ETA SH 20 Keller Einbringung

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 172167

      ETA SH 20 Keller Einbringung

      Guten Morgen zusammen. Hab mich gerade angemeldet und schreibe meinen ersten Beitrag. Wie in der Überschrift schon zu lesen geht es darum einen ETA SH20 in den Keller zu bringen, da mir die Abmessungen mehr Sorgen machen als das Gewicht hab ich mir mal aus ein paar Brettern eine "Schablone" gebaut mit den maßen wie sie im Prospektbild angeben sind, sogar ein paar cm größer. Wird zwar eng aber es passt. Nun zu meiner Frage. Wieviel kleiner wird das Teil wenn man die Verkleidungen, Tür usw. abbaut? Hab gestern mal etwas gegoogelt und werde nicht schlau draus da ich für den gleichen HV verschiedene Maße gefunden hab. Hat jemand in jüngster Zeit einen ETA eingebaut und hat die Maße gerade zur Hand oder evtl. einen gerade wegen Einbau noch ohne Verkleidung stehen? Würde mich über ein paar Info´s freuen. Gruß und Danke im Voraus.ETA SH 20 Keller Einbringung
      • 2

      • # 172171
      Hallo @frank1973,

      willkommen in unserem Forum und viel Erfolg bei der Einbringung des Kessels in den Keller. :thumbup:

      Hier ein Link auf einen neueren Beitrag, bei dem es um dasselbe Thema ging: eta-sh40-was-kann-man-alles-abbauen-an-dem-kessel-wenn-man-ihn-in-den-keller-tragen-möchte. Vielleicht hilft dir das ein bisschen weiter.

      Wenn du in dem Thema ein wenig nach oben blätterst, wirst du sehen, dass sich die Schreiber bei dem Thema nicht ganz einig waren. :whistling: Vermutlich wurde der Kessel, zumindest früher einmal, ohne montierte Verkleidung ausgeliefert.

      Viele Grüße von Karlheinz :)
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 3

      • # 172201
      @ Frank 1973
      Hallo Frank bei meinem SH30 ( Pre Touch ) steht in der Aufbauanleitung Einbringabmessung ohne Verkleidung BxTxH : 588 x 940 x1495 mm
      Nach meinem Wissen wurde am Kesselkörper nichts verändert .
      Gruß Thomas
      Altbau 240 qm
      Eta SH 30,2000 Liter Puffer,300 Liter Boiler
      Buderus 34 kw Öler für Warmwasser im Sommer (Altbestand).
      • 6

      • # 172240
      Ich würde auf alle Fälle alles was abbaubar ist, es auch machen. Und die Wände wo es eng wird versuchen durch große Pappen oder alte Decken/Filzplatten ab zu sichern. Denn ein solcher Transport geht nicht immer glatt über die Bühne ... und schon verschiebt sich das Monster und hm die Ecke hätte nicht sein müssen. Wenn die Verkleidung weg ist sind es auf jeder Seite bestimmt 1-2 cm und die Schramme kann ruig mal am Kesselblock sein vom Aussehen wäre es schlecht wenn es an der dünneren Verkleidung geschrammt oder gar Beule hinterlassen würde.
      Ich habe es vor 2 Wochen hinter mir aber anders herum aus dem Keller (70 cm) raus. 2 Balken darunter gelegt und 5 Mann. Alles was ging ab- ausgebaut. Selbst 2 Türen mit Schamotte jede wog knapp 28 kg.
      MfG Jürgen



      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611
      • 7

      • # 172275
      Hallo Jürgen,

      das sind erheblich mehr als 2cm auf jeder Seite!
      Hinten geht auch noch einiges. Isoliertür vorn macht auch viel aus. Länge und auch Gewicht!
      Die drei Türen dahinter bringen keinen Platz, die sind "im Rahmen" versenkt. Gewichtsmäßig aber sehr wohl!

      Ohne die Blechverkleidung wird der ganze Kessel ziemlich schmal, sieht fast jämmerlich aus ;)

      Wenn Du noch Fragen hast ... ich habe das Theater vor einem guten Jahr erst durchgemacht - ohne Schrammen.

      Grüße,
      Patrick
      ETA SH-20
      Buderus GB125
      6qm FK-Solarthermie
      1000l Hygienespeicher mit 2x Solar
      1000l Speicher nackt seriell dahinter
      • 8

      • # 172473
      Zunächst mal Danke für die Antworten und ne Entschuldigung das ich mich erst jetzt melde, war die ganze Zeit am Fenster streichen. Nächste Woche werde ich mal anfangen mit den Vorbereitungen, Podest von der Kellertreppe unten ausräumen und abstützen, hab von einem Schwerlastregal noch ein paar Träger übrig die ich ablänge auf die Stufen lege und festmache, Anschlagmittel wie Gurte, Ketten und Kettenzüge sowie Manpower sind genügend vorhanden, daran soll es nicht scheitern. Der Heizungsbauer war auch da und hat sich die Sache mit der Schablone angeschaut und hat sein OK gegeben das alles passt. Warten werde ich allerdings noch auf den Antrag ob ich die volle Förderung bekomme, der Schornsteinfeger hat zwar bestätigt das alles nach den Voraussetzungen passt aber ich bin da etwas vorsichtig, bekomme ich die Förderung nicht wird es zunächst nur der Vergaser ohne Pelleteinheit die dann später dazu kommt. Bilder werde ich auf jeden Fall machen und euch auf dem Laufenden halten. Gruß aus der Südpfalz.

    Webutation