Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Umstieg auf Atmos Beratung

  • Hallo



    Hast du den Hersteller wirklich schon sämtliche E-Mail-Adressen, in sämtlichen Sprachen vollgekotzt?
    Wenn dort morgen einer den Rechner anschmeißt, muss der Posteingang von deinen Mails überquellen.
    Irgendeiner wird dann schon reagieren.


    Es kostet doch nichts.



    Die deutschen Kesselschubser haben darauf eh keinen Bock. Zu viel Sackgang und kein Gewinn.



    Lg

  • Moin Moin!


    In diesem Link

    sind ganz unten einige mögliche Steuerungen genannt.

    Zum Beispiel auch die Vollmar FS471 mit Lambdaregelung.


    MfG Hans

  • PS:

    Hier wird erwähnt, dass man möglicherweise auch eine Attack-Steuerung nutzen kann:

  • Noch was zum Thema Türkontaktschalter:


    Um diesen nutzen zu können, muss die Steuerung nicht zwingend einen Eingang dafür haben.

    Man kann den Türkontaktschalter auch einfach "in Hardware" einbinden.

    Siehe dazu die Schaltpläne im Link oben zur DE.200HG-Steuerung.

    Bei einem Druckgebläsekessel wird einfach die Versorgungsspannung beim Öffnen der Tür unterbrochen.

    Bei einem Saugzugkessel wird die Verbindung zwischen Gebläse u. Steuerung unterbrochen und stattdessen das Gebläse direkt mit Netzspannung versorgt (läuft 100%), sobald die Tür geöffnet wird.

  • So

    , nun mit diesen Eindrücken besuchst du zB. einen ETA, Fröling, Gunti- Heizer im Heizraum, da gibt es richtige Heizstuben, mitsamt Stehtischchen Bier und Snacks, kein Russ, nur ganz wenig Staub und der stammt meist vom Holzwurmmehl!


    Gruess Ruedi

    https://www.holzheizer-forum.de/attachment/28835-screenshot-20211121-180912-png/

    Es ist nicht immer alles Gold was glänzt, auch nicht bei den Premium-Herstellern!

  • wenns nix weiter kosten darf:


    Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?


    Atmos DC22GSE, Holzgaser
    Atmos Holzgaserkessel DC 22 GSE Der Kessel ist gebraucht und lief nur drei Winter! Er steht Trocken...,Atmos DC22GSE, Holzgaser in Sachsen - Neustadt
    www.ebay-kleinanzeigen.de

  • Hallo Sven,

    Wenn man Deinen allerersten Satz liest kommt man ins zweifeln. 2 Jahre Kessel defekten umsteigen auf Atmos?

    Die vielen Antworten von uns......Hast Du Dir mal Mühe gemacht nach Ersatz zu suchen! Es gibt das Wort Google......ich habe dort Deinen Kesseltyp eingegeben und .......brauchte nicht nach Atmos zu suchen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Wir (DDR) würden sagen wenn er unbedingt einen Trabant haben will er kommt damit auch von A nach B. Bei diesen kommenden Winter muss er sich warm anziehen. Nix von wegen Wärme einstellen. Und noch viele andere Dinge.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    Ich habe mehr als gegoogelt und es findet sich kein ersatzteil.

    Der Hersteller kann vor ende nächsten Jahres keine Ersatzteile liefern, aussage direkt von ThermoFlux....

    Online gibts nirgends Ersatzteile dafür.


    Atmos, wieso? Da gibts online immerhin alles. Das ist das einzigse was mich daran überzeugt.

    Negativ ist das keine Lambda

  • Tach,

    Manchmal kann man nur mitn Kopfschütteln.

    Hier fragt jemand nach ein Atmos Kessel und es wird nur immer alles schlecht geredet. Hat jemand der was Negatives sagt schon mal ein Atmos Kessel gehabt?


    Ich habe jetzt 2 Jahre ein Gse 18 und bin sehr zufrieden damit .

    Habe auch ein Hargassner Classic Pelletkessel. Dieser läuft auch ohne Probleme, aber muss nicht oft dran und kostete auch 13000€.

    Der Gse läuft ohne Probleme !

    Ja man muss sich damit beschäftigen und wissen wie ein Holzvergaser funktioniert.


    Aber es ist keine elektrische Gedöns dran,was ständig auf Störung geht oder nicht das macht was er soll.


    Ich betreue mittlerweile bei Bekannten 8 Kessel und alle Laufen ohne Probleme.


    5 Gse und 1 Gs Kessel.

    2 Pelletkessel P 21.

    Ich muss ehrlich sagen, das ich mich richtig darüber ärgere das ich damals vor 6 Jahren so viel Geld ausgegeben habe.



    Die Ersatzteile sind innerhalb 2 Tagen bei mir wenn was ist und der Support des Atmos Zentrallager ist unschlagbar.


    Solltest du noch fragen haben ,kannst du dich gerne melden.


    Grüße

  • Jetzt geht die Diskussion wieder mal los... Ich habe auch einen Atmos 25 GSE, aber nochmal würde ich ihn nicht kaufen.

    Der Wirkungsgrad im Originalzustand liegt bei knapp 65%, wenn man von der Materie keine Ahnung hat ist man aufgeschmissen, es sei denn man hat für die nächsten 50 Jahre Holz, dann ist es egal wie wirtschaftlich der läuft.

    Wer heute noch ein Auto fährt mit Choke und Vergaser, muss halt bereit sein viel Energie zu verschenken, denn ein Holzergaser ohne Regelung, also keine Lambdasonde, keine getrennte Luftführung und Ansteuerung für Primär und Sekundar Luft kauft und keinen blassen Schimmer von der Sache hat, wird wenig Freude dran haben. Der Themenstarter hat vor ein paar Monaten an seinem Thermoflux rumgedoktort, weil er nicht richtig lief, daher unterstelle ich zumindest mal, er ist auf dem Gebiet ein Laie. So jemanden muss man vom Atmos abraten, denn der Umstieg von geregelten auf ungeregeltem Kessel ist schon enorm. Wenn es wenig kosten soll, dann wäre Attack inkl Lamdaregelung die beste Wahl. Aber in Zeiten von Energiesparend, Umweltgedanke und Wirtschaftlichkeit kann man doch keinen Atmos empfehlen. Um meinen Atmos auf über 80% Wirkungsgrad zu bringen musste ich insgesamt 400Euro ausgeben und x Stunden mit dem Kessel verbringen. (Kessel dämmen, Lamdaregelung mittels FT und Luftwaage, gescheite Wirbulatoren und Drehzalsteller für das Gebläse) Das würde ich keinem mit ruhigem Gewissen empfehlen können, schon gar nicht, wenn er eh Ärger mit seinem vorherigen Kessel hatte.

    P. S. : OPC123 wie sieht es mit einem Bild von deiner Düse denn nun aus?

    Gruss

  • Das Problem bei den Atmoskesseln ist Konstruktiv.

    Wir raten hier eigentlich immer zum aufgerüsteten Kessel.


    Das ist bei Atmos nicht möglich ,da keine Lufttrennung vorhanden.

    Es gibt diverse Nachteile ,die man hier nachlesen kann.

    Steht der Kessel dann an Ort und Stelle und stellt fest das es doch nicht so läuft, fangen die Überlegungen zwecks Aufrüstung an.

    Aus meiner Sicht ist das immer ne Grauzone wenn an den Kesselnmassiv eingegriffen wird.


    Ganz klar gibt es aber auch bei den Lambdakesseln welche die nicht so dolle sind.


    Die aktuelle Materialkrise trifft unterschiedlichste Bereiche.

    Ob das nun Thermoflux anzukreiden ist...

    Ich hatte es ja schonmal geschrieben.

    Jeder Lambdakessel lässt sich wie ein Atmos betreiben.

    Luftklappen fest einstellen und das Gebläse auf max AGT gestellt.

    Ewolla...


    Zum Düsendefekt des TF ,würde mich mal ein Bild interessieren.

  • Ich kann nicht über was schlecht reden , wo ich keine eigene Meinung oder Erfahrungen habe.

    Mache ich auch nicht, ich habe ja einen Atmos.


    Ich betreue mittlerweile bei Bekannten 8 Kessel und alle Laufen ohne Probleme.

    Und wenn diese 8 Bekannten keinen "Betreuer" hätten? Wer sorgt dann für eine durchweg passende Einstellung bei wechselndem Holz oder wenn die Kiste mal nicht so will? Wie gesagt, funktionieren und die Messung vom Schornie wird auch ein Atmos schaffen, soviel ist unstrittig. Auch klar ist, dass ein Fröling locker 3 bis 4 mal soviel kostet wie ein Atmos, und ja, bis sich der Fröling gemessen am besseren Wirkungsgrad bezahlt gemacht hat, vergehen locker 10 Jahre. Aber es geht eben nicht nur um den Vergleich des Anschaffungspreis oder des Wirkungsgrades, sondern auch um den Bedienkomfort und eine stets saubere Verbrennung.

    Gruss

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!