Nebendiskussion zum Thema Feinstaub

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

    • 1

    • # 166174

    Nebendiskussion zum Thema Feinstaub

    hammax wrote:

    … danach habe ich jetzt 2 Tage gesucht. Eine Bestimmung spezifischer Gewichte von Ascheanteilen in meinem HV.
    Vigas: HVS25LC
    Wahrscheinlich gibt's irgendwo auch "belastbare" und offizielle Werte.
    umweltbundesamt.de/umwelttipps…auen/kaminofen#textpart-1
    umweltbundesamt.de/themen/luft/luftschadstoffe/feinstaub
    Logischerweise kann man erwarten, dass sich über die Abgaslaufstrecke im Kessel unterschiedliche
    Spezies von Asche absetzen, bzw. aufgrund ihrer Eigenschaften "weitergeblasen" werden.
    Auch farblich unterscheiden sich die Ablagerungen. Dunkelgrau bis schwarz und dünn direkt auf den
    metallischen BK-Wänden und darauf (offensichtlich später abgelagert) die hellgrau bis weißliche Feinasche,
    die man bei guter Verbrennung überall in der BK findet.
    Das gemessene spez.Gew. der unverdichteten Asche von nur 0,5kg/ltr. glaube ich nicht so recht.
    Das Zeug ist bei vorsichtiger Entnahme ja eher fluffig und kaum haftend.
    Der Eimer voll Asche beim Putzen wirkt deutlich schwerer, da wohl mehr verdichtet.

    An den Seitenturbulatoren hängt das weiße Zeug sehr locker und eher porös hauptsächlich an der Prallseite.
    Die 180°-Umlenkung aus der eigentlichen "heißen Brennkammer" vor der untern Türe in die restliche BK
    scheint sehr viel Aschestaub runter zu kriegen - nach 5 Abbränden müsste ich da schon wieder ausräumen.
    Auffällig ist auch ein eher gut haftender, sinteriger Belag am Eintrittsende der WT-Rohr-Turbos.
    In der Sammlerkammer und im ersten Rauchrohrteil sind geringe Mengen der "leichten Fraktion" und die ist nicht mehr weiß.
    Unter der Düse ist der übliche "Aschekegel" etwas kompakt gesintert.
    Die restlichen Ecken und Flächen an den keramischen Einbauten in der heißen BK sind mit weißer Asche verfüllt oder belegt.

    Das Aschebild hängt auch relevant von der Holzsorte ab. Momentan ist es Fichte und eher mengenmäßig moderat.
    Beim Pappelholzheizen wird man aber in sehr viel kürzeren Abständen verfüllt. Hartholzresultate kenne ich nicht.
    ..., mache mir darüber auch schon lange Gedanken, und habe schon ganz am Anfang, in der primär Vergaser / Kammer damit angefangen,
    und es ist mir nach und nach gelungen, den grössten Teil der anfallenden Asche gleich an der Quelle, im primär Brennraum zurück zu halten.
    Somit kommt unten, auch in den seitlichen Heissgaskanälen und über dem Wärmetauscher kaum noch etwas an.
    Die Tauchhülse vom Abgasthermometer, bleibt blitzblank.

    Aber meine gefundene Lösung zu diesem Ergebnis, die mit einfachsten Mitteln erreicht wurden,
    verursachten bei einigen Usern hier im Forum, nur die totale Ablehnung mit anschliessender Diskriminierung - gleich von Anfang an.

    Denn ich habe bei meinen Studien und Versuche gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
    Und dann kam es wie es kommen muss, man kam nicht einmal mehr dazu, die genauen Zusammenhänge näher zu erklären.
    Es wurden auch keine entsprechenden Fragen gestellt, sondern nur gekontert.
    Mit dem Argument, es darf nicht sein was es nach unserer Meinung nicht geben kann:
    So wurde als erstes:
    der von @Kaninchen "Der Feueresel" erstellt, am 03. April 2013
    und dann auch noch der von @jürgen ins Leben gerufene, erstellt am 22. November 2019 15:28

    "Atmos: Info zur genannten "Gleichstromspülung"? (Feueresel)"

    ohne vorherige Absprache einfach verschwinden lassen.


    Erst wird man angefüttert und wenn es für die Verursacher unangenehm wird [...]
    Dogmatiker eben inkl. Unterdrückung "ausgeschaltet" wie ganz am Anfang angekündigt.
    Wenn man darüber hier nicht mehr schreiben darf,
    braucht man auch nicht mehr anzufangen, einen vernünftigen Dialog zu führen...

    Ich würde auch gerne meine Erfahrungen und Erkenntnisse hier zum besten geben,
    aber wenn man schon aus welchen Gründen auch immer, von vorne herein schon in " Der Feueresel "abgelehnt wird,
    hat man es besonders schwer, dass musste jetzt einfach auch mal von mir, hier an dieser Stelle öffentlich sein.

    Lg



    • 2

    • # 166179

    Feueresel wrote:

    Ich würde auch gerne meine Erfahrungen und Erkenntnisse hier zum besten geben,
    Da gehst du als erstes mal hierhin
    An alle Holzheizer: Tabelle mit euren Messwerten nach der 1. BImSchV
    dort trägst du deine letzte Messung ein und dann sehen wir mit dem Staub weiter und ob man das obige dann von dir braucht.
    Und höre mit dem weinerlichen auf und trags wie ein Mann. Wenn dus selber nicht schaffst ich hatte einen Link vorgegeben dort hilft man dir.
    • 3

    • # 166183

    Sarde wrote:

    Feueresel wrote:

    Ich würde auch gerne meine Erfahrungen und Erkenntnisse hier zum besten geben,
    Da gehst du als erstes mal hierhinAn alle Holzheizer: Tabelle mit euren Messwerten nach der 1. BImSchV
    dort trägst du deine letzte Messung ein und dann sehen wir mit dem Staub weiter und ob man das obige dann von dir braucht.
    Und höre mit dem weinerlichen auf und trags wie ein Mann. Wenn dus selber nicht schaffst ich hatte einen Link vorgegeben dort hilft man dir.
    Dazu könnte ich dir jetzt einiges schreiben, aber ich lasse es.
    • 5

    • # 166224
    ..., Langzeit - EKG über mehrere Abbrände...

    Feueresel wrote:

    Sarde wrote:

    Ich weiss nicht was es da ellenlanges zu schreiben gibt.
    An alle Holzheizer: Tabelle mit euren Messwerten nach der 1. BImSchV
    dort deine letzte Messung die ja mit fast null Staub anfällt und dann könnte man dich für vollnehmen, ansonsten......
    Da hab ich einen für Dich:NULL,NULL :gnachdenken1:

    Aufgenommen So 15 Dez 2019 18∶46∶55 CET

    • 6

    • # 166244
    Geh Yakari oder mia and me schauen und vergiss nicht die kleine Schaufel für den Sand.
    Nächstes mal nimmst eine Ms bürste sieht man die Rillen vom Putzen nicht so.
    So was ähnliches kommt mir da in den Sinn.
    Holzpille kennt das vielleicht. Bei der gebückten Fraktion auf dem Motorradel, damit man up to date ist Knieschleifer mit der Flex malträtieren.
    Dabei die Rillen von oben nach unten machen. Was hab ich auf den Pässen gelacht.
    • 7

    • # 166258
    Hallo,

    Sarde wrote:

    Holzpille kennt das vielleicht. Bei der gebückten Fraktion auf dem Motorradel, damit man up to date ist Knieschleifer mit der Flex malträtieren.
    Dabei die Rillen von oben nach unten machen. Was hab ich auf den Pässen gelacht.
    die Kniepads mit der Flex behandeln ginge mir persönlich gegen die Ehre. Entweder die Kratzer kämen durch fahrerische Aktivitäten dort hin oder sie blieben jungfräulich.
    Wer selber Motorrad fährt sollte wissen, dass man auch ohne "Hang-Off" schnell durch Kurven fahren kann.
    Ich pers. fahre nicht gerne Pässe, besonders nicht die, die diese fiesen engen Haarnadelkurven haben wie z.B. den Passo di Stelvio (Stilfser Joch).

    Zum blankgeputzten Thermometer vom Feueresel schreibe ich jetzt mal nichts. Mit solchen Schoten hat er ja u.a. die Zwistigkeiten noch befeuert.

    Gruß, Michael
    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
    • 8

    • # 166262
    Hier gehts ja um Feinstaub deshalb nur soviel zum Thema Motorradel.
    Ich kann leider nicht mehr fahren (Handgelenke) wenn dann noch die Mutti drausitzt. Geht nicht mehr.
    Wobei Mutti auf der Blade? Geht wahrscheinlich auch nicht.
    Stilfser(Bin ich gern gefahren) und eine Panigale. Ist sehr lustig wenn wir uns das wieder mal ansehen.
    Bis er durch die Tornanti war konntest Brotzeit machen.
    Unser Revier war aber Sardinien. Elefanten töten und manchmal sogar zwei.
    • 9

    • # 166273

    Glutgeist wrote:

    Auch spielt dann die Brennstoffgröße eine eine entscheidende Rolle.
    Auch der Rindenanteil ist nicht zu unterschätzen
    Auf einer Messe habe ich mit dem Mann gesprochen der mit geholfen hat, das der GSE 30 in die BAFA aufgenommen wird. Eine große Halle vom TÜV Bayern. Er hat mir Bilder gezeigt vom Kessel wie er das Holz (die Holzart vergessen) max. 10 cm breit und ohne Rinde in den Kessel einsortiert hat. Es durfte zwischen den einzelnen Holzstücken so wenig wie möglich Luftraum sein ganz eng zusammen. Er hat etliche male einsortiert und einzelne Stücke ausgewechselt damit so wenig wie möglich Luft dazwischen sein durfte.
    Auf dem Bild sah das Holz fast wie ein Stück mit kleinen Strichen aus das war die Luft dazwischen. Der erste Versuch gestartet mußte mitten drin abgebrochen werden Wind Verhältnisse hatten sich auf einmal verändert. Neues Holz einschichten. Er hat einige Male neu einschichten müssen und einige Tage gedauert bis die Techniker mit ihren Werten zufrieden waren.
    Einige User berichten ja das ihr Schorni sagt, das zur Kessel Prüfung Holz ohne Rinde im Kessel sein sollte.
    Das das Füllraum Volumen nicht dem Datenblatt entsprach haben sie nicht gemerkt. Als ein User alles mögliche gemessen hat und nur auf rund 23Kw kam hat er alle Daten am Kessel gemessen mit dem Datenblatt verglichen und siehe da. Ein großes Hin und Her viele Telefonate habe ich mit Atmos CZ geführt. Die Füllraum Differenz wurde halbiert und 50 % im Datenblatt nach oben geändert.
    MfG Juergen

    Atmos DC GSE 30
    2 x 1000 lt Puffer
    Propangas GK DeDittrich
    WW Boiler 300 lt
    UVR 1611
    • 11

    • # 166300
    Hallo,

    Holzbeute wrote:

    Was habt ihr gegen das Thermometer - meins sieht genauso blank aus. Habs grad wieder in den Puffer zurück geschoben
    hier ging es nicht um das Thermometer aus dem Puffer, sondern um das für die RG - Temperatur und das steckt im Abgasrohr!

    Gruß, Michael
    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
    • 13

    • # 166307

    juergen wrote:

    Glutgeist wrote:

    Auch spielt dann die Brennstoffgröße eine eine entscheidende Rolle.
    Auch der Rindenanteil ist nicht zu unterschätzen
    Auf einer Messe habe ich mit dem Mann gesprochen der mit geholfen hat, das der GSE 30 in die BAFA aufgenommen wird. Eine große Halle vom TÜV Bayern. Er hat mir Bilder gezeigt vom Kessel wie er das Holz (die Holzart vergessen) max. 10 cm breit und ohne Rinde in den Kessel einsortiert hat. Es durfte zwischen den einzelnen Holzstücken so wenig wie möglich Luftraum sein ganz eng zusammen. Er hat etliche male einsortiert und einzelne Stücke ausgewechselt damit so wenig wie möglich Luft dazwischen sein durfte.Auf dem Bild sah das Holz fast wie ein Stück mit kleinen Strichen aus das war die Luft dazwischen. Der erste Versuch gestartet mußte mitten drin abgebrochen werden Wind Verhältnisse hatten sich auf einmal verändert. Neues Holz einschichten. Er hat einige Male neu einschichten müssen und einige Tage gedauert bis die Techniker mit ihren Werten zufrieden waren.
    Einige User berichten ja das ihr Schorni sagt, das zur Kessel Prüfung Holz ohne Rinde im Kessel sein sollte.
    Das das Füllraum Volumen nicht dem Datenblatt entsprach haben sie nicht gemerkt. Als ein User alles mögliche gemessen hat und nur auf rund 23Kw kam hat er alle Daten am Kessel gemessen mit dem Datenblatt verglichen und siehe da. Ein großes Hin und Her viele Telefonate habe ich mit Atmos CZ geführt. Die Füllraum Differenz wurde halbiert und 50 % im Datenblatt nach oben geändert.
    Der Jürgen,

    hat immer noch nicht den Unterschied,
    zwischen brutto und netto Kesselleistung kapiert :gdown:

    Genau wie beim Motorrad, zwischen K-Welle und Reifenkontakt zur Strasse ...
    • 14

    • # 166308
    @Feueresel
    Durch diese Kommentare stellst du dich selbst ins Abseits, wenn du ernst genommen und fair behandelt werden willst, solltest du deine Kritik nicht mit einem Satz kund tun der gegen einen Einzelnen gerichtet ist, sondern, wie Erwachsene es nun mal machen, durch anbringen von Argumenten.
    Hier ist schon genug Öl im Feuer, so langsam muss mal gut sein.
    Gruss Ingo
    Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.
    • 15

    • # 166343
    Bernhard, ich habe nicht behauptet dass du stets auf dem o. g. Niveau deine Beiträge verfasst, im Gegenteil, durch
    diese sachliche Auflistung der Geschehnisse, ohne persönliche Beleidigungen etc. die für mich als "Außenstehender" genau den Verlauf widerspiegeln, ist es an der Zeit diesen Streit beizulegen.
    Nicht zu letzt weil es auf Weihnachten zu geht, wenn jeder jeden achtet, ihm mit Respekt begegnet, kann man dennoch andere Meinung sein.
    Daher meine Bitte : Legt diese Streitigkeiten bei, die Zeit die wir auf der Welt zur Verfügung haben ist zu kostbar um sie mit Hass und Missgunst zu vergeuden.
    Keiner muss sich hier öffentlich entschuldigen, aber jeder kann über seinen Schatten springen und eine PM verfassen.
    Gruss Ingo
    Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.
    • 16

    • # 166346

    huelscheider wrote:

    Bernhard, ich habe nicht behauptet dass du stets auf dem o. g. Niveau deine Beiträge verfasst, im Gegenteil, durch
    diese sachliche Auflistung der Geschehnisse, ohne persönliche Beleidigungen etc. die für mich als "Außenstehender" genau den Verlauf widerspiegeln, ist es an der Zeit diesen Streit beizulegen.
    Nicht zu letzt weil es auf Weihnachten zu geht, wenn jeder jeden achtet, ihm mit Respekt begegnet, kann man dennoch andere Meinung sein.
    Daher meine Bitte : Legt diese Streitigkeiten bei, die Zeit die wir auf der Welt zur Verfügung haben ist zu kostbar um sie mit Hass und Missgunst zu vergeuden.
    Keiner muss sich hier öffentlich entschuldigen, aber jeder kann über seinen Schatten springen und eine PM verfassen.
    Gruss Ingo

    ..., ich bin da nicht ganz Deiner Meinung, es sollte nicht sein, das der Urheber des Ganzen,
    öffentliche erarbeitete Dokumente, so dir mir nichts, verschwinden lässt, angeblich zu meinem Schutz.
    Ist schon traurig und armselig wenn man als Ruf geschädigter nur durch Zufall,
    auf so ein mich betreffendes Vorkommnis stößt, an dem ca. 6 Jahre lang offenbar keiner Anstoss nahm.
    Ich habe dem Federführenden bei dem von ihm verursachten Vorgang,
    ein versöhnliches Angeboten gemacht, dass kann doch nicht zu viel verlangt sein...
    Sich führ sein öffentliches Fehlverhalten, auch öffentlich zu entschuldigen .
    Mehr habe ich dazu nicht zu sagen und dabei werde ich es auch vorläufig belassen...
    Mögen Wir zu mehr Erkenntnis kommen. Das Ganze ist wie aus dem Lehrbuch...

    Wie der Weg, so auch das Ziel...

    Liebe Grüsse Bernhard
    • 17

    • # 166348
    Hallo,

    mal zur Historie: Im alten "Atmos-Forum" gab es einen "harten Kern" der alles niedergemacht hat was auch nur annähernd anderer Meinung war. Das ist Fakt und nicht zu leugnen.
    Der User "Feueresel" hat mit diversen Thesen für große Unruhe und entsprechend viel Wirbel gesorgt. Er ist beileibe kein Heiliger, hat er doch kräftig provozierend dagegen gehalten.
    Der Ton wurde rauher, niveauloser und so haben sich ein mehr oder weniger großer Teil der User unter "Kaninchen" (Walter Röder) in ein eigenes Forum zurückgezogen mit der Vorgabe, hier herrscht ab jetzt ein gesitteter Umgangston. So weit, so gut.

    Nun scheint es mit der Idylle vorbei zu sein. "Feueresel" is here. Warum? Warum meldet er sich nach sechs langen Jahren ausgerechnet in dem Forum an wo seine ehemaligen Streitkumpanen sind. Nicht mehr alle, aber noch genug. Das riecht doch sehr nach Provokation.

    Hätte man von seiten der Forenleitung den "F-Esel" von Beginn an als Persona non grata im System angelegt, wäre das, was hier aktuell abgeht, nicht passiert.
    Auch darf die Frage erlaubt sein was "Feueresel" auf der "Pfanne hat". Er schreibt doch seit Jahren immer wieder das selbe Zeug, nur Bilder von seiner veraschten Brennkammer, kommentiert mit ein paar Worten und das seitenlang, ab- u. an unterbrochen von Usern die ihn noch nicht kennen und in ihm einen "Heizguru" sehen.

    Feueresel: Du schreibst hier von "öffentlich erarbeiteten Dokumenten" die verschwunden sind? Meinst du den Threat "Feueresel" eröffnet vom Walter? Was war denn daran öffentlich erarbeitet. Da haben einige User (auch ich) ihre "Freude" über deine Anmeldung im Forum zum Ausdruck gebracht.

    Mein Fazit/Erkenntnis: Du hast dir und dem Forum mit deiner Anmeldung keinen Gefallen getan.

    Gruß, Michael
    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
    • 18

    • # 166349
    Und solange der Esel nicht fähig ist seine super Esse mit einem Schornizertifikat sprich Abgasmessung zu belegen, sollte sich die Bordleitung echt mal am Kopfe kratzen!
    Danke...

    oder soll ich dem Feueresell meine hinten rum zuspielen... dann könnte seine Kiste ja mal brillieren...

    Also, lass Tatsachen sprechen oder gehe bitte zum neusten Forum... und erklär denen doch auch mal deine Theorien...
    Sie schielen ja schon zu uns rüber mit Chips und Bier in der Hand!

    Gruess Ruedi
    Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
    Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
    Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
    Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
    Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
    Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
    • 19

    • # 166354
    Streitschlichtung sieht anders aus...
    Gerade wenn sich die Gemüter ein wenig beruhigen, kommt wieder einer daher der mit Vorwürfen um sich wirft.
    Schade, ich dachte dass das Interesse an einem ruhigem und friedlichem Forum größer wäre.
    Schlichtung bedeutet, auf einander zu gehen, Kompromiss bereit zu sein.
    Wenn eine Partei kategorisch auf Ablehnung stößt, ist dass keine Schlichtung sondern eine bankrott Erklärung. Das ganze schaukelt sich dadurch immer mehr auf.

    Naja, ich halte mich nun bedeckt, mehr als an die Vernunft appellieren, kann ich nicht.

    Wünsche allen eine besinnliche Weihnacht.
    Gruss Ingo
    Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.
    • 22

    • # 166378
    Letztes Jahr hab ich noch zu meiner Frau gesagt - endlich ein Forum, in dem es sachlich und respektvoll zugeht.
    Ich hoffe es wird wieder so!!!!!

    lg und Frohe Weihnachten
    • 23

    • # 166379
    Hallo,

    ich möchte das eigendliche Thema nicht verwässern. Daher sollte man evtl. von Seiten der Mods oder Forenleitung ein neues Thema eröffnen (falls gewollt) und die hier im Thread bisher dazu veröffentlichen Beiträge dahin verschieben. Das Thema ist noch nicht vorbei und da kann man dann weiterdiskutieren.

    Gruß, Michael
    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
    • 24

    • # 166386
    [Moderation]

    Wie im Feinstaub-Thread angekündigt, ist der "emotionale Teil" jetzt hier gelandet.

    Dies soll aber keine Aufforderung sein, das Thema hier immer weiter zu verfolgen. Ich hoffe, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt und wir diesen Thread bald schließen können.

    Danke für euer Verständnis.

    Viele Grüße von Karlheinz :)
    Seit Juni 2011:
    ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
    Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
    Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
    Paradigma FrischWasserStation
    Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)

    Post was edited 1 time, last by Etaminator: Thema am 01.01.2020 geschlossen ().

Webutation