Warmwasserspeicher Stahl oder Edelstahl

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 2

      • # 173387
      Hallo

      Ein Emaillierter Stahl Warmwasser Speicher ist der größte Müll den es gibt,die werden jedes Jahr immer ärmlicher.

      Werden die Anschlüsse nicht geklebt,sondern gehanft,ist das Teil noch eher Schrottreif.

      Wird die Tonne beim verladen oder beim einbringen ins Gebäude ,mal etwas gröber aufgesetzt und die Heizschlange im Inneren fängt an zu schwingen,ist das Teil auch bald durch und es entsteht Überdruck in der Heizungsanlage.

      Die Low Budget Gummi Beschichtung von Viessmann ist genauso Müll.

      Jeder der Edelstahl verbaut hatte,hat es auch nicht bereut.


      Bis auf diese möchte gern italienischen Wunderwaffen von ACV .
      Tank(VA) in Tank(schwarz) Warmwasser Speicher.
      Schlamm und schlechte schwarz/weiß Verbindungen sind dort öfters ein Problem.


      Aber warum kein Hygiene Speicher?

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 5

      • # 173424

      robertozittau wrote:

      Aber warum kein Hygiene Speicher?
      Das ist eine berechtigte Frage bei einer Pelletanlage mit Speicher.
      Grüsse

      Volker

      -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
      -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
      - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
      -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
      -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

    Webutation