Holzkamin Mehrfachbelegung und Rauchrohranschluss

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 184153

      Holzkamin Mehrfachbelegung und Rauchrohranschluss

      Guten Tag,

      ich möchte in meinem Haus (drei Stockwerke ein Schornstein dm 160) im Erdgeschoss und im mittleren Stock jeweils einen Holzofen einbauen. Davor waren an dem Schornstein fünf Öl Einzelöfen auf drei Stockwerke verteilt angeschlossen. Drei der Ölöfen Durchgänge durch den Schornstein werde ich zu machen, an den anderen zwei möchte ich mit einem Rauchrohr dm 150 drauf gehen. So entsteht keine Verjüngung des Rauchrohres und der Rauch kann problemlos abziehen. Bei dem Ofen im mittleren Stockwerk gibt es eine hoffentlich kleine Hürde: Der Schornstein führt mitten durch das Schlafzimmer, der Holzofen soll jedoch nebenan im Wohnzimmer stehen. Das bedeutet ich muss mit dem Rauchrohr aus dem Schornstein im Schlafzimmer raus ca. 1500 mm und dann durch eine Wand verkleidet mit Rigipsplatten und dann eben auf dem Holzofen. Jetzt hätte ich dazu ein paar fragen:

      1. Ist eine Mehrfachbelegung mit folgenden Holzöfen in meinem Fall möglich?

      Erdgeschoss : https://www.justus-ofenshop.de/Kaminoef ... ::348.html
      2.Stock: https://www.justus-ofenshop.de/Kaminoef ... ::339.html

      2. Ich habe kein Niederenergie Haus, es ist ein Altbau kann ich da Raumluftabhängige Öfen benutzen?

      3. Kann ich diese Rauchrohe verwänden?

      2x: https://www.ofen.de/ofenrohr-rauchrohrs ... m-gussgrau
      2x: https://www.ofen.de/ofenrohr-dn-150-mm- ... m-gussgrau (für die Länge vom Schornstein durch das Schlafzimmer bis zur Wand zum Wohnzimmer)
      2x: https://www.ofen.de/ofenrohr-rosette-dn ... m-gussgrau

      4. Welches Rauchrohrbauteil benötige ich für die Durchführung durch die Wohnzimmerwand?

      5. Benötige ich überhaupt eine Wanddurchführung oder kann ich auch das Rauchrohr einfach durchführen und ringsum mit Schamottemörtel fest machen?

      6. Kann ich Schamottemörtel wie diesen benutzen?

      https://toom.de/p/schamottemoertel-1-kg ... qjEALw_wcB

      7. Worauf muss ich noch achten um den Schornsteinfeger bei der Abnahme zufrieden zu stellen? (davon habe ich Angst, nicht das ich alles rein bau und er sagt dann "alles abreisen")

      Der Schornsteinfeger war schon hier und hat sich die ganze Sache einmal angesehen, er hat die 110er Ölofenrohre beanstandet das ich die aus dem Schornstein raus machen muss und eben ein 150er Rohr nehmen muss damit sicher der Rauch dann nicht staut. Er hat auch gemeint zwei Öfen nimmt er dann schon ab aber keinen weiteren mehr sprich nur zwei keine drei. Was für mich ja kein Thema ist da ich nur zwei brauche, jedoch hab ich im Internet gelesen das ca. drei Holzöfen Mehrfachbelegung möglich ist. Das verunsichert mich etwas dem Schornsteinfeger gegenüber. Er hat leider auch keine Angaben gemacht welche Holzöfen genau oder welche Rauchrohre etc. was mir ebenfalls Bauchschmerzen bereitet.

      Meine Angst rührt daher das ich zb. jetzt für ca. 6000 Euro das alles Einbau und dann sagt er ne alles wieder raus und kannst verkaufen.

      Über Antworten von euch würde ich mich freuen hab leider in Sachen Kamin nur wenig Erfahrung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Baumüller
      • 2

      • # 184188
      Hallo Benjamin,
      zuerst einmal willkommen in unserem Forum.
      Du hast mit Deinem Haus ein Problem und möchtest gerne die gesamte Heizung ändern.
      Der Schorni war schon vor Ort und hat einiges angeordnet anderes beanstandet.

      baumueller97 wrote:

      Was für mich ja kein Thema ist da ich nur zwei brauche, jedoch hab ich im Internet gelesen das ca. drei Holzöfen Mehrfachbelegung möglich ist
      Der Schorni hat das SAGEN!! Du schreibst weiter keine genauen Angaben gemacht welche Öfen usw. Gehe noch einmal auf ihn zu und verlange dieses ganze was er gesagt hat schriftlich. Es könnte passieren das er dann irgendwan sagt: nee das habe ich so nicht gemeint der Ofen nicht etc. Es gab einen Fall da war der Schorni plötzlich verstorben und einige Vorhaben hingen in der Luft und der neue wollte es anders!! Genau auch Pkt 1 bis Pkt 6 lass Dir das alles schriiftlich geben.
      Punkt 7 ist voll berechtigt das kannst Du ihm auch so sagen lass mal ganz dumm die Feuerwehr bei Dir anrücken und die Brandursachen Ermittlung ergibt dies und jenes und Du hast nichts in den Händen um Deine Unschuld zu beweisen.
      Bitte halte uns auf dem Laufenden und wir möchten Dir helfen um Dein angedachten Plan um zu setzen. :gup1:
      • 3

      • # 184201
      Hallo,

      Muss ich dem Schornsteinfeger eine Berechnung nach DIN EN 13384 vorlegen?

      Ja, in der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB) des DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) steht in Anhang 14 „Technische Regel Technische Gebäudeausrüstung - TR TGA“ (Stand: Mai 2019) unter Punkt 1.6.1:

      „Der Nachweis, dass die Abgase von Feuerstätten bei allen bestimmungsgemäßen Betriebszuständen einwandfrei ins Freie abgeleitet werden und gegenüber Räumen kein gefährlicher Überdruck auftritt, ist nach DIN EN 13384-1:2008-08 bzw. DIN EN 13384-2:2015-06 zu führen.“

      Klartext: einen Umbau einer Kamin-Anlage würde ich aus Sicherheits-Gründen nur von einer Fachfirma durchführen lassen,
      Kernbohrungen mit Absaugung, fachgerechter Einsatz von Kaminfutter (evtl. Sattelstücke).
      Die Fachfirma ist verantwortlich und haftbar.
      2-fach-Belegung bei Kamin 160 geht i.m.o knapp. Abgas-Masseströme der Öfen sollten beachtet werden.
      die besseren Kaminöfen haben Rauchrohr 130 mm. das lange Quer-Rohr muß gasdicht ausgeführt werden , in isolierter Ausführung.
      (war bei meiner Anlage gefordert.)
      bei "5 Einzelöfen ausgebaut" würde ich auf Einbau einer Zentralheizung schliessen.
      falls der Etat derzeit nicht reicht: einzelne Bauabschnitte nach Kassenlage, zuerst Kamin-Sanierung. derweil zentral heizen.

      mfg
      Ulmenholz