Posts by Martin2

    ",5 cm Vermaculite auf und unter den U Stein, Ausschnitt für Düse nicht vergessen. Hinten 5cm Ytong, so das nur nach vorne das Abgas raus kann.
    Jetzt noch die Rundung vom U Stein mit einem Stück Schamotte zustellen. Es braucht nur 70 ccm für 25 KW.
    Es muß erst alles verbrennen bevor es an die Wassergekühlten Flächen kommt, da ist die Verbrennung sofort zu Ende.Was du auf 9 mm eingestellt hast mach auf 8mm.
    Dann testen, nicht erschrecken wenn er mal richtig brennt.
    Grüße Martin2

    Der Proburner ist mit dem Orlan gleich. es gibt zwei Düsenlängen, eine ist 300 mm und für einen 40KW gibt es die auch in 420 mm Länge.
    Ganz gegossene Düse für 300 mm und auch eine geteilte mit 30 mm Gussoberteil. Dieses Gussoberteil verwende ich auch für die lange Düse, der Einlauf ist gleich.
    Die lange Düse wird in ganz gegossen viel zu teuer.
    Ein gesundes gutes neu Jahr wünscht Martin

    Ich mache noch ein Oberteil aus Guss für einen Rendel, da wird der Schlitz gößer, weil Saugzug braucht einen größeren Schlitz, den könntest du Brauchen, ist aber noch nicht so weit, kann Ostern weden.
    Schönes Fest und einen Guten Rutsch bei bester Gesundheit wünscht Jens ( Martin)

    Der Düsenschlitz ist 180 x 20 mm.
    Kommt jetzt auf deine Düsenbreite an, Oral ist schmäler und Soli etwas breiter, Schlitz ist gleich. 3 cm ausschneiden aus deiner Düse und Gussteil reinlegen.
    So würde es abschneiden, so wie gehabt. Geht die alte Düse heil raus?
    Breiten sind 95 x 295 und 104 x 296 mm da muß die Öffnung noch 2 mm größe werden, das Gusstei dehnt sich noch etwas aus.


    Wenn du ander Maße braucht für die Platte, dauert etwas länger, muß dann eine Vorm machen, ist aber möglich.
    Grüße Martin

    Vergest nicht die Brennraumdecke zu isolieren, dann hält sie länger. Wenn die Decke wegbröselt fällt die Düse durch, die Sekundärluft geht unten an der Seite vorbei.
    Da verbrennt sogar eine Gussdüse. Und das Abgas darf nur nach vorne raus, hinten verschwindet es sonst fast unverbrannt in den Wärmetauscherrohren.
    Und jetzt hab ich mal einer 420 mm Orlan oder Proburnerdüse einen Gusseinlass verpasst. Ich hänge mal ein Bild drann.
    Grüße Martin2

    Hallo Micha
    ich habe im Moment ein Feuerbeton Unterteil und 3 cm gegossenes Oberteil.
    Die ganzen muss ich gießen lassen , dauert eine Weile.
    Es geht immer das Oberteil kaputt, nutzt ab. Das gegossene Oberteil
    hält etliches länger, zwei Heizperioden ist das längste alt ohne Verschleiß.
    Läuft auch in einem 60 KW mit zwei Düsen, zwei füllungen am Tag.
    Mail catcolin@freenet.de
    Grüße Martin2

    Hallo Michael
    außer der Düse kannst du noch was am Brennraum machen. Nach hinten und an den Seiten darf kein Verbranntes Gas weg. Die Decke muss isoliert werden damit
    ddie Decke nicht runterbröckelt, dann braucht man einen Düsenkasten und der alte Beton muss raus, das kann man weit rauszögern mit 2,5 cm Vermaculiteplatte, die geht über den U Stein und eine geht drunter, dann ist schon mal an den Seiten dicht. Hinter diesen U Stein sollte eine 5 cm Ytongplatte eingepasst werden, so breit wie der Ustein, dann kann das Abgas nur nach vorne raus. Da kann diese halbrundung auch noch mit einem Stück Schamotte zugestellt werden.
    Danach mit neuer 12 Loch Gussdüse kann man 20 % Holz aparen.
    Schreib mir doch eine PN.
    Grüße Martin

    Mit der Düsenauflage mit den beiden Halbschalen und so 10 - 12 mm abstand zur Düse läuft es am besten.
    Bild hängt drann. In der Bucht kann man 1" Rohr VA dickwandig bekommen, 300 mm läng genügen schon und einfach auf die Düse stellen.
    Hab auch die ganz aus Guß mit Hochgeladen und die im Düsenkasten, der kann so im Orlan verbaut werden wenn Die Brennkammerdecke weggebröselt ist.
    Aber die Geteilte Düse ist günstiger und das Unterteil bleibt ja immer heil.
    Grüße Martin

    Ich mache ein 3 cm Oberteil gegossen und das Unterteil dementsprechent 3 cm flacher. Damit ist die Höhe gleich geblieben.
    Durch die geänderte Geometrie läuft das prima. auch im Orlan 25 - 50 und 60 KW Eine Heizperiode ist durch, kein Verschleiß.
    Mit reinem Düsenschutz ist das ganze sogut wie ohne Hohlbrand am laufen. Hab 12 Löcher für Sekundär.
    Beim LC 25 geht das mit dem einen Gebläse mit ca 9 mm Bohrungen ohne was zu verändern.
    Ich habe zwischen 4 und 5% Abgasverluste bei 120° Abgas.
    Grüße Martin

    Hallo Hellhof
    Das mit dem Oberteil auswechseln, das kann man auf jahre rauszogern, ich hab ein gegossenes Oberteil, 3cm stark, setzt ein Bild dazu.
    Entweder Unterteil + Oberteil oder nur das Oberteil. Das Unterteil geht ja eigentlich nie kaputt. Das Oberteil aus Guss ist nicht so teuer wie eine ganze Düse, und beides zusammen hällt wie eine komplette Gussdüse weil eben bisher immer die obere Schicht den Geist aufgegeben hat. Ich hab die Oberteile für Soli 305 mm,
    300 mm, für den mit der festen Brennkammer. Für Orlan und Proburner hab ich auch passende . Eimal wechseln wenn die Düse defekt ist und lange Ruhe haben
    bisher ist kein Verschleiß zu erkennen.
    Grüße Martin

    Da sollte ein Düsenschutz, Holzgasverteiler auf die Düse kommen.
    Wenn alles noch original ist, hinter den Brennkammerstein eine Abdichtung mit 5 cm Ytong, nur so breit wie dder Stein, an den Seiten soll ja die Wärme abgenommen werden. Da sind 5cm Luft bis zur Brennraumdecke. Wenn
    du die Brennraumdecke schonen möchtest leg unter den Bennkammestein 2,5 cm Vermaculiteplatte und oben drauf auch, dann kann die Wärme nur nach vorne raus und kann nicht mehr dierekt in die Wärmetauscherrohre.
    Dann kann man noch die Rundung vorne zu stellen, die Asche bleibt
    auch drinnen und die Verbrannten Gase müßen über den Rand raus, weniger Staub beim Messen und bessere Verbrennung, Holzersparnis ist die Folge.
    Für die Düsenauflage hat sich bewäht ein 300 mm VA Rohr lägs zerschneiden in 4cm breite Streifen, zusammendrücken im Schraubstock auf 3cm Breite und drunter als Auflage so 12 - 15 mm an den Enden.
    Die Rundungen nach unten und ca 12 mm Abstand in der Mitte.
    Holbrand fast weg, den merkt man fast nicht mehr.Sollte die Düse
    mal auf sein, von mir gibt es eine bessere, auch aus Guss.
    Grüße Martin2

    So ist das im Moment bei mir, VA 1.4000
    Das ist noch nicht das beste, aber die Form ist prima.
    Die obere Seite füllt dich mit Asche und isoliert die beiden Rohrteile. 4cm rsusschneiden, zusammendrücken auf 3cm.
    Den Zwischenraum so 10 bis 15 mm.
    Beim 100 kw möglichst in einem Stück über beide Düsen, ist einfacher zum Ausrichten.
    Der Abstand zur Düse auch 15 mm.
    Mit dem Abstand zur Düse kann auch die Leistung beeinflusst werden.
    Hab da noch mal eine Düse mit angehängt, kann
    die für Soli, Orlan und Proburner machen.
    Grüße Martin2