Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

  • Hallo @Waldmensch, Das mit den 40kW erscheint mir zu groß. Du willst ja auch noch die Fenster erneuern. Bei 3000 Ltr Heizöl pro Jahr ergibt sich eine Heizlast von etwa 11kW. 11 kW x 24h = 264 kWh Energiebedarf in 24h, Es würde also ein Kessel mit 30 kW oder noch etwas kleiner ausreichen. Bleiben wir einmal bei einem HDG Euro 30kW. Dazu ein Speicher von 4000 Ltr. Die Speichergröße ergibt sich u.A. aus der Rücklauftemperatur zum Speicher. Den habe ich einmal mit 45°C im Winter bei niedrigster AT v…

  • Hallo, Quote from firlefranz: “Mal Hand aufs Herz, muss man als Betreiber einer solchen Anlage diese vielen fachlichen Dinge alle wissen? ” Man stellt sich natürlich diesen Fragen. In der Wirklichkeit muss man sich schon drum kümmern, sonst wird man hinten rum gehoben. Eigentlich sollte ein Viessmann-Mitarbeiter den Kessel einstellen können. Von dem Heizungsbauer kann man das nicht verlangen. mfg HJH

  • Hallo, Das ist einfach nur "Pech gehabt". Im Anhang einmal eine Beschreibung meiner "Begegnung" mit einem Holzvergaser. Meiner Ansicht nach kommt man nicht daran vorbei sich mit der Verbrennung des Brennstoffes "Holz" in einem HV ein wenig zu beschäftigen. Nimm dir dazu einiges zu Herzen: Ein HV muss immer gereinigt werden. Von der Luftansaugung bis zum Schornsteinaustritt. Aber das hast du ja bereits gemerkt. Bei guter Verbrennung werden die Intervalle wöchentlich oder etwas länger liegen, bei …

  • Hallo @Totte, Nach deinen Angaben von 18 100 kWh wäre deine Heizlast etwa 6,7 kW. Das würde einem Energieverbrauch bei kältester Außentemperatur von etwa 6,7 kW x 24 h = 161 kWh entsprechen. Bei einem HV von 15kW Leistung wird diese Energie in 161 kWh : 15 kW = 10,7 h erbracht. In diesen 10,7h wird die Heizung mit Wärme versorgt und gleichzeitig der Speicher geladen. 24 h - 10,7h = 13,3h ist die Zeit in der nur aus dem Speicher Energie bezogen wird. Dann musst du für 13,3h Energie in den Speiche…

  • Hallo @Sebi773, Im Anhang einmal die Brennstoffkosten per kWh für einzelne Brennstoffe. Öffne die Zip Datei, danach kannst du die Datei frei in Excel bearbeiten. Die Kosten für Hackschnitzel eintragen dann kannst du auch die Kosten pro kWh bei Hackschnitzel ermitteln. Wenn du mir die Kosten mitteilst dann kann ich dir das auch eintragen. Jetzt einmal zu deinen Angaben. 6000 Ltr. Heizöl pro Jahr ergibt eine Heizlast von etwa 22 kW. Zur Erklärung der Heizlast: Heizlast ist die Leistung welche du b…

  • Hallo @fme81, Im Anhang noch eine Skizze und ein Schreiben von mir damit das im letzten Beitrag beschriebene auch richtig rüber kommt. mfg HJH

  • Hallo @fme81, Genau der 4-Wegemischer muss bei einer Speicheranlage raus. Bei Neukauf des Mischers sollte dir der Kvs Wert bekannt sein. Zur Freigabe durch Puffertemperatur: Bis zum Sollwert der Rücklauftemperaturregelung (Temperaturpatrone) wird das Wasser im Kreis des Kessels gepumpt. Erst nach dem Erreichen der Temperatur wird erst, langsam mit der Temperatur steigend, der relativ kalte Rücklauf vom Speicher beigemischt. Durch Entnahme unten am Speicher fließt automatisch warmes Wasser aus de…

  • Hallo @fme81, Tja , was soll man da sagen. Grundsätzlich sollte die Anlage, so wie skizziert, erst einmal Energie in den Speicher bringen. Einige Fehler haben meine Vorredner bereits angesprochen. Ich möchte diese nicht bezweifeln sondern mir die Anlage von der gemachte Auslegung betrachten. Dazu muss deine Pumpe bei 8°K Differenz (VLT-RLT, Kesselausgang zu Kesseleingang, zwischen Laddomat und Kessel) ca 4979 Ltr./h fördern können um die erzeugte 45kW an Leitung in den Speicher zu transportieren…

  • Hallo @RoterTeufel, Hier einmal ein Link wo es so etwas zu kaufen gibt: file:///C:/Users/HJH/AppData/Local/Temp/Preisliste_2020_Endkunde.pdf Seite 200 gibt es Elektroheizstäbe. Die müssen halt von den Einbaumaßen in den Speicher passen. Wie der Vorredner bereits meinte , muss man im Normalfall nicht den ganzen Speicher aufheizen. Kommt drauf an was du alles vor hast. Wird eine FRIWA noch beschickt dann muss man etwas mehr Wasser vorrätig halten. Welche Leistung du benötigst kommt darauf an in we…

  • Hallo, Natürlich erdet man kein Pt1000 indem man 1 Draht auf Erde legt! Ich hatte im 1. Beitrag geschrieben: Quote from HJH: “Alles gut erden. ” Da zu einem Pt1000 auch noch eine Anzeige oder sonst etwas gehört, hatte ich geschrieben "Alles gut erden" Der Blitzschlag kommt in der Regel von der Netzeinspeisung her. Dazu noch: Quote from HJH: “Noch etwas, man muss auch Kleinspannungen erden. Dann muss man vorher klären ob das alle Geräte vertragen! ” Das wieder war bezogen auf die Steuerung zum Pt…

  • Vielleicht sollte ich zum Erden von Kleinspannung für die Nichtelektriker noch etwas sagen. Alle unsere Hausnetze sind geerdet. Warum? Sonst funktioniert eine Sicherung nicht. Einer von möglichen Fehlern ist die Phasen-Verbindung (das ist der Draht der beim Phasenprüfer leuchtet), zur Erde. Das darf nicht zu gefährlichen Zuständen führen. Egal ob die Berührungsspannung zu hoch wird, oder ob dann eine elektrische Schaltung ein Fehlverhalten zeigt. Dann muss eine vorgeschaltete Sicherung abschalte…

  • Ich mache es mir mal einfach: Alles gut erden. Die Spannungsunterschiede bauen sich in der Luft auf und entladen sich durch einen Bltz. Je früher du die sich aufbauende Ladung gegen Erde ableiten kannst, je unwahrscheinlicher ist ein Blitzeinschlag. Die Fa. Dehn stellt solche Geräte her. Gibt es aber auch von den Verteilungshersteller wie Hager. mfg HJH Noch etwas, man muss auch Kleinspannungen erden. Dann muss man vorher klären ob das alle Geräte vertragen! Alles ein Weg zum Endsieg gegen den B…

  • Hallo @Holzkare, Bei Pt1000 sind 40 m kein Problem. Ein Pt1000 hat bei 0°C 1000 Ohm. Da ja der Widerstand der Leitung in das Messergebnis einfließt sollte der Querschnitt nicht zu klein sein. 1,5mm² sind aber dann wieder zu groß. Man muss den Draht ja auch irgend wie unterbringen. Je nachdem in welcher Umgebung du das Kabel verlegst kannst du ein abgeschirmtes Kabel benutzen. Den Schirm dann aber nur einseitig am Schaltschrank bzw. am Anzeigegerät auflegen. Je nachdem welches Anzeigegerät du ver…

  • Fehler ist Fehler! mfg HJH

  • Hast recht! Ich war da schon 2 Jahre in Rente und hatte da was verwechselt. Verzeihe mir! Man vergisst halt schnell. Das mit dem Quadrat der Stromstärke ist bei P=I²*R Vielleicht hatte ich das im Kopf. Es ist aber immer gut wenn man auf Fehler aufmerksam gemacht wird. Vielen Dank. mfg HJH

  • Hallo, Deine Antwort sollte schon etwas genauer sein. Ein runder Behälter mit 1m Durchmesser und 2 m Höhe rechnet man grob mit: (D²*Pi/4) *2= 1*1*3,13/4=0,785*2=1,57m³ pro Speicher Also insgesamt 3m³. Ein Durchmesser von 0,8m ergibt etwa pro Speicher 1m³ . Ich habe einmal deine Skizze korrigiert und unten angehängt. mfg HJH

  • Hallo, @Jackl, Mir ist noch etwas aufgefallen, du machst keine Angaben über die Größe der Speicher. Da solltest du auch einmal nachschauen wie groß die Speicher sind und hier mitteilen. In der Regel legt man einen Tagesenergie-Bedarf in eine Ladephase. So dass man immer täglich anzünden muss. Hat sich halt so herausgestellt. Das Maß wäre damit das du den Tagesenergiebedarf in kWh bei niedrigster regionaler Außentemperatur, bei gleichzeitiger gewünschter Raumtemperatur in eine Tagesladung unterbr…

  • Hallo @Jackl, Lies dich hier einmal durch: Planung einer neuen Heizungsanlage - Holzvergaser für Alt - und Neubau - Tscharlson Da wirst du auch eine zip Datei finden, diese entpacken und mit Excel öffnen. Oder mit einem Excel "Anschau-Programm" von Microsoft. (gibt es umsonst) In dieser Excel Datei sind auch Hydraulikpläne eingezeichnet.. Die Temperaturen kann man so niedrig fahren wie man benötigt. Zuerst wird man mit etwa 80°C in den Speicher laden, Dann die Temperatur aus dem Speicher entnehm…

  • Hallo, Ich muss mich noch einmal melden. Bei der Verschaltung des WW-Boilers ist mir ein Fehler unterlaufen. Die Pumpe muss anders gesetzt werden. Zusätzlich sollte man am Speicheranschluss thermische Syphons verbauen. Hier die Beschreibung dazu von Bosy: bosy-online.de/Thermosiphon.htm mfg HJH

  • Hallo, da hat ja jemand sein "Meisterstück" gemacht. Nach dem Motto, egal es wird doch warm. Fangen wir beim Mischer an, den hat ja @warp735 schon moniert. Zur Regelung der Heizwärme muss hier ein 3-Wegemischer mit Stellantrieb verwendet werden. Jetzt ist ein 4-Wegemischer angebaut. Der Stellantrieb muss dann von einer elektr.. Regelung nach der Außentemperatur geregelt werden. Das sollte man dann mal einem "richtigen" Elektriker in die Hand geben. Was ist das für ein Gaskessel? Ist das schon ei…