Viessmanm Vitolingo

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 29

      • # 171130
      bitte, gerne, die antwort passend zur frage :!:

      warum sollte ein online-händler z.b. aus buxtehude für eine kunden im schwarzwald eine inbetriebnahme anbieten?
      vielleicht kommst du ja selber drauf?!
      wenn du diesen service haben möchtest wirst du wohl beim örtlichen handwerker vorstellig werden müssen der dies für dich erledigt. ;)
      Gruß Jens
      • 30

      • # 171142
      Wenn der/die genauso ausgelastet sind wie bei uns wirst du unter Umständen bis zum Sankt Nimmerleinstag warten müssen.
      • 31

      • # 171143
      Mein lieber Jens bei allen Größeren Kesselherstellern machen Mitarbeiter des Kesselherstellers die Inbetriebnahme... Soll heißen wer einen Kessel Beziehen kann, kann auch eine Inbetriebnahme Buchen!

      Aber gut zu sehen wie weit Theorie und Praxis voneinander sind...
      • 33

      • # 171151

      210ponys wrote:

      Mein lieber Jens bei allen Größeren Kesselherstellern machen Mitarbeiter des Kesselherstellers die Inbetriebnahme... Soll heißen wer einen Kessel Beziehen kann, kann auch eine Inbetriebnahme Buchen!

      Aber gut zu sehen wie weit Theorie und Praxis voneinander sind...
      Ich beteilige mich da auch mal mit meiner unendlichen Weisheit.
      Alle größeren Hersteller machen nur mit HB die Inbetriebnahme. (Ausnahmen bestätigen die Regel) Aus guten Grund. Du wärst zb einer.
      • 34

      • # 171155
      joo dann frage ich mich wie die Leute das machen wo eine Eta Fröhling usw. im netzt kaufen... Kommt da der Mond Mann zur Inbetriebnahme?
      Ein bekannter hat auch einen Eta Online gekauft und selber eingebaut Inbetriebnahme war kein Problem durch den Werksmann...
      • 36

      • # 171158
      was konntest dann mit deinem vielen Hirnschmalz beobachten bei der Firma aus Allendorf… War Köp nicht auch in Österreich ansässig oder wo werden die Kessel jetzt gemacht Kesselputzer?
      Ach ja Kumpel macht so zeug für Fröhling und ist kein freier Mitarbeiter sondern da angestellt genau wie seine Kollegen auch!
      • 37

      • # 171161
      du willst es nicht verstehen, oder :?:


      köb schreibt man übrigens mit "b", soviel zu deinem hirnschmalz, aber das nur rande.


      bei eta gibt es freie mitarbeiter, die vertreiben auch über handelsvertreter.


      wenn dein kumpel für fröling arbeitet dann fragt man sich warum du dir dann keinen einbaust :?:
      portemonnaie zu dünn oder zu knauserig die fehlenden scheine differenz draufzulegen und bei auftretenden problem gleich einen ansprechpartner zu haben :?:


      ist mir jetzt zu blöd, ich bin raus....
      Gruß Jens
      • 39

      • # 171277

      210ponys wrote:

      Ein bekannter hat auch einen Eta Online gekauft und selber eingebaut Inbetriebnahme war kein Problem durch den Werksmann...
      Lass mich da aus dem Spiel!
      ETA SH-20
      Buderus GB125
      6qm FK-Solarthermie
      1000l Hygienespeicher mit 2x Solar
      1000l Speicher nackt seriell dahinter
      • 41

      • # 171305
      Da war eigentlich ein smilie dran. Hat es nicht übernommen am Handy.

      Aber nein. Geltungsbedürfnis hält sich eigentlich in Grenzen.
      Vielleicht kacke ich deshalb die Leute hier auch nicht an. Wer weiß?

      Fröling (ohne h) bildet Handwerksbetriebe aus und arbeitet eher mit Subs. ETA hat eher eigene Leute.
      So wurde es mir zugetragen.
      ETA SH-20
      Buderus GB125
      6qm FK-Solarthermie
      1000l Hygienespeicher mit 2x Solar
      1000l Speicher nackt seriell dahinter
      • 43

      • # 171327

      210ponys wrote:

      ...Mann zur Inbetriebnahme?
      Ein bekannter hat auch einen Eta Online gekauft und selber eingebaut Inbetriebnahme war kein Problem durch den Werksmann...
      So... seid lieb miteinander... oder habt ihr alle den „Coronakoller“???

      Zum Zitat von oben:
      Klar kommen die vorbei...
      sie lassen sich aber die an- und Wegfahrt und die Inbetriebnahme dafür sowiso, fürstlich entlöhnen!
      ( Vor allem wenn man den Kessel nicht über den offiziellen Vertriebskanal gekauft hat)!

      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

      Post was edited 1 time, last by Chaletheizer ().

      • 44

      • # 171400

      Chaletheizer wrote:

      210ponys wrote:

      ...Mann zur Inbetriebnahme?
      Ein bekannter hat auch einen Eta Online gekauft und selber eingebaut Inbetriebnahme war kein Problem durch den Werksmann...
      So... seid lieb miteinander... oder habt ihr alle den „Coronakoller“???
      Zum Zitat von oben:
      Klar kommen die vorbei...
      sie lassen sich aber die an- und Wegfahrt und die Inbetriebnahme dafür sowiso, fürstlich entlöhnen!
      ( Vor allem wenn man den Kessel nicht über den offiziellen Vertriebskanal gekauft hat)!

      Gruess Ruedi
      War bei mir nicht zutreffend.
      Die Inbetriebnahme hat pauschal 320€ netto gekostet.
      Diese kann aber nur über einen Händler bestellt werden.
      Muß man halt einen haben oder finden und diesem nicht auf den Sack gehen.

      Grüße,
      Patrick
      ETA SH-20
      Buderus GB125
      6qm FK-Solarthermie
      1000l Hygienespeicher mit 2x Solar
      1000l Speicher nackt seriell dahinter
      • 45

      • # 172676
      um noch einmal auf die ursprüngliche Frage einzugehen. Die Vitolignos werden in Österreich und Osteuropa in Werken von VI gefertigt. Die Firma Köb wurde vor einigen Jahren von VI übernommen und dadurch die Entwicklung der kleineren Scheitholzvergaser vorran getrieben. Die Verschmelzung liegt jedoch schon mind. 8 Jahre zurück soweit ich mich erinnern kann. Pelletkessel kleinerer Leistung werden im Hauptwerk entwickelt und in Osteuropa gefertigt. Die aktuellen Kessel (300-C, 200-S usw.) sind meiner Meinung nach ein großer Schritt nach vorne, jedoch scheuen sich einige Heizer davor diese zu installieren, da es mit den ersten Serien des 300-P bzw. 150-S einige Probleme gegeben hat. In meiner Region gibt es mittlerweile viele Heizer die die aktuellen Vitolignos installieren, diese laufen sehr zuverlässig.

      VG Chris

    Webutation