Thermosiphon

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo Forum,
    ich habe meinen Pufferspeicher endlich in betrieb genommen. Leider habe ich dabei den Thermosiphon am oberen anschluss vergessen und jetzt eine Schwerkraftzirkulation mit ca 12l/m.


    Denkt Ihr, das ich diese unterbinden kann, wenn ich einen Thermosiphon nachrüste? dieser würde ca 10cm breit werden und ca. 35cm tief werden. Ha jemand schon praktische Erfahrungen damit?


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Thomas,
    dieses Bild hatte ich erst von zwei Wochen hier veröffentlicht, bezüglich der Lufttöpfe :


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/5bxq-c.jpg]


    da ist er ganz deutlich zu erkennen. Der Vorlauf vom Kessel etwas schlechter, geht im Bogen nur 90° von unten in den Puffer wegen der Schwerkraft.


    Über den Sinn und Unsinn braucht man nicht diskutieren denn alle anderen Lösungen sind Reparaturanfällig. Thermosiphons funktionieren wartungsfrei für die Ewigkeit.


    Gruß Helmut

  • Hier mal was von Rostek aus dem HT Forum:


    Statt Schwerkraftbremse baue ich seit über 10 Jahren grungsätzlich WÄRMESIFONe in die Leitungen.
    Das sind Bögen mit 2" - 1" - Übergängen; Konstruktion: wie Röhrensifone ; die 2"-Anschlüsse am Speicher zu Strömungsberuhigung und zunächst senkrecht nach unten, dann mit Übergangsstück mit 1" Zoll nach oben.


    Wärme steigt grundsätzlich nach oben und kommt somit über die "Wärmesifone" nicht aus dem Speicher raus, wenn die Pumpe AUS ist.


    Schwerkraftbremsen sind eine schlechtere Lösunf, weil diese grundsätzlich einen Strömungswiderstand erzeugen, der durch höhere Pumpenleistung zu überwinden ist.

  • Hallo Hubi,
    nein, das ist keine Bremse in dem Sinne. Es ermöglicht lediglich eine Schwerkraftzirkulation vom Kessel in den Puffer.


    Deshalb sollte der Puffer auch auf gleicher höhe stehen, um das zu ermöglichen.


    Bei mir steht der Pellts-Kaminofen im 1. OG und der Puffer im EG. Deswegen habe ich da eine Schwerkraftzirkulation, gestern mit 35l/minute.


    Deshalb kommt am WE ein Thermosiphon dazu.


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo,


    Verstehe nicht wieso so ein kleiner Syphon Schwerkraftzirkulation unterbinden soll!?


    Bei mir ist zum Beispiel mein Warmwasserboiler per Syphon (ca 90cm - hat sich so ergeben ;-))
    angeschlossen - wenn ich nun die Schwerkraftbremse in der Pumpenverschraubung öffne zirkulierts ab einer bestimmten Puffertemperatur wunderbar - das ist auch so gewollt!


    Wenn ich hier einen Denkfehler mach bitte sagt mir wo ich auf den Schlauch stehe...



    Viele Grüsse, Michi.

  • hw55 schrieb:

    Quote

    Hallo Peter,
    habe ich auch noch nicht gewusst das Thermosiphons nicht gedämmt werden sollen.


    Gruß Helmut


    Hallo Helmut,


    da bist du nicht der Einzige. Aber dem Bruno will ich's mal glauben. Der hat fast immer recht;)
    Ich vermute mal, daß es daran liegt, daß ein Siphon besser funktioniert, wenn die Dichteunterschiede möglichst groß sind.
    Ein luftgefüllter geruchsverschluss am Waschbecken wäre auch nicht sehr effektiv.:S


    Gruß
    Peter

  • Hallo,
    naja eigentlich sollte er auch die Schwerkraftbremse ersetztn. Das Klappt auch ganz gut. Nur habe ich jetzt eines Feststellen müssen: Solange mein Rika 55° intus hat, läuft die Pumpe :(


    Jetzt werde ich mich mal nach ner anderen Verschaltung von dieser kümmern müssen.


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Helmut,
    naja, wenn ich meinen Puffer durchlade, läde ich diesen meist auf 60°-75° C auf. Jetzt ist es so, das die Pumpe in meinem Rika Evo Aqua immer dann läuft, wenn der Kessel über 55°C Innentemperatur hat.


    Durch meinen gut gedämmten Speicher habe ich bei einer kompletten Ladung zwischen oben und unten ca. 1K Differenz. Abnahme erfolgt keine, da der Kachelofen läuft. Jetzt saugt die Pumpe einen 60° "kalten" Rücklauf an und pumpt den in den Kessel. Und das solange bis der Pufferspeicher auf 55° abgekühlt ist und die Pumpe sich abschaltet.


    Jetzt heisst es mal ausprobieren, wie ich das steuern kann.


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Michi,
    warmes Wasser ist bei gleichen Volumen leichter als kaltes Wasser, also steigt es nach oben (Schwerkraft/ schwer unten leicht oben). Die Abkühlung an den Rohrwänden bei schlechter Isolierung ist ein anderes Kapitel. Berücksichtigen muß man natürlich beides.


    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,
    ja genau sowas brauche ich. Ich habe nur das Problem, das die Pumpe von dem Kessel gesteuert wird. Bisher dachte ich eigentlich "Kessel aus, Pumpe aus".


    Leider habe ich da falsch gedacht. Aber ich habe für das Problem mittlerweile einen Workaround geschaffen, werde dafon am WE mal Bilder reinstellen, zu erklären ist das für mich eher schwer.


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Helmut!


    Würde ein Thermosispon auch in der WW- Leitung Sinn machen?


    >habe bei mir eine Zirkulationspumpe drin, die nur auf Tasterdruck und über Zeitrelais (2min) arbeitet.

    mein HB hatte damals kein Rückschlagventil eingebaut, so dass sich das WW auch von alleine zirkuliert.


    Die Leitungen vom WW-Puffer gehen alle steigend nach oben.


    oder besser in der Thermosiphon in die Zirkelleitung???

    HVS25 AK2005
    1000l SPS+ 800l PS, 400l WW mit SolarWT
    200l MAG
    16m² SolarFK
    seit 12/2005 in Betrieb

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!