Atmos: Erstmessung wie vorbereiten?

There are 7 replies in this Thread which was already clicked 3,299 times. The last Post () by jostom.

  • Seit letzte Woche läuft mein P21 mit Brenner A25


    Nun kommt am Donnerstag nochmal der Schornsteinfeger zum Messen,(bei der Abnahme hatte ein Kollege das Messgerät) wie bereite ich den Kessel am besten für optimale Werte vor?


    Kurz Anleitung wäre Toll. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden er macht ohne Murren was er soll : Warm...


    Danke euch

  • doch ist eingestellt....


    Muss man also nur mal "durchputzen" und fertig?
    Ja die Abnahme war ohne Messung.
    Jetzt hat er das Messgerät.
    (Der teilt sich wegen dem hohen Preis das Messgerät, und hat es immer nur auf Zeit)

  • Moin,
    das es vom Prinzip vom Holzvergaser übernommen werden kann:


    NICHT (kurz) vorher "durchpusten"!!! Da so Staub gelockert wird und bei der Messung negativ auffällt.
    Also max. ne Woche/einige Betriebsstunden vor der Messung gründlich säubern und wieder "einfahren" lassen ;)
    Guter Brennstoff sollte selbstverständlich sein, also DIN+ Pellets welche nicht überlagert sind (älter als eine Saison).



    Beste Grüße

  • Haben unseren P21 mit A25 2 Tage vorher gründlich gereinigt.
    Dann 2x Kessel-Betrieb vor der Messung.
    Keinesfalls unmittelbar vor der Messung reinigen !!


    Wenn du hoffentlich keinen Partikelabscheider nutzt, ist die
    größte Hürde wohl die Feinstaubmessung.....
    Sollte hier bei dir das Problem liegen, versuche dein Glück
    mit einer signifikanten Reduzierung der Kesselleistung.


    Durch alle diese Probleme mussten wir auch durch....
    (2. Stufe BImSchG)


    P.s.: Gute Pellets und korrekte Einstellung sind Grund-
    voraussetzung.....

  • So der schwarze Mann ist gerade weg.


    Aussage vom Schornsteinfeger:
    Kessel mit Top Werten durch die Messung gekommen.
    Mit dem Hinweis: Er hatte schon oft Atmos gemessen, und wenn die Kessel sauber eingestellt sind, hatte er noch nie eine Schlechte Messung.
    Atmos macht was er soll, und wenn einen die Arbeit mit ab und zu "Durchputzen" nicht stört ist es ein Grundsolider Kessel der macht was er soll.


    Bin ich froh, das ich es nicht bereut habe mich für Atmos entschieden zu haben.

  • Exact gleiches hatte mein Kehrer auch gesagt. Ich würde heute vielleicht einen anderen Kessel nehmen, aber bis jetzt funktioniert alles wie es soll. Beim neuen wäre bei mir dann nur der Komfort höher. Irgendwann Mal. ;)
    Jan

  • Kann ich so bestätigen. Ein Kessel mit konstruktionsbedingten Nachteilen, aber sonst solide und tut, was er soll.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!