Fischer VX 20 Durchgerostet

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 51

      • # 170779

      Sarde wrote:

      Chaletheizer wrote:

      Also anstatt 2x billig war meine Devise immer 1x. Aber dann richtig!
      Hallo Rudi
      Auf alles kann man das nicht anwenden.
      Gerade erlebt. Die Küche ist ja meine. (Frau hats gut) Gerade der Geschirrspüler abgeraucht. 15 Jahre alt. War damals bei Quelle der billigste.
      Vorher Siemens. Das rep. brachte nach 7 Jahren nichts mehr. Die Kosten hätten den neuen billigen übertroffen.
      Und mein billigheimer Kessel läuft zu meiner zufriedenheit.
      Gruss in die Schweiz


      "Auf alles kann man das nicht anwenden"

      Genau,es kommt immer drauf an.

      Es gibt auch Markenartikel unter billigeren Label aber mit identischer Technik.

      Mein Heizkessel in Blau lackiert mit schlechterer Regelung kostete mit Buderus Aufkleber ca.7000€ und in Orange/grau 1890€.

      Oder ein Beispiel aus der Praxis,ein Würth Vornietgerät für ca.100€ immer nur defekt und klobig gebaut,ein Vornietgerät vom billig Importeur "Mauk" hat alle Bohrnieten durchgezogen.

      Manchmal möchte man sich auch ein gutes sicheres Gefühl mit erkaufen so wie die Vorfahrt beim Benz ^^


      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 52

      • # 170787
      @Ruedi...

      Was du hier nicht zu verstehen scheinst zum Thema Attack.
      Dieses Forum ist doch auf gewisse Weise der Hauptinformationspunkt geworden.
      Fehler oder Störungen werden hier direkt diskutiert und ebend nicht verschwiegen.
      Warum erliegst du dem Glauben daß es bei den eablierten Herstellern so etwas nicht auch gibt?

      Ich gehe davon aus das dein Problem grundsätzlich anderer Natur ist und du das über den Umweg der angeblich schwächeren Qualität ins rechte Licht rücken willst.

      Naja egal.
      Wer etwas bedacht an die Sache geht, weiß das hier vorhandene Wissen für seinen Vorteil zu nutzen.
      • 54

      • # 170835

      Randy wrote:

      @Ruedi...


      Ich gehe davon aus das dein Problem grundsätzlich anderer Natur ist und du das über den Umweg der angeblich schwächeren Qualität ins rechte Licht rücken willst.

      Naja egal.
      Was möchtest du jetzt eigentlich sagen?
      Sags doch gerade heraus: Attack ist das nonplusultra! Da können alle andern noch davon lernen!
      Wenn du dich nicht getraust... dann sag ich es!

      und nö.... ich hab keine Probleme, mit anderen Meinungen, brauche meine auch nicht aus irgendwelchen dubiosen Gründen zu verstecken!
      Ich hab zB. auch fast nur die orange/ hellgrauen Motorsägen... und da komm mir bitte nicht mit:“ es gibt auch qualitativ gute aus Fernost!
      Hab ich schon durchprobiert... einfach nur Schrott, das Zeug!
      Beispiel gefällig?
      Wenn meine 036 mit über 20 Jahren auf dem Buckel so schön warmgelaufen ist.... na dann ist bei der billigen Chinesensäge bei gleicher Arbeit der Auspuff orangefarben am glühen und bei Trennschnitten entzündet sich das zu sägende Holz!

      So, war jetzt etwas offtopic, aber musste einfach raus so!
      Jedem wie er es mag!

      und
      210Ponys... was wird denn jetzt eingebaut in deinem Heizkeller?

      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
      • 60

      • # 170862
      Naja, erzählen kann ich viel.Aber man kann hier eigentlich alles dazu im Forum finden.

      Für mich stehen bei Attack nur 2 Produkte im Fokus.Der SLX Lambda und der Wood and Pellet.

      Die sind auf den aktuellen Stand der Technik und sind bezahlbar.

      Zumindest der SLX ist schon wirklich gut kalkuliert.
      Was man bei Attack wissen muss.
      Ein gut ausgebautes Servicenetz gibt es so nicht.
      Das ist das Hauptgegenargument zu etablierten Herstellern.
      Das heißt aber nicht das man keine Hilfe bekommt.
      Man sollte aber selber Möglichkeiten haben ,um im Havariefall kurzfristig Abhilfe schaffen zu können.
      Alpha Thermotec oder auch Heimbaucenter bieten Servicepacket beim Kauf an.
      Das würde ich als Sicherheit dazukaufen.
      Damit stehst du was den Service angeht sicherlich besser oder bevorzugter da.

      Bei höherpreisigen Kesseln würde ich bei ETA oder Fröling bleiben.
      Bei Fragen wird dir hier gut im Forum geholfen.
      • 62

      • # 170871
      Ich habe den Wood and Pellet und meine Eltern den DPX.
      Der DPX ist überholt und spielt keine Rolle mehr.
      Wie gesagt der SLX ist vorzuziehen.

      Aber zur Frage .
      Der DPX musste einen Überspannungsschaden wegstecken.
      Die Regelung wurde ausgetauscht.
      Die Hardware ist gut in Schuss.
      Der untere Türschamottstein hat einen schmalen Riss, wird aber weiterhin so betrieben.
      • 66

      • # 170895
      Nee. Meterholz währe der DPX 80.
      Der ist zwar neu entwickelt, aber damit kennt sich keiner aus.
      Währe also ein Wagnis.
      Zumal der nicht Lambda gesteuert ist.
      Hier sollte man mindestens den Lambdacheck nachrüsten.
      Muss man selber wissen.Ich würde es bei Bedarf sogar probieren.Aber mal ebend hier im Forum empfehlen tu ich das nicht.
      Nachtrag:
      Attack schreibt selber das es die Version Lambda dazu gibt.
      In wie fern das Ganze für Deutschland passt und zulässig ist weiß ich leider trotzdem nicht
      • 67

      • # 170898
      Meterholz bezieht sich darauf das Stämme Äste auf einen Meter geschnitten werden Maschinell gespalten werden hier geht max 112cm also auch nichts mit 60 cm stücke wie es Attack gerne hätte. Dann das ganze aufgesetzt wird für Mindestens 2Jahre dann auf Gewünschte länge gesägt wird daher sollte der Offen eben für 50 cm ausgelegt sein .
      • 70

      • # 170910
      Gibt 4 Gründe die Hohlbrand begünstigen.
      Fehlende Abbrandregelung, obere Primärluftzuführung, falsches zu kleines Weichholz im Boden zum Start und Holz was sich zu stark verkantet .
      Das verkanten wird durch den etwas längeren Füllraum minimiert bei 500mm Scheiten.
      • 71

      • # 170925

      Randy wrote:

      kleines Weichholz im Boden zum Start und Holz was sich zu stark verkantet .
      Das dürfte wohl an erster Stelle Ursache sein. Weichholz würde ich auch nicht so als Grund sehen. Du hast ja auch jahrelang Atmos geheizt. Das Holz ist ja durch das spalten nicht rund sondern eckig etc. Unten brennt das Holz weg das nachfolgende schiebt sich auf die seitlichen Schamotte Platten die schräg nach unten gehen. Wenn das Holz durch die beidseitige Schräge nicht nachrutscht weil sich manche Stücken eben durch die Kanten verkeilen ist es passiert.
      Zur GSE BAFA Prüfung hat man Holzstücken von max 5 cm Scheitbreite genommen. 1. damit so wenig wie möglich Luft Zwischenraum ist und 2. um Holhbrand zu vermeiden. Jedes Stck Holz war nummeriert in der Reihenfolge. Der Versuch mußte einige Male verschoben werden Sturm und nicht passende Luftfeuchte. Holz mußte immer wieder raus.
      MfG Juergen

      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611

    Directory

    Webutation