Planung einer neuen Heizungsanlage - Dreifamilienhaus - Dom80er

There are 330 replies in this Thread which was already clicked 23,277 times. The last Post () by Dom80er.

  • Achso was ich noch vergessen habe zu erwähnen. Die Leitungen sind noch alle unisoliert.


    Desweiteren ist auch keine Zirkulationspumpe verbaut. Hatte ja vorher auch keine.


    An der bestehenden Zirkulationsleitung ist nun ein Hahn montiert den man ab und an mal entleeren kann.


    Falls die lange Wartezeit normale ist bis warmes Wasser vorhanden ist!?

    Wobei ja da schon einige Liter flöten gehen 🤔

    Habe ich eine Idee.


    Man kann die Fristar ja mit einer Zirkulationspumpe betreiben im Pulsbetrieb.

    Ich hab aber irgendwie keine Lust die bestehende Zirkulationsleitung zu benutzen. Die Zirkulationleitung besteht aus so einem Wicu Rohr das sonst nicht weiter isoliert ist. Da denk ich sind die Verluste ziemlich hoch.


    Wäre es in meinem Fall nicht zu überlegen eine zweite Zirkulationsleitung zu legen die gleich nach dem Warmwasseraustritt der Friwa zurück in den Eingang der Friwa geht?

    Dass sozusagen die Friwa warm durchspült wird? Oder funktioniert sowas nicht 🤔

  • Ich hab grad mit dem Heizungsbauer geredet. Der meint wies aussieht, ist der Plattenwärmetauscher eh immer erwärmt.


    Und wir hatten vorher ja die Schwerkraftzirkulation, die doch immer ein wenig mit gelaufen ist. Von dem her waren wir da wohl ein bisschen verwöhnt. 😎

  • Also MEINES Wissens ist es (leider) grad genau andersrum: der PWT wird bewusst extra NIE warmgehalten sondern der wird mEn nach sogar bewusst nach der Zapfung "kaltgefahren" um darin stehendes heißes Wasser wegen Kalkgefahr sicher zu vermeiden. Muss mal nachschauen wo sich das findet....

  • Also in der Anleitung habe ich da auch noch nichts gefunden. Mein HBler kennt die Friwa ja auch nicht, die verbauen eigentlich andere. Wahrscheinlich wird die dann doch kein Warmhalteprogramm haben.


    Des heisst dann evtl damit leben, oder die vorhandene Zirkulation doch anschließen, oder so ne kleine Zirkulation gleich in der Nähe der Friwa realisieren dass nur die Friwa selbst auf Temp gebracht wird..

  • Hallo


    Wasserinhalt der Warmwasserleitungen und Zirkulationsleitungen beachten.

    Viele FRIWA's schreiben ab einer gewissen Wassermenge ein Sicherheitsvnetil vor.

    Unterhalb der Grenze benötigt man das nicht.

    Aber wenn die Zirkulation den Kreis aufheizt ist kein Entnahmeventil offen durch das der Druck abgebaut werden kann.

    Bitte lass Dir kein Trinkwasser-MAG aufschwatzen. Das sind reine Brutstätten für Keime. Und wenn das MAG die Luft verliert brauchst Du trotzdem ein SV.

    Auch wenn der Hersteller behauptet "voll durchströmt" - das ist das gleiche wie vor 2015 der "schadstoffarme Diesel".......


    ciao Peter

  • Hallo,


    bezüglich der Zirkulation kannst du hier ab Seite 11lesen. Dazu brauchst du noch einen Sensor an der Zirkulationsleitung.

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2


    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
    Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
    DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

  • Bei der Fristar Friwa kann man ja die Zirkulation impulsgesteuerte verwenden.

    Weiß jemand zufällig ob die dann nur beim Warmwasser zapfen den Impuls bekommt oder auch bei der Kaltwasserabnahme 🤔


    Und aus reiner Interesse. Bei der Fristar kann man ja keine feste Zeiten für die Zirkulation programmieren. An der Heizung aber schon. Wäre es möglich die Zirkulation zum einem über die Impulse von der Friwa zu steuern und gleichzeitig mit festen Zeiten von der Heizung?

    Theoretisch müsste des doch gehen 🤔

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!