Tropfenden Kugelhahn provisorisch mit LocTite 55 Gewindedichtfaden und Draht abgedichtet

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Gestern sollte es nun soweit sein.
    Habe meinen neuen Kessel das erstemal anheizen wollen.
    Nachdem ich über mehrere Tage die angepasste Installation mit erhöhten Druck auf eventuellen Undichtigkeiten getestet habe wollte ich nun den Speicher wieder
    mit einbinden.
    Beim öffnen des Kugelhahns kam mir auch prompt n ordentlicher Spritzer Wasser entgegen. :unfair:
    Naja ,zum Glück war er beim zu drehen erstmal wieder dicht.
    Klar ist, das er ausgetauscht werden muss da der Kugelhahn marke billig ohne Stopfbuchse ist.
    Nun bin ich über das alte Forum auf ne Art Reperaturmanschette für solche Sachen gestoßen.
    Darauf hin hab ich mir überlegt ob ich das nicht auch so ähnlich hinbekomme.
    Das hier ist das Ergebnis und es funktioniert.


    Konnte nun heute also das erste mal den neuen Kessel anmachen und bereue den Umbau kein bisschen...

  • Meistens sind die Dinger wieder dicht,wenn der Speicher höhere Temperaturen hat.

    Gruß Rolf



    DC 30GSE,Lufttrennung,LC mit geregelter
    Sekundärluftklappe u. gegenläufig geregelter Primärluftklappe über Federzug,Turbulatoren 7.2 mit von außen bedienbarer Reinigungsfunktion,Lüfter-Drehzahlregelung Botex CT-110R durch PID-Regler nach AGT mit Timer-Abschaltung u. Einstellung der Mindestdrehzahl über Poti,Laddomat,Restwärmenutz. manuell,Asu-Timer,4
    x 732Ltr. PSP,300Ltr. bivalenter Speicher mit 30
    VKR,Fachwerkhaus 150qm Innendämmung,Ölheizung im Notfall
    zuschaltbar.

  • ....und wieder undicht, wenn die Anlage kalt wird.

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Meistens sind die Dinger wieder dicht,wenn der Speicher höhere Temperaturen hat.


    Das habe ich natürlich auch gedacht.
    Das Wasser kam aber derart stark heraus , das ich das nicht so lassen konnte.
    Hatte natürlich auch n bisl Bauchschmerzen ob mein provisorium noch Dicht hält nach dem ich den Speicher Gestern geladen hatte und dieser nun wieder Abgekühlt ist.
    Ebend nochmal nachgesehen .
    Alles Dicht ! :)

  • Hallo,


    Nur mal so am Rand gefragt mit was für einem erhöhten Druck hast du den abgedrückt?


    Mfg. P25

  • Hatte das Problem.bei meinem Umbau auch. Allerdings an den Hähnen von der Mischerkreispumpe. Mein nachbar hat mir fen Tip gegeben die Hähne so 15-20 mal auf/zu zumachen. Und aiehe da sind wieder dicht.

    ETA SH 30 TOUCH :flipaus: seit 06/15
    Schornstein Keramik 11m hoch. 2000l Puffer. 1.Puffer mit WW-Spirale. 1 Mischerkreis obere Etage. 1 Mischerkreis untere Etage nur Fußbodenheizung. Altbau BJ 1890 ohne Fassadendämmung.
    Zu beheizende Fläsche ca 160m² auf mollige 23 Grad das meine 3 Mädels nicht frösteln. :)

  • Hallo Yogibaer!


    Hat dein Nachbar auch gesagt warum das funktioniert?
    Könnte mir vorstellen das das noch verbliebene Fett im Schieber verteilt wird und damit auch der Gummi wieder etwas
    flexibler wird.
    Wenn das so wäre würde der Trick wahrscheinlich nur ein paar mal funktionieren wobei er fürs erste ja erstmal ne
    gute Lösung ist.

  • hallo Randy


    nein das hat er mir nicht verraten. aber so oft machst die Hähne ja auch nicht auf und zu wenn alles fertig ist. ;)

    ETA SH 30 TOUCH :flipaus: seit 06/15
    Schornstein Keramik 11m hoch. 2000l Puffer. 1.Puffer mit WW-Spirale. 1 Mischerkreis obere Etage. 1 Mischerkreis untere Etage nur Fußbodenheizung. Altbau BJ 1890 ohne Fassadendämmung.
    Zu beheizende Fläsche ca 160m² auf mollige 23 Grad das meine 3 Mädels nicht frösteln. :)

  • also Yogibaer, ich muss mal ätzen. Nicht böse sein. :)
    Wer sich einen "ETA" leisten kann, der sollte normalerweise auch das Geld für ein paar gescheite Markenkugelhähne übrig haben.
    Irgendwann muss mal was abgesperrt werden und dann sind die eben nicht mehr dicht zu kriegen. Nun ja, wer billig kauft, kauft zweimal. ;(

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Mmh Holzpille. Steh ich drüber. Problem an meinen Hähnen ist halt gewesen das diese in der Mischergruppe verbaut sind. Also sicher keine Billigware. Und ich hätte somit die ganze Baugruppe wechseln müssen. Und da sind mir 400 dann doch zu schade.
    Und zum Thema Eta Kessel. Ich hatte soviel Probleme mit dem Atmos, Regelmäßig Kugelraum tauschen usw. Bis dahin das er jetzt durchgerostet war. Das ich genau an dem Punkt war. Wer billig kauft kauft zweimal.

    ETA SH 30 TOUCH :flipaus: seit 06/15
    Schornstein Keramik 11m hoch. 2000l Puffer. 1.Puffer mit WW-Spirale. 1 Mischerkreis obere Etage. 1 Mischerkreis untere Etage nur Fußbodenheizung. Altbau BJ 1890 ohne Fassadendämmung.
    Zu beheizende Fläsche ca 160m² auf mollige 23 Grad das meine 3 Mädels nicht frösteln. :)

  • @ Yogibear


    Drüber stehen ist die richtige Antwort darauf.
    Im Prinzip hast du in etwa den gleichen Prozess durch wie ich.
    Die blauen Kessel waren ein guter einstieg in die Thematik Holzvergaser.
    Wie ich schon oft geschrieben habe ,es ist einiges möglich mit den Kesseln aber unter Umständen zieht man seine Lehren daraus.
    Das man nun z.bsp. zu ETA wechselt liegt ja nunmal nur daran das sich beim Marktführer nix tut in Sachen Modernisierung.
    Deine wie auch meine Anlagen sind mit den Erfahrungen gewachsen. Auch ich habe bis heute keinen einzigen Kugelhahn mit Stopfbuchse verbaut. Wird sich aber noch ändern ,habs halt damal als blutiger Anfänger nicht besser gewusst. Auch ich habe in einen höher Wertigen Kessel investiert und habe es nicht bereut.
    Was ich nicht so gut finde (das finde ich bei den meisten Markenherstellern schrecklich) ist wenn sich Leute über Marken definieren. Zum Glück bekommt man relativ schnell heraus ob jemand aus Prestige oder aus Vernunft und Freude am Produkt gekauft hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!