Solar Wäschetrockner...es wurde auch Zeit

  • Naja, es gibt ein paar Leute, z.B. Allergiker, die ihre Wäsche nicht raushängen können. Ist aber die Ausnahme.


    Sonst ist das Ding ja nichts anderes als ein Trockner für den Anschluss an eine Heizungsanlage.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Ja die Großstädter haben schon Platzprobleme, mit Wäsche in Garten aufhängen ist da nicht viel.
    Ich hab Häuser gesehen da gibt es Waschtage für die jeweiligen Nutzer das die Ihre Wäsche auch noch aufhängen können.
    Und wir haben auch einen schönen großen Trockenboden, aber hin und wieder kommt man nicht drumrum den Trockner zu benutzen.
    Ich halte von Miele recht viel, die sind hier bei uns in der nähe und mein Cousin Arbeitet dort.
    Von der Langlebigkeit echt gut.
    Ich habe zb. von Miele eine Waschmaschine Allwater an Warmwasser angeschloßen ( die hat einen WW und KW Anschluß oder ich kann die auch umstellen auf Regen/Brunnenwasser und Frischwasser) ,
    im Sommer kommt das WW per Solar vom Dach das macht sich schon bemerkbar.


    Grüße

  • Im Prinzip eine Super- Sache, allerdings glaube ich nicht, dass man über die Stromkosten den Mehrpreis für Trockner und Installation wieder hereinholen kann...
    Habe das mal überschlägig durchgerechnet, alleine der Mehrpreis des Solar- Trockners im Vergleich zu einem (Miele) WP- Trockner würde bei angenommenen 25 kg (!) Wäsche pro Woche erst nach ca. 7 Jahren über die Stromersparnis wieder hereinkommen.
    Jedoch sind auch noch Rohrleitungs- Installation erforderlich, wenn man die vom Heizungsbauer machen lässt, glaube ich nicht, dass das Teil jemals die Mehrkosten wieder hereinbringt.


    Die Installationsvoraussetzungen für den Solartrockner dürften zudem nicht bei allen „Schichtenspeicher- Installationen“ gegeben sein... Sind immerhin 4 Rohre zum Schichtenspeicher zu führen. Der Solartrockner benötigt zum einen 55°C sowie für die Kondensation 25°C....


    Als „Bastler“ würde ich das wohl eher so machen: (Dank an Hubschrauber)
    http://xeu.de/f480516218664


    Ich bin zwar auch der Meinung, dass man einen Wäschetrockner eigentlich gar nicht braucht (siehe Antwort von Walter), aber die LAP ist leider ganz anderer Meinung...


    Wie sagte doch schon mein greises Väterchen:
    „Ich bin der Herr im Haus, das wäre doch gelacht;
    was meine Frau befielt, das wird gemacht“...


    Gruß Gust

  • Also wenn man einen Solvis hat kann man den daran anschließen...
    Das ist kompatibel, aber auch Fremdanlagen kann man nutzen.


    Insgesamt ist es ein Vorteil, vorallem im Winter ist die Nutzung solch eines Trockners viel besser fürs Stromnetz und der Wirkungsgrad deutlich besser!


    In einigen Regionen will man seine Wäsche zu einigen Tageszeiten nicht nach draußen hängen. Weil die Wäsche danach einfach dreckiger ist als vorher.

  • Ich habe zb. von Miele eine Waschmaschine Allwater an Warmwasser angeschloßen ( die hat einen WW und KW Anschluß oder ich kann die auch umstellen auf Regen/Brunnenwasser und Frischwasser) ,
    im Sommer kommt das WW per Solar vom Dach das macht sich schon bemerkbar.

    Hallo,


    die Waschmaschine ist gut. Für den der aber noch eine konventionelle Maschine hat, für den gibts das hier. Shop von Oeko-Energie - Energiespargeräte/Vorschaltgeräte von ÖKO-Energie®



    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Bei uns ist die Wäscheleine die billigste Wäsche Trocknung. Ich habe aber bevor ich die "altmodischen Wäschestangen im Jahr 1975" einbetoniert habe eine Zeit lang die Windrichtungen beobachtet. Dem Grundstück entsprechend dann eine Zwischenlösung gefunden, so das die Wäsche bei Sonne und Wind sehr schnell trocknet. Sollte es wie es war regnen dann kommt sie auf einen Wäscheständer ins Haus die ist aber selten.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Shop von Oeko-Energie - Energiespargeräte/Vorschaltgeräte von ÖKO-Energie®


    Ja das ist natürlich eine weiter Möglichkeit, wobei mir auch schon mal der Gedanke kam das eine Thermostat Mischbatterie auch funktionieren müsste.
    Ist dann halt nur Handeinstellung aber die Wäsche muss man ja auch rein stecken, somit wären das 2-3 Handgriffe mehr.
    Zudem auch Preislich sicher interessant , aber ist nur ein Gedanke. Praktisch hab ich das noch nicht getestet.


    Grüße
    Peter

  • N'Abend zusammen,


    Also ich habe ein 0815 Aufputz Thermostat vor der Waschmaschine und das auf 40 Grad eingestellt. Das kann ich im Winter nach Ca. 30 min auf kalt runterdrehen und gut. Die Zeit überwacht die gute, alte Eieruhr. Läuft gut, auch wenn der aquastop nur bis 25 Grad geeignet sein soll...

  • Das geht mit der Mischbatterie problemlos. Zumindest bei älteren Maschinen, bei denen die Temperatur einzeln über einen Thermostaten gewählt wird. Das habe ich jahrelang benutzt bis die Maschine verschlissen war und die neue eine Allwater wurde.


    Allerdings habe ich am Ausgang der Mischbatterie ein T-Stück eingebaut, um ein Bimetall-Thermometer einzubauen. Dann mit wasserfestem Stift die benötigten Temperaturen auf der Mischbatterie kennzeichnen (und gelegentlich kontrollieren!). Es wird dann aber alles mit warmem Wasser erledigt. Man kann natürlich noch über elektr. Ventile zwischen Kalt und gemischtem Wasser umschalten. Ich hatte das mal gemessen. Man konnte an der Ansteuerung der vorhandenen Ventile erkennen, ob Warm- oder Kaltwasser angefordert wurde. Das wird aber wohl nicht immer möglich sein. Ich habe das aber nicht mehr verwendet. Es gab ja was neues.


    Gruß Thomas

  • Hallo
    Im Winter und bei schlechten Wetter ist es gut, einen Solar Trockner zu haben. Ich habe mehr als genügend Holz. Das ist doch super den Holzvergaser auch für die Wäsche Trocknung zu benutzen.
    Ein Solar Wäsche Trockner ist doch ganz einfach selbst zu bauen.
    Im Link ist eine Bauanleitung.


    Solar Wäschetrockner Eigenbau


    Grüße aus Franken

  • Ich kram das mal hier aus ,Bei mir läuft die WaMA mit Warmwasser auf dem Kaltwasser anschluss,Strom ersparniss ca 55% und das beste die Wäsche wird mit Warmen Wasser durch gespült ,dadurch wird sie beim Trocknen an der Luft auch Schneller Trocken teilweise ist diese nach 30 min schon Trocken wer es nicht glaubt aus probieren.

  • Ich kram das mal hier aus ,Bei mir läuft die WaMA mit Warmwasser auf dem Kaltwasser anschluss,Strom ersparniss ca 55% und das beste die Wäsche wird mit Warmen Wasser durch gespült ,dadurch wird sie beim Trocknen an der Luft auch Schneller Trocken teilweise ist diese nach 30 min schon Trocken wer es nicht glaubt aus probieren.

    Mit welcher WW-Temperatur gehst Du in die WaMa?

    ETA SH-20
    Buderus GB125
    6qm FK-Solarthermie
    1000l Hygienespeicher mit 2x Solar
    1000l Speicher nackt seriell dahinter

  • Ich fahre die wama mit ca 50 grad an bei 10 meter Leitungslänge da diese ja nicht immer läuft kühlt die Leitung aus und das kühle Wasser mischt sich mit dem warmen Wasser in der Maschine sind ca 40 Grad.
    Wichtig ist dabei das die Wama die Temperatur misst und nicht nach Zeitvorgabe das Wasser erwärmt.
    Die meisten neueren Maschinen können das ich selbst habe eine Gorienje mittler weile die 2 te die erste hat 10 Jahre gehalten und wurde wegen defekten Motor getauscht Der rest funktionierte Einwandfrei.
    Die Spülmaschinen werden mit 65 Grad angefahren .
    Da hier keine grossen Temperaturunterschiede da sind.
    Vorteil an Geschichte weniger Stromverbrauch ,und die Waschzeit verkürzt sich in der regel so um ca 15 min.
    Positiver neben effekt wenn man es richtig programiert das die Maschine fertig ist und die Warme Wäsche aufgehgt wird trocknet die Wäsche in ca 30-60 min je nach Wetter.
    Aber auf jedenfall schneller wie mit kalter wäsche.

  • Genau so hab ich es auch realisiert.


    Habe ich ebenso gemacht bei der WaMa.
    Der Geschirrspüler hängt direkt am WW.
    Bei mir wirds WW über die Gastherme im DLE-Prinzip gemacht.
    Die Ersparnis ist schon deutlich


    Mein Vater machts mit dem Geschirrspüler genau so.


    Grüße

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!