HDG Bavaria: HDG EURO50 extremer Rauch

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 177937

      HDG Bavaria: HDG EURO50 extremer Rauch

      hallo
      • Wir haben einen neuen Euro50 seit einem Jahr in Betrieb. Nur haben wir eine immense Rauchentwicklung in den ersten zwei Stunden nach dem Anheizen. Letztens haben wir die Gussklappe mal aufgemacht (Kesseltemperatur bei ca 70-75°) und haben gesehen, dass Wasser runtertropft. Das Holz ist trocken. Daher scheidet das aus. Hat die Brennkammer eine umlaufende Kühlung sodass Wasser in den Brennraum gelangen kann? Und zwar von der Seite wo die Stellmotoren für die Luftklappen sind. Das ist nämlich unsere Vermutung, dass daraus der Rauch resultiert. Außerdem braucht der Ofen sehr lange, um auf Touren zu kommen. Der HDG-Großhändler kann mir dazu keine Antwort geben. Seiner Meinung nach ist alles andere Schuld außer der Ofen.
      1. Holz zu feucht
      2. Holz zu trocken
      3. Holz zu groß
      4. Kaminzug zu gering
      5. Im Heizraum ist es zu kalt und drum schwitzt der Ofen.

      Wir sind mittlerweile stinksauer über solche Argumente.

      Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen mit wahrscheinlich Wasser in der Brennkammer? Zudem kommt der Ofen sehr langsam auf Temperatur. Wenn er uns "sagt", dass wir die Türen schließen sollen fällt die Abgastemperatur sehr ab und kommt sehr langsam wieder hoch. Pro Grad ca. 30 Sekunden bis eine Minute. Unsere Vermutung ist, dass eindringendes Wasser und der daraus resultierende Wasserdsmpf den Ofen kühlt und daher so zäh auf Temperatur kommt.

      Vielen Dank für eure Antworten.HDG EURO50 extremer Rauch
      • 2

      • # 177938
      Hallo!

      Wenn der Kessel im Auszustand trocken ist, schließe ich einen Defekt zwecks undichtigkeit aus.
      Im unteren drittel sollte der Kessel mit Dachlattengroßen Stücken bestückt werden.Nach oben hin größere Stücken und Spliss oben drauf.
      • 5

      • # 177942
      Hallo, eine zu geringe Rücklauftemperatur seitens der Rücklauf Anhebung verursacht so ein Phänomen. Welche RL Temperatur habt ihr denn? Wenn die nicht oberhalb von 60 Grad liegt, gibt es grosse Kondensatbildung im Kessel.
      Gruss Ingo
      Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.
      • 8

      • # 177947
      Rücklauftemperatur zum Kessel? Am besten gemessen mit Infrarotthermometer, also nicht was die Software des Kessels vorgibt, sondern den realen Wert.
      Gruss Ingo
      Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.

    Webutation