Zugregler - wo einbauen?

  • Hallo zusammen,


    ich schätze mal, dass es sinnvoll ist, einen Zugregler einzubauen, weil vor allem in kalten Tagen der Zug ziemlich hoch sein kann. Wahrscheinlich wird den der Schorni ohnehin wollen.


    Nun könnte ich einen in die Reinigungsöffnung im Schornstein einbauen, das wäre die einfachste Variante. Aber: die Reinigungsklappe ist nicht im gleichen Raum wie der Kessel, sondern im Gang davor (die Tür zum Heizraum ist meistens offen). Und die Klappe ist keine 40 cm über der Schornsteinsohle. Gibt es diese Regelung noch? Viel Flugasche sollte ja beim Pelleter nicht anfallen.


    Dann bliebe sonst nur noch, den Zugregler im Rauchrohr einzubauen.


    Muss das unbedingt ein Edelstahlteil sein oder genügt auch ein verzinktes?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Über die Mindesthöhe kann ich nix sagen.


    Verzinkt reicht aber mit Sicherheit, wenn du dort Kondensat hättest auch ein Niro Zugbegrenzer dir nicht mehr helfen kann.


    Nebenraum ist ansich garnicht so schlecht da der Zugbegrenzer dir Luft aus den Heizraum zieht welche wahrscheinlich wärmer ist als jene im Nebenraum.

  • Hallo Thomas


    Zugregler sind so einzubauen , das nur aus dem Heizraum Luft angesaugt wird.
    Nebenraum ist nicht zulässig.Gugst Du Seite 111.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Im Forum nebenan war mal in der Spedia eine sehr guter Beitrag mit Bild und ZBG Typen Auflistung dazu aber..........
    Einige haben diese gleich in das Abzugsrohr eingebaut. andere haben nochmal ein Loch in den Schornstein und dort eingebaut. Letzeres sollte aber unterhalb des Abzugrohres eingebaut sein.
    Versuche doch mal mit unserem Schorni Hartmut Kontakt auf zu nehmen. Dabei ist wichtig Höhe des Schornstein und Abzugesdurchmesser wegen des Zuges.


    Ich habe eben mal gesucht:


    http://www.dragex.de/index.php/downloads?func=select&id=3


    http://www.heiz-tipp.de/ratgeber-182.html

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Thomas


    Zugregler sind so einzubauen , das nur aus dem Heizraum Luft angesaugt wird.
    Nebenraum ist nicht zulässig.Gugst Du Seite 111.


    Da steht, auch wenn das jetzt kein Gesetztesblatt ist das die Mindesthöhe 40cm bei Feststoff sein muss.


    Im Nebenraum darf der Begrenzer eingebaut sein nur muss ein Luftverbindung zum Aufstellraum der Feuerstätte vorhanden sein. Da kann ich also kein Problem rauslesen wenn man sich daran hält.

  • Bin mir nicht sicher ,ob eine meistens geöffnete Tür den Vorgaben der Raumluftverbundes entspricht.
    Außerdem ist bei einem Pelleter auch mit Flugasche und Staub zu rechnen.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Ich bin da jetzt davon ausgegeangen das "die Tür ist eh meist offen" bedeutet das der "Gang" quasi zum Heizraum gehört und eine Zwangsöffnung somit kein Problem wäre.
    Wenn der "Gang" aber z.B. ein anderer Brandabschnitt ist dann darf klarerweise auch keine Zwangsöffnung vorhanden sein und die Tür auch geschlossen sein.

  • Ich bin da jetzt davon ausgegeangen das "die Tür ist eh meist offen" bedeutet das der "Gang" quasi zum Heizraum gehört und eine Zwangsöffnung somit kein Problem wäre.
    Wenn der "Gang" aber z.B. ein anderer Brandabschnitt ist dann darf klarerweise auch keine Zwangsöffnung vorhanden sein und die Tür auch geschlossen sein.



    Der Schorni sieht das anders..... Und der Schorni hat immer Recht


    Ich würde den ZBG im Heizraum und in den Schornstein unterhalb des Abgasrohres einbauen, dann bist Du immer auf der sicheren Seite. So habe ich auch meinen eingebaut. Den Ausschnitt angezeichnet und dann mit einer SDS Schlagbohrmaschine ausgebohrt > den Rest unten aus der Essenreinigungstür rausgeholt > Den ZBG Einsatz eingesetzt und fertig.
    Er pendelt, bei starkem Wind etwas mehr.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • In die Schornsteinwange unterhalb des Rauchgasanschlusses kann ich nichts mehr einbauen. Das sind ca. 50 cm bis zur Sohle. Außerdem ist ja ein Edelstahlrohr drin. Das müsste ja auch noch aufgeflext werden. Also geht nur ins Abgasrohr. Mein Schwager hat das übrigens mit einem Holzvergaser auch so und hatte noch nie Probleme mit Staub oder Ruß im Heizraum.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Moin Thomas,


    hatte vor 3 Jahren die gleiche Situation wie bei Dir auch - Einbau in die Schornsteinwange ging aufgrund der Höhe Rauchgaseintrittsrohr zum Putztürchen/Schornsteinboden nicht und damit musste er ins Rauchrohr. Mit Ruß etc. habe ich seit dem nie Probleme gehabt, aber die Regeleigenschaften vom Begrenzer an dieser Stelle sollen bei unseren gebläseunterstützen Pelletern nicht ganz so gut seien, als wenn sie direkt im Schornstein eingebaut werden (hatte ich nur mal irgendwo gelesen).


    Habe auch "nur" einen verzinkten - keine Probleme, was soll da auch im Normalfall gammeln?! Die Teile hatte damals mein HB besorgt und eingebaut, kamen wahrscheinlich auch direkt von Atmos so im Paket, und da war bei mir der Dragex-ZBG aus dem Link von Jürgen dabei. Den würde ich ganz sicher nicht noch mal nehmen.


    Wichtig aus meiner Sicht und eigenen Erfahrung im Betrieb ist
    - den ZBG wirklich vertikal und horizontal total in waage einzubauen (manchmal nicht ganz einfach), ansonsten regelt er nie genau und die eingestellten Werte treffen nicht mal im Ansatz so ein
    - beim ZBG immer auf die Leichtgängigkeit der Achse achten (mit etwas Ruß wird sein Verhalten sehr schnell mal zäh)
    - alle Anschlüsse, wo Rohre zusammengesteckt werden, der ZBG am Rohr sitzt und die Bohrung für die Meßöffnung für den HB/Schornsteinfegers sowie evtl. zusätzlich für Abgasthermometer/Lambdacheck usw. sind, noch einmal extra ganz sauber abdichten (wohl eh Vorschrift) -> habe mich ewig über das zickige Verhalten von meinem Kessel gewundert (Verpuffungen, kalopierende O2-Werte, riesen AGT-Sprünge usw.) -> tja, dass war letztendlich die Lösung, komm einer mal darauf, dass das nur diese eine kleine Ursache hatte. :) Mit Kesselkit klappt das leider nicht, der fällt mit der ersten Erwärmung größtenteils gleich wieder ab, werde mir wohl auch noch mal Hochtemperatursilikon holen (müsste dafür sicher besser passen, oder?).


    Schönen Feiertag Dir/Euch


    Heiko

    Atmos P21 mit Ladomat 21 und Honeywell SDC9-21, 1.000 Liter Puffer, 12 m² FK-Solar und Oventrop-Regusol

  • Vielen Dank euch. Es muss wohl ein Zugregler im Rauchrohr werden. Über die Präzision hatte ich mir bis dahin noch nicht so viele Gedanken gemacht, aber das ist ja offensichtlich sehr wichtig. Eigentlich habe ich noch einen rumliegen: einen, der Bestandteil einer kombinierten Nebenluftvorrichtung von Viessmann ist. Das ist so ein Teil, das bei Ölkesseln eingebaut wird. Während des Betriebes macht vor dem Brennerstart die Klappe ganz zu und nach dem Abschalten macht die Klappe auf und der Schornstein kann über die Raumluft belüftet werden, ohne dass es durch den Kessel zieht. Aber das Teil scheint mir nicht präzise genug zu sein.
    Von K+W gibt es ja einen, der zum Anbau an das Rauchrohr gedacht ist (ich meine, der heißt RaRo). Und in der verzinkten Ausführung ist der nicht viel teurer als die billigen von Upmann und Co.


    Nun noch eine Frage dazu: kann ich den soweit wie möglich an den Schornstein setzen? Bei mir wird das Rauchrohr nicht so wahnsinnig lang und ich habe vor, einmal auf [lexicon]Lambdacheck[/lexicon] aufzurüsten.


    Achso: Feuerfestes Silikon habe ich noch eine ganze Kartusche. Beim Einbau des Wandfutters habe ich das zum Schornstein schön damit abgedichtet. Die Kartusche ist aber selbstverständlich noch nicht leer. :thumbup:

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Thomas,


    habe meinen auch ca. 30 cm vor dem Schornstein sitzen, ebbend wegen Lambdacheck-Sonden für AGT und O2, dem Rauchgasthermostat und noch 2 Putzöffnungen für das Rauchrohr.


    @ all: Weil wir gerade beim Thema Zugbegrenzer sind: bei tiefen Temperaturen und entsprechenden Witterungslagen habe ich leider das Problem, dass mein ZBG im Rauchrohr es nicht schafft, den Zug konstant zu halten. Der 12 m Schlot hat dann so einen Zug, dass die Klappe vom ZBG fast horizontal steht (Brennerflamme und AGT dann natürlich eine Katastrophe). Hat jemand von Euch vielleicht schon mal eine Kombination von zwei Zugbegrenzern gesehen, einen im Rauchrohr und einem Schornstein (wäre bei mir ja nur die Variante von Hubschrauber im Putztürchen möglich)? Geht das zugtechnisch überhaupt?
    Habe wahrscheinlich im November bei nächsten Kerrtermin dazu auch einen Palaver mit meiner Schornsteinfegerin, aber wollte hier schon mal grundsätzlich fragen.


    Viele Grüße


    Heiko

    Atmos P21 mit Ladomat 21 und Honeywell SDC9-21, 1.000 Liter Puffer, 12 m² FK-Solar und Oventrop-Regusol

  • Kann man eigentlich einen Z bzw. ZUK 150 mit Hilfe des Anschlussstückes A (150) an ein 130er Rauchrohr anschließen? Hat da jemand Erfahrung? Achso: es geht um ein K+W- Zugbegrenzer.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • die Mindesthöhe 40cm bei Feststoff sein muss


    Hallo Heizer, zu diesen "40cm" und dem Einbau des Zugbegrenzens möchte ich konkret zu meinem Schornstein nachfragen, ob ich das richtig verstanden habe.


    Hier das Bild mit Fragen? (Leider geht der Bilduploader gerade nicht)
    Bild


    Grüße, Alex

  • Hallo Alex Bild ist da. Ich würde so einbauen wie Du schreibst.
    Du könntest auch über der Essentür einbauen, aber Staub etc. Es wird zwar geschrieben kein Staub aber ich sehe es anders. Wenn der Schorni von oben seinen Besen runter läßt, kommt doch feiner Staub durch die zugemachte Klappe. Sie ist nicht so dicht!!

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen, danke Dir für die schnelle Antwort.


    Das Bild habe ich in die Dropbox geladen, da der Bilduploader "www.picr.de" nicht tut.


    Du könntest auch über der Essentür einbauen


    Sollte der Zugbegrenzer nicht in den Heizraum? Mein Heizraum (der HV) ist in anderem Raum (siehe Bild), also nicht dort wo der Revisionsdeckel ist!


    Also 40cm über der Sohle und wie tief muss es unter dem Abgasrohr sein?


    Grüße, Alex

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!