Unterschiede Herz Firestar und Herz Firestar Eco?

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 182371

      Unterschiede Herz Firestar und Herz Firestar Eco?

      Hallo Mike,

      Für meinen Bekannten sind wir am schauen, welcher neue HV es wird (kein Kombi).
      Hängen geblieben sind wir beide ursprünglich beim KWB. Nachdem der Preis da war, war das Thema durch für Ihn. Durch zufall kam dann der Herz und der Attack ins Spiel. Was uns gewundert hatte, als wir nach Angeboten geschaut haben, waren die verschiedenen Technischen Daten. Stimmt das denn so? Hast du evtl. die "Richtigen Daten" Griffbereit für den Firestar?

      Ich hänge die beiden Daten mal in den Anhang. (Ersteres ist leider das komplette Prospekt)

      Preislich liegt der Attack klar in Führung, aber er möchte lange etwas davon haben und ist "noch" von dem Wirkungsgrad des Firestars angefixt.

      Warum sind hier unterschiede im Füllraum und der Abgastemperatur?
      Vielleicht weißt du (oder jemand anderes) ja etwas

      Danke und Gruß
      Jan
      Files
      • 2

      • # 182372
      Hallo.

      Der 18 kW Kessel ist in den Abmessungen kleiner und im Gewicht geringer als die Versionen von 20, 30 und 40 kW. Deshalb ist vermutlich der Füllraumschacht kleiner und der Wasser Inhalt des Wärmetauschers.

      Die 20,30 und 40kw Versionen sind ja baugleich. Meistens wird die Erhöhung der KW Zahl nur durch die höhere Abgastemperatur erzielt.
      Bei gleichem Gewicht an Holz in der Füllkammer brennt das Holz bei höhere Abgastemperatur schneller ab, wodurch du dann bei einer höheren KW Zahl bist.

      Grüsse
      • 3

      • # 182373
      Hallo Chicco,

      Danke, aber ich rede in dem Vergleich von dem selben Kessel und selbe Leistung.
      Es sind hier Abgastemperaturen im Volllastbetrieb von 140grad bei dem 20er genannt. Im anderen Prospekt sind andere Werte drin. Auch der Füllraum hat 15 Liter unterschied (Immer bei 20kW) von 170 Liter zu 185 Liter. Gibt es hier offizielle Angaben und Inoffizielle?
      Hab ich was übersehen?

      Jan
      • 4

      • # 182374
      Ah, ok, sorry, hatte mich noch gewundert.

      War mal bei Herz auf der Internet Seite.
      Anscheinend gibt es 3 verschiedene Modelle.

      Firestar de luxe und firestar Lambda, zu denen dein Datenblatt von deinem Bild passt.

      Dann gibt es noch den Eco Linie firestar, zu dem deine PDF-Datei passt.

      Vielleicht sind die 2 erstgenannten ein "Vorgängermodell" , die nicht mehr Hergestellt werden???

      Grüsse
      • 5

      • # 182505
      Hmm, dachte es sind zwei die gleichen Kessel. Danke, dann hast du mir ja schon geholfen.

      Wobei ich mich über die Unterschiede wundere. Aber vielleicht mache ich diesbezüglich Mal ein neues Thema auf.
      @Etaminator
      Kannst du bitte ab meiner anfänglichen Frage ein neues Thema aufmachen? Unterschied Herz Firestar und Herz Firestar Eco?

      Danke

      Jan

      [Moderation]
      Beiträge, wie gewünscht in dieses neue Thema verschoben.
      Viele Grüße von Karlheinz @Etaminator

      Post was edited 1 time, last by Etaminator: Neues Thema erstellt ().

      • 6

      • # 182541
      Eco = halbautomatische Reinigung Wärmetauscher, ohne Frontverkleidungstüre, ohne edelstahleinhängebleche aber dafür die 170 l Füllraum(vermute ich) IMG_20210124_190937.jpgIMG_20210124_190928.jpg

      De luxe = automatische Reinigung Wärmetauscher, Frontverkleidungstüre, Edelstahleinhängebleche, kleinerer Füllraum wegen Einhängebleche

      Habe eine Pelletfire 20/20, da ist ein Firestar Deluxe 20 vorhanden. Füllraum keine 170 l, gleich wie bei @mike.Bin aber sonst sehr zufrieden mit der Anlage. AGT ist bei 210 Grad eingestellt.Heize zur Zeit mit Fichte.
      Gruß Tobias
      • 7

      • # 182547
      • Hallo hab eine Frage, wie sieht dein Vergaserraum aus. Meiner ist total voll Teer. Hab mal mit Herz Österr. Tel.sagten soll mal Abgssstemp.auf 220 gr.stellen hat aber auch nichts genützt, hab wieder auf 195 gr. zurückgestellt.Heize trockenes Kiefernholz und heize auch nicht zuviel ein.
      • Mfg
      • 8

      • # 182566
      Hallo,
      Dankeschön für die Infos.

      Also ich habe nochmal genau geschaut.
      Der Eco hat mehr Füllraum (185Liter) und hat keine "Schmucke" Fronttür. Allerdings auch eine deutlich höhere Abgastemperatur. Ich hätte jetzt gedacht, das die "Eco" Variante eine niedrigere Temperatur hat.

      Der restliche Aufbau, mit Ausnahme der Einhängebleche und der Reinigungsautomatik, ist aber anhand von Bildern gleich. Daher wundert mich die unterschiedliche Abgastemperatur. Hab ich was übersehen?

      Gruß
      Jan
      • 10

      • # 182578
      zum Thema Teer und AGT:

      Stellst du 210 Grad ein, sind es unmittelbar nach dem Gebläse nur knapp 180 Grad. Somit würde ich die 210 schon lassen. Sonst gehst du zu kalt in den Schornstein. Das habe ich übrigens mit nem analogen als auch digitales Thermometer geprüft.

      Wenn jemand ein relativ normales Haus für 4 Personen beheizen möchte, gern auch mit nem 3000 Liter Puffer, dann fährt er mit dem Firestar nicht schlecht. Die Effektivität selbst stelle ich keinesfalls in Frage. Man muss als Berechnungsgrundlage einfach nur die 150 Liter kennen und davon abhängig machen, ob die daraus resultierenden Nachlegeintervalle einen glücklich machen oder nicht.

      Der graue Herz mit den schwarzen Türen - siehe Prospektfoto - hat nach meiner Kenntnis auch die Lambdaregelung, Wärmetausscherreinigung per Hebel von außen, ist aber einige % günstiger. Weiß gar nicht ob es den noch gibt.


      Im Sinne des Komforts würde ich heute alle Planung vom Füllraumvolumen abhängig machen.
      • 11

      • # 182593
      Thema AGT:
      bei den von mir betreuten Kesseln (Herz, Lopper, Viessmann, Köb, HDG) ist die AGT so eingestellt (nach mehrmaligem Betrieb),
      dass sich die Temperatur im Zyklon-Austritt im Modus "Betrieb" zwischen 607 °C und 700°C befindet.
      die CO-Werte sind dann gemessen deutlich unter 200 ppm. Beispiel Lopper:
      IMG_20210125_120601.jpgIMG_20210125_120227.jpg
      zusätzlich habe ich noch die AGT am Kamin-Austritt kontrolliert, jeweils nach 2 h Betrieb.
      derzeit werden die Kessel mit einer Mischung aus Buchenscheiten, Kern-Feuchte 18-20%,
      und sehr trockenem Sägewerks-Restholz mit hohem Rinden-Anteil befeuert.
      die feinen Fichtenscheite brennen schneller ab als die groben Buchenscheite, diese können dann locker in das Glutbett nachrutschen ohne Hohlbrand.
      speziell bei den Sturzbrennern mit rechteckigem Füllraum (z.B. Herz) nötig.
      durch den hohen Harz-Gehalt der Fichtenscheite entsteht eine sichtbar längere Flamme, die WT bleiben wesentlich länger sauber als
      bei reinem Hartholzbetrieb (nach meiner Erfahrung).
      durch den hohen Anteil von Buchenteer und Harz im Brennstoff bildet sich im Vergaser-Raum ein deutlich stärkerer Teerbelag.
      dann wird vorübergehend umgestellt auf sehr trockenes, feingespaltenes Holz (z.b. Esche kammertrocken),
      kurzfristig die AGT auf den maximal zulässigen Wert hochgestellt.
      der Teer wird flüssig, verdampft dann im Gutbett.
      mit dieser Betriebsweise wird der Reinigungs-Aufwand der Kessel deutlich gesenkt.

      Thema Füllraum:
      beim Nachmessen des Holzstapels leicht messbar.
      mein Lopper hat Werksangabe Füllschacht 140 l.
      nach 9 Füllungen fehlt am Holzstapel 1 Ster. ergo 110 L/FüllungIMG_20210121_180057.jpg
      das mag auch mit der Form der Scheite zusammenhängen.

      mfg
      Ulmenholz