Hydraulik Matze

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 175800

      Hydraulik Matze

      moin moin

      Ich habe hier mal eine kleine Hydraulik Zeichnung von meiner zu installierenden Anlage gemacht.
      Das da eine RLA, MAG, Schlammabscheider und Entlüfter verbaue setzte ich mal voraus.

      Ziel ist es die Puffer von 4000l auf 2000l bei bedarf zu reduzieren.
      Funktioniert das so und macht dies auch sinn , ich erhoffe mir dadurch in der Übergangszeit einen höheren Solarertrag.


      gruß Matze
      Files
      • 2

      • # 175801
      Du möchtest den rechten Puffer zeitweise abschalten.
      Aus meiner Sicht nur den Vorlauf zu diesem Puffer abschalten, somit ist dieser Kreislauf unterbrochen. Der HK Rücklauf läuft zwar über diesen Puffer und zurück zu Kessel. Du wirst dann im Rücklauf zum Kessel immer kaltes Wasser aus dem abgeschalteten Strömungsbereich des Puffer mit raus ziehen vermute ich. Ob dies ideal ist?
      MfG Juergen

      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611
      • 3

      • # 175803
      Hallo

      habe ich mit einem 3-Wegemischer gelöst. Einmal gibt der Mischer den Weg von Puffer 1 direkt zurück zum Wärmeerzeuger frei und bei Umschalten nimmt das Wasser den Umweg durch den 2. Puffer.

      Bei ETA gibt es ein Schema dass aus der Mitte des ersten Puffers "warmes" Wasser entnimmt und dann dem Rücklauf zuführt - nennt sich dort Anfahrentlastung.

      Man kann so das höhere Restniveau der Temperatur des Puffers besser nutzen um nur den ersten Puffer nachzuheizen, weil man den Rücklauf aus dem ersten Puffer nimmt. Erst wenn Puffer 1 voll ist wird auf Puffer 2 umgeschaltet.

      ciao Peter
      • 4

      • # 175804
      Hallo
      Du könntest deine Puffer einfach in Reihe anschliessen, dann kommt mit diesem Prinzip keine Solare Wärme in Puffer 2. Solange du nicht mit Holz heizt.

      Persönlich würde ich die Solar mittels Plattenwärmetauscher und 2. Pumpe anschliessen und den Speicher von oben beladen. Somit hast du mehr nutzbare wärme aus Solar.
      • 5

      • # 175805
      Hallo,

      xmatzerx wrote:

      Ziel ist es die Puffer von 4000l auf 2000l bei bedarf zu reduzieren.
      die Frage ist hier: Warum möchtest du von 4000 ltr. auf 2000 ltr. reduzieren? Soll auch nur Puffer "1" über den HV geladen werden? Da im Puffer "1" der Solartauscher eingebaut ist, wird auch nur Puffer "1" per Solar warm. Da kann der Heizkreislauf weiter wie bisher vorab durch den kalten Puffer "2" laufen.
      Frage: Warum sind die Puffer mit 42iger Rohr verbunden wenn als Ladeleitung nur 35iger vorgesehen ist?

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 6

      • # 175806
      @ Michael

      Das 42 habe ich noch übrig und ich dachte mir das ein gr. Querschnitt zum verbinden der Puffer grade wenn beide Puffer (Sommer)durch Solar beladen werden , förderlich für die Selbstzirkulation ist.

      In der Übergangszeit würde ich auch nicht mit dem HV Heizen , sondern nur mit der Solaranlage, so stelle ich mir das zumindest vor.

      @Peter

      Hast du einen Hydraulikplan von deiner Anlage ?

      Gruß Matze
      • 7

      • # 175807
      Hallo,

      xmatzerx wrote:

      Das 42 habe ich noch übrig und ich dachte mir das ein gr. Querschnitt zum verbinden der Puffer grade wenn beide Puffer (Sommer)durch Solar beladen werden , förderlich für die Selbstzirkulation ist.
      ich bezweifle mal, dass Puffer "2" im Sommer mitgeladen wird.
      In der Anlage habe ich dir meine Vorstellung einer Hydraulik angehangen.

      Gruß, MichaelMatze.pngMatze.tdw
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 10

      • # 175811

      xmatzerx wrote:

      Welcher Vorteil hat deine Hydraulik gegenüber meinem Plan und warum denkst du das die Eigenzirkulation nicht funktionieren wird ?
      bei deinem Plan gibts du die konsequente Trennung von Erzeugerkreis und Verbraucherkreis beim abkoppeln von Puffer "2" auf.
      Bei meiner Variante bleibt sie bestehen.
      Wenn eine Zirkulation zustande kommen soll braucht es zwei Leitungen. Die Puffer sind nur über eine Leitung miteinander verbunden. Bestenfalls kommt eine sogenannte Mikrozirkulation zustande, ob die aber für eine nennenswerte Übertragung von Wärme in Puffer "2" sorgen kann, man kann es ausschließen.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 12

      • # 175838
      Hallo,

      xmatzerx wrote:

      macht das ganze denn überhaupt sinn so wie ich mir das Gedacht habe ?
      wenn du das ausschließlich für die Übergangszeit nutzen willst, dann ja. Generell solltest du aber über eine gut abgeglichene Heizungsanlage verfügen, sodass du auch von niedrigen RL Temperaturen profitierst. Bleibt der Puffer unten kühl, kann man den Ertrag einer Solaranlage auch gut nutzen.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 13

      • # 176062
      moinsen

      kleines Update

      der Bestellte Pufferspeicher ist noch immer nicht angekommen (vor einem Monat bestellt) , nun werde ich den Auftrag stornieren und woanders einen kaufen.
      Es würde doch dann auch einfacher werden wenn ich gleich nen Speicher mit Solarregister kaufe, oder sehe ich das falsch.

      gruß Matze

    Webutation