Rohrisolierung - Welche ist zu empfehlen?

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 174106

      Rohrisolierung - Welche ist zu empfehlen?

      Hallo,

      nach dem Einbau einer neuen Heizung nöchte ich im Keller die bestehenden (alten) Leitungen neu isolieren.

      Es geht um die Leitungen:
      - Heizkreis
      - Warmwasser
      - Warmwasser-Zirkulation
      mit Durchmesser 15mm, 18mm, 22mm.

      Welcher Typ Rohrisolierung ist zu empfehlen?
      Polyethylen längsseitig angeschlitzt
      Polyethylen selbstklebend
      Steinwolle selbstklebend
      Oder was ganz anderes?

      50% EnEV bei Polyethylen mit der normalen Dämmstärke.
      100% EnEV bei Steinwolle.
      Macht das einen merkbaren Unterschied?

      Hält der Kleber bei den selbstklebenden Isolierungen trotz Wärme?

      Welcher Hersteller ist zu empfehlen?

      Welcher Händler ist zu empfehlen und bezahlbar?


      Gruß
      meute
      • 5

      • # 174110
      Hallo,

      ich habe bei mir auch die Rockwool 100% EnEV bei Steinwolle verbaut und der Klebestreifen hält fest und an Bögen oder Winkel muss du sowieso mit alubedampften Klebeband nacharbeiten an den Schnittstellen.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 6

      • # 174113
      Hallo

      Rockwool 800 alukaschiert + Alu Klebeband und Bindedraht.
      Quasi Verschnitt freies arbeiten.

      Nachteil: oftmals teurer als der Rohrmeter ansich.

      Baumarkt 9mm PE "Dämmung" = schade ums Geld.

      eBay billig Mineralwoll Dämmschalen gehen auch aber sind nicht so stabil.


      Aber zum Schluss wird sowieso nur gedämmt und keine Wärme isoliert, bleibt es in der Gebäudehülle kann man eventuell mit schwächerer Dämmung leben.
      Nach rockwool 800 Restposten Ausschau halten,gute Qualität für einen schmalen Taler.


      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 7

      • # 174117

      Rohrisolierung - Welche ist zu empfehlen?

      Ich hab ohne jegliche Erfahrung die Rohre im Keller mit den Rockwool gedämmt. Ging richtig gut und wenn man den Umgang mit dem Aluband mal raus hat gibt es ein richtig gutes Ergebnis (auch optisch).

      Nur doof wenn der Heizungsbauer die Rohre mit zu wenig Abstand verlegt hat.

      Gruß
      Alex
      • 8

      • # 177890

      New

      Hallo zusammen,

      habe jetzt einen Teil der "dicken" Rohre mit Rockwool RS 800 gedämmt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht.
      Nach kurzer Einarbeitung ging alles ziemlich problemlos. Mit einem gewellten großen Küchenmesser lässt sich das Material problemlos im 45° - Winkel schneiden, vorallen weil auf der Alufolie betreits Markierungen für den 45° -Schnitt aufgedruckt sind und keine weiteren Hilfsmittel notwendig werden. Kleine (auch größere "Löcher") lassen sich mit der Restwolle oder mit Sackware (Steinwolle) gut schließen und ausstopfen, dann mit der Selbstklebe-Alufolie hervorragend, kaum sichtbar, verkleben.

      Vorallem der Heizkreisverteiler, wegen dem 89 mm Durchmesser und der vielen Zu- und Abgänge machte mir anfangs Sorgen, was sich aber als unbegründet herausstellte. Mit ewas Mühe klappte es trotz der engen Platzverhälnisse recht gut.

      Hatte vorher einiges mit PE gedämmt, was ich aber jetzt komplett entsorgen werde und alles mit Rockwool RS 800 dämmen, da es meiner Ansicht nach einfach und auch besser zu verarbeiten ist und am Ende recht sauber aussieht, gefühlsmäßig sehr gut dämmt, auch wenns es ein Laie, wie ich mache.

      Viele Grüße
      Günter
      • 9

      • # 177891

      New

      SchwallBa wrote:

      Ich hab ohne jegliche Erfahrung die Rohre im Keller mit den Rockwool gedämmt. Ging richtig gut und wenn man den Umgang mit dem Aluband mal raus hat gibt es ein richtig gutes Ergebnis (auch optisch).

      Nur doof wenn der Heizungsbauer die Rohre mit zu wenig Abstand verlegt hat.

      Gruß
      Alex
      Hallo,
      habe bei zu engen Abstand der Rohre, wenn man die Dämmung nicht mehr drücken kann, mit 1/2 oder 3/4-Schalen gearbeitet, die Schlitze wo es ging einwenig mit loser Steinwolle ausgestopft und dann zum anderen Rohr verdreht. Geht das Ausstopfen garnicht, so liegt der Schlitz dicht an die andere Rohrisolierung gepresst und die Dämmung ist dadurch ganz gut gewährleistet.

      Viele Grüße
      Günter

    Webutation