NMT: Tipps für Messung NMT SPK 15

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 167822

      NMT: Tipps für Messung NMT SPK 15

      Hallo liebes Holzheizer Forum ,


      Seit August letzten Jahres bin ich stiller Mitleser und auf dem Gebiet des Holz heizens eher blutiger Anfänger.

      In meinem Besitz befindet sich neben drei Kaminöfen auch ein Scheitholz bzw. Kohlekessel von Normotec aus Großenhain.
      Der Kessel stand eben schon da als ich letztes Jahr meinen Traum vom kleinen Eigenheim wahr machte... in anderen Foren wie auch hier habe ich relativ wenig positives über diese Art von Kesseln gelesen , sei es hoher Verbrauch von Rohstoffen , schlechte Energieeffizienz und schlechtes Verhalten bei der Abgasmessung.

      Ich selbst bin mit meinem kleinen NMT wirklich zufrieden , auch wenn ich keinen Direkten Vergleich zu anderen Heizkesseln habe.




      Kommen wir nun mal zu Sache: Am 22.01.2020 steht die Messung nach Bimschv I ins Haus , und mir wird natürlich bei den ganzen Erfahrungsberichten von euch ein wenig anders. Da bei uns bald was kleines ins Haus zieht :love: , der Badezimmer Bau auch was kostet und ansonsten allerlei Baustellen im Haus anstehen , haben wir uns keine Gedanken um eine andere Heizung gemacht und weil sie eben gut Funktioniert soll sie auch drin bleiben.



      Meine Befürchtung ist das wir mit unserem Kessel die Messung am 22. nicht bestehen und wir diesen Winter frieren müssen.


      Habt ihr noch irgendwelche Tipps wie er es doch schaffen könnte ? bzw. was passiert wenn er es nicht schafft?
      Im übrigen habe ich mir , da der alte Katalysator kaputt gegangen ist , einen Flammen neuen bestellt und die Erstmessung 2013 hat er ja ohne Probleme bestanden.




      Über tolle antworten würde ich mich sehr freuen.Tipps für Messung NMT SPK 15
      • 2

      • # 167839
      Mit neuem Kat sollte alles gut laufen.
      Wichtig ist das du den gut behandelst.
      Soweit ich weiß muss der Kessel erstmal über einen Bypass auf Temperatur gebracht werden sonst ist der Kat zügig wieder defekt.
      Schau also einfach das nicht gleich nach dem Anheizen ,sondern bei Kesselhauptabbrand gemessen wird.
      • 3

      • # 167844
      Hi

      ich hab mein SPK15 auch schon durch zwei Messungen ohne Probleme durchgebracht.
      Hab immer ein Tag vorher den Ofen schön sauber gemacht und kurz vor der Messung ein ordentliches Glutbett hergestellt. Schorni hat dann aufgelegt und gemessen.

      In der Bedienungsanleitung vom Kessel steht übrigens auch alles schön beschrieben wie man vor und während der Messung vorgehen sollte. Dürfte also kein Problem werden.
      • 4

      • # 167848
      Vielen Dank für eure Antworten, das macht mir aufjedenfall Mut.

      Randy, du hast recht. Der Katalysator funktioniert erst ab einer gewissen Abgastemperatur. Dann wird die Bypassklappe geschlossen.

      Wie das Ergebnis ausfällt , werde ich euch aufjedenfall Berichten.
      • 5

      • # 167855
      Hallo,
      mit welcher Holzart habt ihr die Messung gemacht?
      Seit ich die CO Anzeige von Holzvolker in Betrieb habe fällt mir auf das ich die besten Werte bei meinem SPK 15 mit Kiefer erreiche. Der Brennraum ist trotzdem anschliessend recht dunkel. Bei Buche ist nach dem Abbrand der Brennraum komplett weiss obwohl meine CO Anzeige etwas schlechtere Werte hat. Genau anders als ich es vermutet habe.
      • 6

      • # 168116
      Bevor ihr mich als total bekloppt haltet ;) ich habe vor die Messung mit Braunkohlebriketts zu machen... mein Schorni meinte damit geht es am besten. Alternativ hätte ich Kiefernholz im Angebot.

      Laut NMT selbst heißt es auch dass Braunkohle am besten geeignet ist.
      • 9

      • # 168132
      Hallo pevi , das macht mir Mut.

      Ein Zugbegrenzer ist am Rauchrohr installiert.

      Heute hab ich mich an die Reinigung gemacht... ihr macht euch kein Bild wie verkrustet der ist. Mit Geduld und viel spucke :) ging es dann auch alles ab.

      @pevi Hast du noch einen Tipp wie viel Braunkohlebriketts ich auflegen soll? Im Handbuch von NMT steht ich soll 10 Stück Rekord nehmen.
      • 10

      • # 168134
      Hallo Johannes,

      mach einfach ein ordentliches Glutbett, die Menge sollte so sein das du die Leistung ordentlich weg bekommst. Der Feuerzugregler sollte nicht zu weit schließen und das Feuer ausbremsen. Wird schon klappen.
      • 11

      • # 168326
      Hallo @pevi und die anderen ,

      Um zwei Stand der schwarze mann vor der Tür , und wollte sofort loslegen , Kohle ohne ende in den Kessel und wir mussten feststellen das der Schornsteinzug ganzschön gering war.

      Geklappt hat trotzdem alles super , hab meine Pakete am Ofen und der Schorni sagte noch , das sind super Werte da können wir uns Loben. Wenn ich die Werte habe (gemerkt gab ich sie mir nicht) trage ich sie dann auch ein.

      Vielen Dank an alle für die Hilfe
      • 22

      • # 181988
      Ok, bei mir ist die 200 Grad Grenze der Indikator "Saubermachen", dann gehts auf 150 Grad runter.

      Bei deinen Abgastemps würde sich ein Abgaswärmetauscher vielleicht rechnen ... ?

      Grüßle
      Oliver
      You will be Assimilated !
      • 23

      • # 181989
      Ich könnte den Zugbegrenzer runternehmen und dann würde er auch auf 200 laufen, aber so wird halt der Puffer schön schnell voll .

      Wärmetauscher hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, aber da hab ich bedenken das mir meine Esse versottet.