viereckige Turbos für andere Wärmetauscher

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo Ihr Tüftler,


    Wir, die wir Röhren in unserem [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon] haben können ja ich möchte sagen zwischen einigen Versionen die geeignete aussuchen.


    Wir haben aber auch User die haben viereckige [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]. Ich sprach heute mit einem, er möchte auch gerne einen Turbo in seinem Kessel DC24RS einsetzen. Nur dieser Turbo müßte viereckig sein!!!
    Wie könnte man so etwas bewerkstelligen?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • moin,


    das problem haben auch die GS-heizer. seit diesem winter habe ich den hinteren wärmetauscher zusätzlich mit ketten bestückt. bringt 10 - 15° weniger AGT. hatte aber uch vorher schon "winkelwirbler" verbaut.
    man merkt die masse der ketten in trägheit der AGT im vergleich zu ohne ketten.
    bei der nächsten großen reinigung stelle ich mal ein foto meiner hinteren innereien ein.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • stelle ich mal ein foto meiner hinteren innereien ein.


    Um Gottes wille neiiin!!!! 8o8|8o





    Ich habe im [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon] den originalen "Kamm" durch einen weiteren ergänzt so das die sonst freien Kanäle auch belegt sind. Außerdem habe ich einen großen Blechwinkel eingelegt der wie Manfred's Umlenkblech das Rauchgas vom Abgasstutzen weg lenkt. Das Blech hatte ich, zu der Zeit als ich die AHK ausgebaut hatte, mit dem Hebel der AHK verbunden und so ließ sich der Zug beeinflussen. Z.B. beim Nachlegen stärkerer Zug.


    Ohne was im [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon] geht die Abgastemperatur beim GS durch die Decke.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Hallo,


    ich kämpfe an meinem DC32GS mit Abgastemperaturen von 300-350 Grad. Hatte bis jetzt noch nichts verbaut. Nun hab ich im hinteren Kasten unter dem Ausgang Abgasrohr ein Flacheisen reingelegt und in der unteren Türe rechts und links mir was mit Winkeleisen und Flacheisen zusammen geschweist, das die Abgase an die eussere Wand gedrückt werden (im alten Forum gelesen). Wirklich was gebracht hat es nicht. Gibt es Fotos von modifizierten Tauscherkasten Fotos was ich vielleicht noch verändern kann? Die GSE Besitzer sind ja besser dran, darüber gibts genug zu lesen!!!


    Gruß Dirk

    :) Atmos DC32GS, 3 X 800l Puffer, Ladomat, Esbe 3 Wege Mischer + Motor Steuerung CETA106!!! Notheizung Gastherme getrennt durch Umschaltventil!!! 260qm Wohnfläsche :)

  • Hallo,


    ich hatte den alten Fred schon völlig vergessen :D .


    Ich habe dauerhaft 210-250C° aber durch den vom Winkelblech stark reduzierten Abgasausgang auch nur noch max. 23 KW (GS40).



    Das Winkelblech bringt am meisten. Es verdeckt bis auf den kleinen Spalt der Ausgang aus dem [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]. Vom zusätzliche "Kamm" ist nur der T-Griff zu sehen.
    Wenn ich dran denke mach ich bei der nächsten Reinigung mehr Bilder.



    Diese Abgasbremsen haben nur 2 Jahre gehalten dann hat das Feuer sie aufgelöst.



    hat nur 2 Jahre gehalten


    hier der Originalkamm + Zusatzkamm mit 3 Zähne + Winkel zum Ausgangabdecken


    Der "[lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]" vom GS ist viel zu klein und besteht eigentlich nur aus der Kesselrückwand.
    Endlösung für volle 40KW bei akzeptablen Abgaswerten wäre das Gerümpel abflexen und was neues anschweißen samt halbautomatischer Reinigung. Aber bevor ich dazu komme ist der GS Geschichte und es steht was anderes im Heizraum.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

    Edited 2 times, last by Volker: Bilder ergänzt ().

  • moin,


    wenn auch noch die leistung fehlt, sollte der umbau der unteren brennkammer helfen (die 2 schamottafeln). dadurch wird der kesselboden besser mitgenutzt.


    DC 20 GS: lüfter mit 30% bei 20 kW und max 180° AGT. frisch gereinigt 22kW bei 170°


    meine abgasbremsen:


    alles auf der OSB-platte ist hinten drin, der rest seitlich.
    die winkel hinten und seitlich halten seit 4 jahren.
    die ketten seit letztem jahr.



    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

    Edited once, last by dobia ().

  • Guten Morgen Zusammen,


    habe gestern mir etwas für den unteren seitlichen Brennraum gebastelt, so in der Art wie es auch dobia auf dem Foto hat. Hab leider kein Foto davon gemacht, hole ich aber so schnell wie möglich nach. Hab auf ne 20cm Stange drei 1mm Bleche geschweißt und leicht gebogen. Damit wollte ich erreichen, dass der Abgasstrom gebremst und an die äußere Kesselwand strömt. Bin mit meiner AGT von 300 auf 250 runter. Leider zeigt mein Wärmemengenzähler seit Tagen Error an, sodas ich den Vergleich zu Vorher nicht messen kann. Ich lege meinen Kessel immer nur bis zur Hälfte voll. Vorher 3mal Halbvoll für 2X800l oben und unten auf 80° mit Heizungsabnahme. Gestern nur angezündet und 1mal nachgelegt. Werde das jetzt mal übers WE beobachten und berichten.


    Gruß Dirk

    :) Atmos DC32GS, 3 X 800l Puffer, Ladomat, Esbe 3 Wege Mischer + Motor Steuerung CETA106!!! Notheizung Gastherme getrennt durch Umschaltventil!!! 260qm Wohnfläsche :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!