Planung einer neuen Heizungsanlage - Neubau EFW KfW40 mit Solarthermie und HV - oder doch lieber WP? - Vergaserfan

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 26

      • # 173993
      Ich würde den 4000er einbauen, mit 25qm Kollektoren bekommst Du den ja locker voll, den HV kannst Du ja auch ohne Rücksicht befüllen... Und ja klar, das ist schon ein Stück mehr an Komfort :)

      Schöne Grüße
      • 29

      • # 174037
      So, ich bekomme dann ein neues Angebot von Volkssolaranlage inkl. dem 4000l Speicher.
      Natürlich muss die Berechung des Ertrags auch neu gemacht werden, wobei ich mir da noch ein paar wenige % mehr solaren Deckungsanteil verspreche. Bisher war ich schon bei 69%.

      Eine ganz andere Entscheidung ist langsam aber sicher in mir gereift, und es tut mir im Grunde sehr Leid, da es nicht ganz meiner Überzeugung entspricht: Ein HV wird wohl doch nicht integriert werden. Das Grundstück ist mit Erdgas erschlossen und je nach Berechnung ("Also schätzen wir mal genau...") werden wir etwas über 2000kWh/a Zusatzheizenergie zur Solarthermie benötigen. Die Gastherme geht bei uns durch für KFW40! Das liegt mit daran, dass sie nur unterstüzend heizt, so habe ich das jedenfalls verstanden.
      Für 10..20 mal im Jahr anmachen stelle ich mir keinen HV in den Keller und bezahle dann mehr an ('Straf'-)Gebühren für Reinigung und Messung als für den Brennstoff. Wenn es nicht so hohe laufende Kosten mit sich bringen würde, wäre meine Entscheidung eindeutig: Den HV einbauen, schön pflegen und viele Jahre mit sehr wenig Holz günstig und umweltschonend (zu-)heizen. Mit einem 4000l PS ist es ja tatsächlich nicht so wichtig, an welchem Tag genau man den HV einmal abbrennen lässt. Mit der Gastherme ist es aber so, dass diese für mindestens die nächsten 20 Jahre einfach nur ganz wenig Platz an der Wand benötigt, von alleine funktioniert.


      Nach meiner bisherigen Recherche kann ich sogar ein Kunststoff-Abgasrohr innerhalb meines Technikschachts aufs Dach legen, ist das richtig!? Hat hierzu jemand Hinweise oder links, was beachtet werden muss?


      Somit wäre die Installation inkl. Abgasseite und Gasanschluss immer noch günstiger als der HV..
      Tut mir echt Leid für den HV, den meiner Meinung nach zweitbesten WE (nach der Sonne). Das ist ein wohl ein politisches Problem.

      Parallel hatte ich diesen Thread gestartet, falls es jemand interessiert, der vor ähnlichen Entscheidungen steht, mein Anbgebot von Alpha Thermotec ist gut und die Beratung am Telefon war auch gut:
      Attack SLX: Preise und Bezugsquellen
      • 33

      • # 174053
      Hallo

      Abgasrohr (auch konzentrisch) über 2 bewohnte Etagen benötigt einen durchgehenden( durch die Decken) F90 Schacht.

      Abgasrohr in die Ecke packen und mit 2 Gipsplatten verkoffern ist nicht zulässig aber das letzte Wort hat der Bezirksschornsteinfeger und da ist alles möglich.

      Wie viele Jahre kann man mit dem gesparten Geld für die Solo Bohrung eine LWP betreiben?
      Die Lebensdauer der WP, politische und Strompreisentwicklung sollten mit bedacht werden und mit mehr als den 7jahren Bafa Betriebspflicht würde ich erst garnicht kalkulieren.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 34

      • # 174149

      New

      So. Eine Entscheidung ist gefallen.
      Nach einer weiteren Gegenüberstellung der Kosten und Feststellung, dass ich auf fast genau den gleichen Betrag komme, habe ich heute den SLX Lambda 20kW inkl. Schornstein bestellt bei Alpha Thermotec.
      So bin ich unabhängig vom Gasanbieter und heize mit dem Medium, das mit zusagt. Ich freue mich, schon auf die Installation. Der Kessel wird mit dem Kran direkt in den Kellerrohbau gesetzt, bevor die Decke drauf kommt. ebenso der 4000l Puffer. Das ganze wird dann, nachdem ich den Bafa Antrag fürs Solaraktivhaus vielleicht irgendwann Mal geschafft habe um 5 Stück Bosswerk HD 30 ergänzt, die ich von Lars beziehe (Volkssolaranlage).
      • 35

      • # 174152

      New

      Gratuliere!
      Dann hat dein Nickname also och gesiegt!
      Der Einbau des Kessels durch den Rohbau hindurch, ist eine tolle Sache, bedenke aber, dass ev. In einigen Jahren ein Ersatz an den Ort kommen könnte / müsste!
      Wie kommt der dann in den Raum?
      Allenfalls planst du die Türen zum Heizraum grosszügig zu bauen, dann kannst du jederzeit auch mit einem Handwagen o.ä. Holz herbeikarren und wie gesagt, ein Kesselersatz geht dann auch einfacher wie wenn ganze Mauerteile weg müssen!
      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
      • 37

      • # 174166

      New

      Die gängigen Kessel passen durch die Türen, das habe ich vorher geprüft.
      Das mit dem Keller habe ich mir schon genau überlegt.
      Erstens ist meine Holzmenge klein. Zweitens ist eine Art Loren System geplant. Ich will das Holz im Wald fix und fertig machen und auf einfache kleine Wagen stapeln, die ich dafür anfertige.
      Für diese gibt es am Kellerabgang einen Seilzug. Ich werde nicht das Holz von Hand in den Keller schleppen, denn das ist in der Tat Mist.
      • 38

      • # 174188

      New

      Wenn du nicht schleppen willst, sieh lieber eine Luke mit Rutsche vor - das mit dem seilzug wird dir auch schnell auf die Nerven gehen.
      Don't blink!

      _______________

      D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l
      Alles gesteuert per ACD01

      + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung


      P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!

    Webutation