Erfahrungen mit dem Holzspalter Growi GSW 9

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 54

      • # 146098
      Sauber sage ich dazu !!
      Schöne Bilder sind das. Bis du zufrieden mit dem GROWI Kurz Holzspalter ?
      Wenn ich b.z.w. meine Familie in nächster Zeit das Brennholz zuschneiden und dann spalten werde ich auch ein paar Bilder
      hier einstellen.
      Doch z.Z. habe ich ein Groß Projekt im Garten anstehen was auch viel Zeit in Anspruch nimmt. Nun das Brennholz läuft ja nicht
      davon, es liegt ja als Polter auf unserem Holzplatz, mal sehen wenn wir dazu kommen diese Arbeit an zu gehen :D
      Grüßle v.d. Schwäbischen Alb
      Rolf


      VON NICHTS KOMMT NICHTS, UND WER ES WARM HABEN MÖCHTE MUSS WAS TUN !

      Kessel & Anlage kann besichtigt / vorgeführt werden, kein Problem ! Einfach melden !
      • 55

      • # 146389
      Hallo

      vom Spalten her ist er ok, bin auch zufrieden ein paar Sachen würde ich ändern.

      Was mir gar nicht gefällt ist das Spaltkreutz, wenn man ganz runterfährt ist das Spaltkreutz 3cm vom Boden weg. Wenn man alleine Spaltet und es Bildet sich ein Haufen, kann es sein das ein Holz darunter kommt, und beim Absenken hebt es den ganzen Spalter an. Wenn man jemand hat wo das Holz weg nimmt, (eigentlich nicht erlaubt, sieht in der Praxis anders aus) kann jemand mit dem Fuß darunter kommen.

      Die Hebel für Spaltkreutz und Stammheber sind mir zu weit hinten.

      Stammheber Drehpunkt ist ungünstig angebracht. Beim Rüberziehen bleib ich öfters hängen.

      Öl läuft bei Schräglage aus.

      Spalttisch könnte länger sein und schwenkbar.

      aber sonst Spaltet das Teil alles Weg . 9T sind ausreichend

      Gruß

      Heiko
      • 60

      • # 175045
      Beeindruckend schnell, ABER m.E. viel zu gefährlich, weil das Teil selbstständig läuft, ohne dass die Hände zwangsläufig an einem sicheren Ort sind.
      Hätte mir das gerne auch mal bei Tanne/Fichte mit Verästelungen gewünscht. Hier hat sich das Holz ja schon aus Angst vor dem Spaltkeil selber geteilt.
      LG Winfried
      • 61

      • # 175062
      Jallo


      BG wäre mir egal, wenn es nach dem Verein geht ,sollte man am besten gar nicht erst früh aus dem Bett steigen.
      Da ist sowieso nichts zulässig, um sich von jeder Zahlung freisprechen zu können.


      Oder wer Lötet von euch nur mit Vollschutz?

      Das Thema Zahnstange würde mich auch interessieren, im Netz findet man nur Vermutungen aber keine negativ Berichte drüber.
      Wenn was scheisse ist,werden ganze Foren damit gefüllt (siehe Atmos).
      Kaum einer macht sich die Mühe und verfasst positiv Berichte wenn alles läuft.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 62

      • # 175074
      Hallo Holzspalter,

      von Jansen gibt es ebenfalls zwei Schwungradspalter mit 20t und mit 35t Spaltkraft. Die Spalter entsprechen zwar auch nicht der neuen Norm, aber sie wurden derart modifiziert, dass sie (theoretisch) nur mit 2 Händen bedient werden können.

      Im letzten Heft "Holzmachen" vom Forstfachverlag ist ein Bericht darüber, ab Seite 42. Zitat: "der ideale Spalter für einarmige Holzmacher"... :whistling:

      Viele Grüße von Karlheinz :)
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 63

      • # 175109
      Danke, Karlheinz,
      das mit dem Beitrag im Holzmachen Heft war echt klare Ansprache!
      Übrigens ein super Heft für alle, die etwas mehr als 2..... 3 Schubkarren Holz aufrüsten pro Jahr!
      Da dürfte man doch im Forum mal etwas Werbung machen!
      Geuess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

    Webutation