software für meine Heizungsanlage für diese Sensoren entwickeln (wenn es nicht zu aufwändig wird).


    Leider besteht zu den Sensoren von TA kaum eine bezahlbare Alternative. Eine UVR kommt für mich nicht in Frage, das ich diese zu unflexibel und zu teuer für meine Anwendungen finde.


    Vielen Dank.

  • Hallo Walter,


    vielleicht hilft Dir DAS etwas weiter. Ist zwar schon ein alter Thread aber vielleicht?


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Eigentlich sind nur einige Sensoren von TA am DL-Bus möglich, der RASplus, der FunkRAS, sowie die diversen Differenzdruck und Durchflusssensoren.


    Aber aufpassen die Buslast erlaubt maximal 4 Sensoren am DL Bus.


    Behandelt werden im Regler diese Sensoren als "Netzwerkeingang" wobei als Quelle eben anstatt dem CAN BUs der DL-Bus angegeben werden muß, bei 16 ANA Buseingängen ist dann schluss! egal woher sie kommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!