Altereco: Altereco Quentin 22kW

There are 7 replies in this Thread which was already clicked 11,158 times. The last Post () by TigerTooth.

  • Hallo
    hat hier jemand Erfahrung mit dem Altereco Quentin 22kW.
    Der Kessel wird über Heizerschwagen.de vertrieben und kann laut Hersteller Pellets und Hackschnitzel verbrennen.
    Was haltet ihr von dem Kessel? Hat ihn schon jemand im Betrieb?
    Ich würde ihn gerne mit Hackschnitzel betreiben.
    Mfg
    Johannes

  • Die Holzpoppel sind nur Ersatzbrennstoff für den Kessel.


    Es wird vor einem zu hochen Staubanteil gewarnt und das es dadurch zu Staubexplosionen kommen kann.


    Ich würde da schon aus Kostengründen keine Pellets rein kippen, zu teuer ;)

    Steht einem das Wasser bis zum Hals, Kopf hoch!!!

  • Hallo


    Mir persönlich gefallen die typisch polnischen waagerechten Wärmetauscher Flächen nicht besonders,die muss man immer manuelle sauber halten,das bedeutet viel Dreck im Heizraum.


    Dann wäre die Frage wie zuverlässig die Schnecken arbeiten?


    Bei Hackschnitzel immer so ne Sache...



    Lg

    Automatisch heizen für 2,37 cent/kWh mit Ekogroszek.

  • Moin Moin!


    Ich will dieses Thema nochmal aufgreifen, da ich diesen Kessel aus technischer u. ökonomischer Sicht ziemlich interessant finde.

    Allerdings spiele ich nicht mit dem Gedanken, mir einen solchen zu kaufen.

    Wie man in dieser Animation gut erkennen kann, arbeitet der Kessel nicht wie üblich mit einer Schnecke, sondern mit einer Art Stößeln, die das Hackgut fördern:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Konnte zwischenzeitlich jemand in Erfahrung bringen, ob der Kessel zuverlässig funktioniert?

    Offenbar ist der Metal-Fach GHT baugleich und mit Lambdaregelung schon für unter 6.000€ inkl. MwSt zu erwerben.

    Der Altereco Quentin 22 wird sogar als BAFA-förderfähig beworben.


    MfG Hans

  • Wie man in dieser Animation gut erkennen kann, arbeitet der Kessel nicht wie üblich mit einer Schnecke, sondern mit einer Art Stößeln, die das Hackgut fördern:

    Interessante Methode!

    Mir ist nur nicht klar, was das bringen soll bzw. warum es "besser" als die übliche Förderung per Schnecke ist?

  • Moin Moin!


    Ob es unter dem Strich überhaupt besser ist als eine Schnecke, ist die große Frage.


    Mir scheint dieses System mit den Stößeln unempfindlicher gegen Verklemmen von Holzstücken und etwas energieeffizienter zu sein.

    Man liest öfters mal, dass die Schneckenantriebe von Hackgut- u. Pelletkesseln unter ungünstigen Bedingungen (hoher Fein- oder Staubanteil, unförmige Holzstücke) in Störung gehen.

    Dann muss die Schnecke von Hand wieder freigedreht werden.


    MfG Hans

  • Mir scheint dieses System mit den Stößeln unempfindlicher gegen Verklemmen von Holzstücken und etwas energieeffizienter zu sein.

    Ersteres müsste die Praxis zeigen. Zweiteres ebenso bzw. mittlerweile auch bei Schnecken nicht mehr so hoch der Stromverbrauch.



    Man liest öfters mal, dass die Schneckenantriebe von Hackgut- u. Pelletkesseln unter ungünstigen Bedingungen (hoher Fein- oder Staubanteil, unförmige Holzstücke) in Störung gehen.

    Dann muss die Schnecke von Hand wieder freigedreht werden.

    Ich glaube das liegt weniger am Prinzip als an den Umständen. Unser Haus wird schon über 30 Jahre mit Hackgut per Schnecke geheizt. Da gab es weder eine verstopfte noch eine gebrochene Schnecke.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!