Haben ETA und Fröling den gleichen Grundkessel?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 170585

      Haben ETA und Fröling den gleichen Grundkessel?

      Guten Tag,

      ich hatte heute einen Heizungsbauer bzgl. Scheitholzkessel im Hause.
      Der HB vertreibt Kessel der FA. Fröling und behauptete im Gespräch, da ich einen Eta-Kessel als Alternative sehe, dass der Kessels von ETA und Fröling gleich sind.
      "" Der ETA ist identisch wie der Fröling und wird bei Fröling geschweist. ""
      Einzigster Unterschied sei die Regelung.

      Beim Vergleich der Prospekte sieht zwar die Brennkammer zur Nahcverbrennung unterschiedlich aus, aber beide haben oben den Edelstahl Düseneinsatz. Beide haben die Schräge Flansch für den Peletsanbau...

      Kurze Frage.
      Stimmt die Aussage dass der ETA und Fröling Kessel gleich sind bzw. auch dem gleichen Werk kommen?

      MfG
      Das alte ES-Horn
      • 2

      • # 170587
      das ist natürlich Quatsch aber Tatsache ist das ETA aus den klugen Köpfen von Fröling entstanden ist. Einigen Entwicklern und Ingenieuren waren die Arbeitsbedingungen bei Fröling nicht mehr innovativ genug und ihre Ideen wurden von Fröling nicht umgesetzt. Kurzerhand gründeten diese Leuten dann die Firma ETA.....
      • 3

      • # 173150
      Guten Abend,

      nun habe ich hier im Forum viel über Fröling ETA und Guntamatic gelesen.

      Platz eins wäre der ETA wg der besseren Regelung gegenüber den anderen beiden bei der Erweiterungsplatinen gekauft werden müssen.

      Ich bin mir mit dem entschluss noch nicht einig den ETA zu nehmen.

      Gibt es irgendwo im Forum hier eine Vergleichsmatrix der Regelungen.
      Kann die ETA REgelung wirklich alles?

      Puh.
      Wer die Wahl hat hat die Qual.

      Gruß
      das alte ES-HORN
      • 4

      • # 173154
      Moin,

      wie weit(geographisch) sind denn die jeweiligen Heizungsbauer von Dir entfernt? Und wie weit liegen die Angebote auseinander?
      Mein Nachbar hat seit etwa der Hälfte der Laufzeit von meinem ETA den passenden Fröling - und kann ähnlich wie ich, nicht wirklich etwas negatives berichten. Und im Bezug auf die Frage zur Steuerung würde ich mal frech behaupten (ohne je in die Spezifikation gesehen zu haben) dass die Frage quasi „falsch“ gestellt ist :) (ich überziehe - achtung - also nicht falsch verstehen es-horn)

      du wirst nichts ernsthaft wesentliches finden, dass die eine steuerung kann und die andere nicht. Bei den beiden marken sprichst du quasi von einem voll ausgestatteten 5er BMW Kombi mit 345 ps den du mit einem ebenfalls voll ausgestatteten Mercedes der gleichen größe mit 348 ps vergleichst.
      wenn du nun hervortuen willst, dass der tempomat von mercedes anders als der von bmw den mode der „begrenzung“ hat, den bmw nicht hat und deswegen mit dem mercedes gehen möchtest - dann halte ich dir gerne die etwas höhere auflösung vom headupdisplay des bmw entgegen, die bei sonneneinstrahlung besser abzulesen ist.

      spielt das wirklich eine rolle?

      natürlich nicht. deshlab meine eingangsfragen nach wesentlicher(en) faktoren. wie weit ist der heizungsbauer weg - der mit einem der beiden produkte erfahrung hat - und wie fallen die angebote aus?

      unterschied der wesentlich ist (in meinen augen) ist das design der brennkammer. bei mir kamen nach fast 10 jahren die ersten kleinen schäden am schamott. leider durch fehlbedienung.... (holz ungünstig reingeschmissen und ecke rausgebrochen) bzw. eine stelle an der düse durch verschleiss. beim eta ist dies aufgrund der gerade geschnittenen steine sehr leicht instand zu setzen mit feuerbeton. und wenn ein stein mal ganz kaputt geht und eta bis dahin pleite ist UND es keine ersatzteile mehr gibt - (ja.... du merkst schon - sehr remote....) dann kannst beim eta relativ günstig zum nächsten kaminbauer oder töpferladen der frau und lässt dir für 48 euro schnittkosten von schamott stangenware einfach die passenden platten zurechtschneiden. das wird gefühlt beim fröling etwas schwieriger.

      um noch einmal zu deiner eingangsfrage zurückzukommen: aus den unterschieden der steuerung eine entscheidung für den einen oder den anderen abzuleiten grenzt an alu-hut-trägertum. (bitte nur als bildniss verstehen - nicht als persönlichen angriff )

      vg,
      blubbi
      • 5

      • # 173156

      ES-horn wrote:




      Gibt es irgendwo im Forum hier eine Vergleichsmatrix der Regelungen.
      Kann die ETA REgelung wirklich alles?
      naja Du wirst auf dem Markt kaum eine Regelung finden wo so Serie soviel kann wie die Eta aber wenn mir ein anderer Kessel besser gefällt kaufe ich halt das Erweiterungsmodul oder die Platine dazu. Der Fröhling Kessel ist schwerer ob das am Werkstoff der Brennkammer light oder dickeres Eisen kann ich nicht sagen.
      • 6

      • # 173160
      Es gibt keine Steuerung die alles kann jeder Hersteller legt sie verschieden aus.
      Die Fröling Steuerung ist anwenderfreundlich unkompliziert ausgelegt.
      Unserem S4 ist es vollkommen egal was für Holz er bekommt.
      Ich lade den Füllraum manchmal mit nur kleinfingerdicken Abfallholz aus einer Tischlerei voll auch das verbrennt er ohne zu mucken.
      Die Steuerung hat zwar dann voll zu tun aber sie bekommt es hin den Abbrand so zu steuern das alle Parameter im soll liegen.
      Nach drei Jahren zum ersten Mal die Wärmetauscher gereinigt was soll ich sagen die waren absolut sauber nur minimal ein Hauch von Staub.
      Ebenso die Brennkammer nach 5677 Std. sieht noch aus wie neu.
      Fröling und Eta sind Firmen die ihre Produkte eigenständig entwickeln und herstellen.
      • 7

      • # 173196
      Guten Tag,
      vielen Dank einmal für die Rückmeldungen.

      Ich möchte dann meinen Bereich eingrenzen.
      Ich habe Flachkollektoren mit 12 m²

      Ich möchte zu den neuen 2x oder 3x 1.000 liter Speichern den bestehenden 800l Consolar Solus Speicher mit übernehmen.
      Der übernahmespeicher ist ein Hyginespeicher und soll zukünftig nur noch max. 55° Speichertemp haben.
      Gibt es bei den o.g. Reglungen entprechende möglickeit der separaten Speicherladung aus den 1000 liter Puffern?
      Solarthermie läd den 800 Liter Speicher und geht dann ich die anderen Puffer.
      Die Solaranlage soll nicht in die Stagnation geht und bei entsprechender Speicherladung ab ca. 85° der drei Pufferspeicher einen Kühlkreislauf mit dem Heizkörper im Treppenhaus anfahren.
      Weiter sind drei normale Heizkreise geplant. Die Frage ist ob ich diese quasi 4 Heizkreise extra mit den genannten Regelungen ohne Zusatz ansteuern kann.
      • 8

      • # 173199
      3 Heizkreise kannst du über die 3200 Steuerung betreiben.
      Bei 4 brauchst du ei extra Modul was auf die 3200 geschaltet wird dann kannst du 23 Kreise ansteuern
      • 9

      • # 173224

      ES-horn wrote:

      Guten Tag,
      vielen Dank einmal für die Rückmeldungen.

      Ich möchte dann meinen Bereich eingrenzen.
      Ich habe Flachkollektoren mit 12 m²

      Ich möchte zu den neuen 2x oder 3x 1.000 liter Speichern den bestehenden 800l Consolar Solus Speicher mit übernehmen.
      Der übernahmespeicher ist ein Hyginespeicher und soll zukünftig nur noch max. 55° Speichertemp haben.
      Gibt es bei den o.g. Reglungen entprechende möglickeit der separaten Speicherladung aus den 1000 liter Puffern?
      Solarthermie läd den 800 Liter Speicher und geht dann ich die anderen Puffer.
      Die Solaranlage soll nicht in die Stagnation geht und bei entsprechender Speicherladung ab ca. 85° der drei Pufferspeicher einen Kühlkreislauf mit dem Heizkörper im Treppenhaus anfahren.
      Weiter sind drei normale Heizkreise geplant. Die Frage ist ob ich diese quasi 4 Heizkreise extra mit den genannten Regelungen ohne Zusatz ansteuern kann.
      Guten Morgen Es-horn,

      das klingt für mich zunächst von der Steuerung des Kessels abgesehen - meeeega kompliziert. Zumindest hydraulisch gesehen.

      Es beginnt schon bei der Verschaltung der Pufferspeicher unterschiedlicher grösse. Wenn die nicht zufällig gleich hoch sind und die Abgänge auf gleicher Höhe dann fällt die Parallelverschaltung schon mal raus. Zumindest wenn man nicht dauernd eine eigenzitkulation haben will welche die Schichtung zerstört. Bleibt die Serienschaltung - drei Puffer hintereinander und der Hygienespeicher mit dem Du ja vermutlich das Warmwasser weiterhin machen willst - vorne weg als erstes und dahinter noch zwei mal 1100Liter.... ja - geht - theoretisch. ist aber - im Sommer hast Du dann ein Problem - denn dann ginge nur eine hydraulikschaltung mit elektrischen dreiwegeventilen die in abhängigkeit der solarproduktion die speicher mal parallel und mal seriell verschalten. und das ist bei drei Speichern schon ehrlich: megakomplikadoo. und ich glaube du wirst keinen finden der dir pauschal sagt: ja klar machen wir das so - habe ich hundertfach verbaut...;-)

      bin ein wenig abgeschweift von der eigentlichen frage: dein problem das du hier hast und lösen willst - das hat meiner ansicht nach nichts mit der steuerung des kessels zu tun. das kannst du mit einer günstigen UVR und ettlichen Sensoren und eletromechanischen ventilen auch ganz ohne den ofen lösen (viel besser vermutlich als mit ;)
      dafür brauchst du einen sehr pfiffigen hydrauliker und keinen guten ofen.
      meine meinung.

      nun habe ich aber eine rückfrage an dich: wofür braucht man drei heizkreise? was für heizanwendungen hast du da „hinten“ dran?

      einmal hochtemperatur für wandheizkörper und einmal niedrig für fussbodenheizung - ja - aber was ist die dritte anwendung?

      viele grüsse
      • 10

      • # 173235
      Die UVR kann er sich bei der Fröling Steuerung sparen die kann das alles. Die ist sehr umfangreich nur bei mehr wie drei Heizkreise benötigt es ein Zusatzmodul was auf einen Heizkreisausgang auf der Platine geschaltet wird.
      Wäre nicht eine Umladepumpe einfacher zu realisieren die anspringt wenn der 1. Puffer voll ist und Wärme in einem leeren Puffer abführt?

    Webutation